U13 — ers­te “rich­ti­ge” Nie­der­la­ge

Bei gefühl­ten -4° C tra­ten unse­re Mädels heu­te zuhau­se gegen die Tabel­len­ers­ten TS Rahm1 an. Die­se hat­ten bis heu­te alle Spie­le gewon­nen und ein Tor­ver­hält­nis von 50–2 — die Zah­len spre­chen für sich…
Und es zeig­te sich das erwar­te­te Bild: Die Mäd­chen aus Rah­me über­nah­men von Anfang an das Spiel über­nom­men und wir hat­ten Glück, dass wir in der ers­ten Halb­zeit kein Tor  kas­sier­ten. Unse­re Mädels kamen nicht rich­tig ins Spiel und auch das Match vom Don­ners­tag abend saß noch in den Kno­chen.
Nach dem Wie­der­an­pfiff kamen wir zwar bes­ser aus der Pau­se, doch die Gäs­te erziel­ten in der drit­ten Minu­te das 1–0.  Anschlie­ßend konn­te die gute Rah­mer Tor­frau einen Schuss von Dewi über die Quer­lat­te boxen.
Und dann ging unse­ren Mädels die Luft aus. Es folg­ten das 0–2 in der 52. Min. und das 0–3 in der 55. Minu­te.
Scha­de, die ers­te rich­ti­ge Nie­der­la­ge die­ser Sai­son. Dass alle Mäd­chen nicht die nor­ma­le Leis­tung abru­fen konn­ten, lag mit Sicher­heit an der zu kur­zen Rre­ge­ne­ra­ti­on­zeit zwi­schen Don­ners­tag­abend und Sams­tag mor­gen. Anders ist das nicht zu erklä­ren. Gera­de im Hin­blick auf die bei­den schwe­ren Spie­le war die­se Situa­ti­on nicht opti­mal.
Aber es muss noch­mals erwähnt wer­den, dass TS Rahm ver­dient gewon­nen hat. Glück­wünsch nach Duis­burg-Rahm!