16 Medail­len für den TSV bei den WDM 2019

Vor­hang auf für die West­deut­schen Meis­ter­schaf­ten 2019 hieß es am letz­ten Wochen­en­de beim TSV Hei­mat­er­de, der erneut die Ehre hat­te, die­ses gro­ße Tur­nier in der Mül­hei­mer inno­gy-Hal­le aus­zu­rich­ten. Über zwei Tage zeig­ten die bes­ten Bad­min­ton­spie­le­rin­nen und ‑spie­ler aus ganz Nord­rhein-West­fa­len in den Alters­klas­sen U11 bis U19 ihr Kön­nen im Spiel um die Meis­ter­ti­tel. Nach der gelun­ge­nen Ver­an­stal­tung gab es dickes Lob von allen Sei­ten. BLV-Ver­tre­ter, Schieds­rich­ter, Trai­ner, Coa­ches und auch Spie­ler bedank­ten sich bei den Ver­ant­wort­li­chen des TSV für die pro­fes­sio­nel­le und lie­be­vol­le Orga­ni­sa­ti­on.

93 Ver­ei­ne hat­ten ihre qua­li­fi­zier­ten Spie­ler gemel­det, die auf 12 Fel­dern in knapp 400 Spie­len die West­meis­ter in fünf Alters­klas­sen und 22 Dis­zi­pli­nen ermit­tel­ten.

Vier Titel und ins­ge­samt 16 Medail­len sicher­te sich der Nach­wuchs des Gast­ge­bers selbst und konn­te damit den eige­nen Rekord des Vor­jah­res noch ein­mal über­trump­fen.

Wir müs­sen uns selbst immer wie­der klar machen, dass sich vor erst sechs Jah­ren erst­ma­lig über­haupt ein Spie­ler für die­se Meis­ter­schaf­ten qua­li­fi­zie­ren konn­te. Und dann ging die Kur­ve bis heu­te immer wei­ter berg­auf. Mit 16 Medail­len gehö­ren wir zu den bes­ten Ver­ei­nes NRWs und sind stolz auf unse­re Ath­le­ten.“, resü­miert Abtei­lungs­lei­ter Chris­ti­an Schrö­der das tol­le Abschnei­den des TSV-Nach­wuch­ses.

Selin Hübsch sicher­te sich zwei West­ti­tel. Im Dop­pel war sie mit der Bon­ne­rin Anna Meji­kow­sky in der Alters­klas­se U17 erfolg­reich, im Mixed gewann sie mit Kevin Dang ihre eige­ne Alters­klas­se der U15. Zusätz­lich sicher­te sich die Vier­zehn­jäh­ri­ge Bron­ze im Ein­zel der U17.

Eben­falls sehr erfolg­reich prä­sen­tier­te sich Cara Sie­b­recht (Foto), die ein­mal den vol­len Medail­len­satz mit nach Hau­se nahm. Im Mixed der U17 gewann Cara an der Sei­te von Malik Bourak­ka­di (VfB Grün Weiß) den Titel, unter­lag nach einer kämp­fe­risch über­ra­gen­den Leis­tung im Ein­zel­fi­na­le der ein Jahr älte­ren Eli­na Son­nen­schein (Spvgg Sterk­ra­de), die eben­falls am Mül­hei­mer Stütz­punkt trai­niert, um Haa­res­brei­te und gewann Sil­ber. Gemein­sam mit Eli­na hol­te U15-Spie­le­rin in der U17 Bron­ze im Dop­pel.

Den vier­ten Titel für den DBV-Talent­stütz­punkt TSV Hei­mat­er­de gewann Shreya Sarkar gemein­sam mit Isa­bel Kle­ban (Berg­fried Lever­ku­sen) im Dop­pel der U13. Das Ein­zel­fi­na­le muss­ten die bei­den gegen­ein­an­der bestrei­ten, in dem Shreya knapp das Nach­se­hen hat­te, sich aber über Sil­ber sehr freu­te.

Gleich drei Medail­len sicher­te sich auch Phil­ipp Volov­nik in der U15-Klas­se. Der vier­zehn­jäh­ri­ge Lui­sen­schü­ler wur­de gemein­sam mit Johann Suf­ryd (1.BV Mül­heim) Vize­meis­ter im Dop­pel und kam in Ein­zel und Mixed zusam­men mit Stütz­punkt­kol­le­gin Sophie Hei­de­brecht (PSV Gel­sen­kir­chen) auf den Bron­zerang.

In der U11 wuss­te Marie Fein zu über­zeu­gen. Sie wur­de eben­falls Vize­meis­te­rin im Ein­zel und kam im Dop­pel mit Juna Bartsch (SC Lüding­hau­sen) in der U13 auf einen guten fünf­ten Platz.

Wei­te­re Bron­ze­me­dail­len gin­gen an Kna­rik Mar­ga­ryan im Ein­zel und an Kna­rik und Julie Mar­quardt im Mäd­chen­dop­pel der U19.

Ein rie­sen Dank gilt an alle Hel­fe­rin­nen und Hel­fer wärend des gesamm­ten Wochen­en­des sowie allen Spon­so­ren. Her­aus­he­ben möch­ten wir natür­lich die Fir­ma Yonex.

Auch ein gro­ßes Dan­ke­schön an Sil­ke Tim­mermann und ihr Team für die tol­le Phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Beglei­tung die­ses gro­ßen Tur­nie­res.

Durch die Unter­stüt­zung vie­ler Fir­men konn­ten wir eine rie­si­ge Tom­bo­la am Tur­nier­wo­chen­en­de anbie­ten. Auch hier­für, vie­len Dank.

Hier die Fotos der Sie­ger­eh­run­gen. Ein gro­ßer Dank an Blu­men Buh­le für die schö­ne Auf­hüb­schung des Podes­tes.

 

JE U11

ME U11

JE U13

ME U13

JD U13

MD U13

MX U13

JE U15

ME U15

JD U15

MD U15

MX U15

JE U17

ME U17

JD U17

MD U17

MX U17

JE U19

ME U19

JD U19

MD U19

MX U19