15 Podest­plät­ze bei der Dop­pel­rang­lis­te

Erfolg­reich been­de­te der jugend­li­che Nach­wuchs des TSV Hei­mat­er­de in allen Alters­klas­sen das ers­te C‑Doppelranglistenturnier der Sai­son. Mit die­sem Wett­kampf eröff­ne­te der TSV Hei­mat­er­de als Aus­rich­ter in der inno­gy-Hal­le die Jagd auf Punk­te und Qua­li­fi­ka­tio­nen für West­deut­sche und Deut­sche Meis­ter­schaf­ten 2020 in Nord­rhein-West­fa­len.

Sie­ben Mal grüß­ten die TSV-Spie­ler von ganz oben. Dabei gewann Mikko Zieg­ler zunächst im Mixed mit Jule Alberts in der U19-Klas­se und am Tag dar­auf im benach­bar­ten Bezirk mit Theo Stein­wart (BC Stein­heim) im Dop­pel. In der Alters­klas­se U17 sicher­ten sich Niko­la Schmidt und Sara Jäger bei den Mäd­chen, Nick Wein­furt­ner und Mal­te Arnold bei den Jun­gen den Tur­nier­sieg. Ella Bex­ter­möl­ler und Johan­na Wendt lie­ßen in der U15-Klas­se die Kon­kur­renz hin­ter sich, Fie­te Nier­hoff gewann gemein­sam mit Dana Arnold (VfB Grün Weiß) das Mixed der U13 und Levi Vet­ter gemein­sam mit Nick Lub­enau (1.BV Mül­heim) das Dop­pel der U13.

Neben die­sen sie­ben Top-Plat­zie­run­gen sicher­te Ella Bex­ter­möl­ler sich Sil­ber mit Laksan Gnanaran­jan (RW Bor­beck) im Mixed der U15.

Jeweils Bron­ze gab es für Mar­tin Gauk im Dop­pel zusam­men mit Jus­tin Chang und im Mixed mit Sara Jäger in der U17. Im benach­bar­ten Bezirk hol­te sich Tom Fran­ke mit sei­nem neu­en Köl­ner Dop­pel­part­ner Tor­ben Feick eben­falls Bron­ze in der U17. Dar­über hin­aus lan­de­ten mit Platz drei auf dem Trepp­chen Aleks Mar­ga­ryan im Dop­pel mit Laksan Gnanaran­jan (RW Bor­beck) sowie das Mixed mit Felix Gum­pert und Anto­nia Schrö­er. In der U13 wur­de Fie­te Nier­hoff mit Max Ruberg aus Bochum drit­ter. Micha Vet­ter und Jan Mal­tig freu­ten sich über Platz drei im U11er-Dop­pel.

Knapp das Trepp­chen ver­pass­ten Nick Wein­furt­ner und Niko­la Schmidt im U17-Mixed mit Platz vier. Eben­falls vier­te wur­de Felix Gum­pert und Fabi­an Bül­te im Dop­pel der U15 sowie Anton Ritt­ner und Moritz Koch in der U11.

Das neu for­mier­te TSV-Dop­pel mit Stef­fi San­der und Ana­sta­sia Keil wur­de eben­so fünf­ter in der U19 wie Robin Kas­ten­holz gemein­sam mit Ben Mathi­as Ober­pich­ler (VfB GW). Jus­tin Chang kam zusam­men mit Nele Inwa­now­ski (Gel­sen­kir­chen) in der U17 auf Platz neun.