A-Jugend 2017/2018

A-Junioren mit 12:0 Kantersieg gegen Rot-Weiß Mülheim

TSV Heimaterde – SV Rot-Weiß Mülheim 12:0 (8:0)

Finkenkamp, 28.09.2017: Nach dem kleinen Dämpfer am vergangenen Sonntag, wo unsere Jungs leider in Voerde mit 4:2 (2:1) verloren haben, war heute eindeutig Wiedergutmachung angesagt. Die Mannschaft zeigte deutlich die erwartete Reaktion und schickte den Gast vom Winkhauser Weg mit einer prallen 12:0 Packung wieder nach Hause.

Tobias Tillmann, der heute bei unseren Jungs zwischen den Pfosten stand, hatte einen ruhigen Abend; denn das Spiel kannte nur eine Richtung, nämlich die, Richtung Tor von Rot-Weiß Mülheim. Den Torreigen eröffnete Niklas Herkrath, der insgesamt sechs Treffer beisteuerte, davon zwei per Foulelfmeter. Zwei weitere Tore gehen auf das Konto von Philipp Prions und jeweils einen Treffer verbuchten Maximilian Mertes, Nick Ball, Ben Ellenbeck und Max Russer. Danke übrigens an Max aus der B-Jugend, der uns heute ausgeholfen hat und dazu den schönsten Treffer des Tages beisteuerte, nämlich einen fulminanten Schuss, der wie ein Strich in den äußersten rechten oberen Winkel gezogen war. Spontan von der Tribüne als Tor des Monats nominiert 😉

Mit diesem Sieg ist unsere Mannschaft wieder auf den zweiten Tabellenplatz aufgerückt und liegt lediglich einen Punkt hinter Tabellenführer Voerde, die sich am Mittwochabend mit einem Unentschieden von MSV 07 trennten.

Am kommenden Wochenende haben unsere Jungs spielfrei. Somit wird das nächste Spiel der Kreispokal-Fight am Feiertag, 03.10.2017, gegen Jahn Hiesfeld, den Tabellenführer der Leistungsklasse sein. Dazu benötigt unsere Mannschaft jede Unterstützung der heimischen Fans. Kommt also zahlreich und feuert unsere Jungs an. Anstoß ist um 12:15 Uhr in unserem Naturstadion am Finkenkamp.

Tore: 1:0 Niklas Herkrath (18.), 2:0 Maximilian Mertes (25.), 3:0 Niklas Herkrath (31.), 4:0 Philipp Prions (32.), 5:0 Philipp Prions (34.), 6:0 Niklas Herkrath (35., FE), 7:0 Nick Ball (43.), 8:0 Ben Ellenbeck (45.), 9:0 Niklas Herkrath (61., FE), 10:0 Niklas Herkrath (77.), 11:0 Max Russer (79.), 12:0 Niklas Herkrath (80.)

Kader: Tobias Tillmann; Jakob Jäger, Jan Cremer, Tobias Langhals, David Niess; Niklas Herkrath, Ben Ellenbeck; Fabian Rzepka, Nick Ball, Maximilian Mertes; Philipp Prions; Lennart Schardt, Marco Schmitz, Nikolas Kaiser, Max Russer.