A‑Junioren mit 12:0 Kan­ter­sieg gegen Rot-Weiß Mül­heim

TSV Hei­mat­er­de – SV Rot-Weiß Mül­heim 12:0 (8:0)

Fin­ken­kamp, 28.09.2017: Nach dem klei­nen Dämp­fer am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, wo unse­re Jungs lei­der in Voer­de mit 4:2 (2:1) ver­lo­ren haben, war heu­te ein­deu­tig Wie­der­gut­ma­chung ange­sagt. Die Mann­schaft zeig­te deut­lich die erwar­te­te Reak­ti­on und schick­te den Gast vom Wink­hau­ser Weg mit einer pral­len 12:0 Packung wie­der nach Hau­se.

Tobi­as Till­mann, der heu­te bei unse­ren Jungs zwi­schen den Pfos­ten stand, hat­te einen ruhi­gen Abend; denn das Spiel kann­te nur eine Rich­tung, näm­lich die, Rich­tung Tor von Rot-Weiß Mül­heim. Den Tor­rei­gen eröff­ne­te Niklas Her­krath, der ins­ge­samt sechs Tref­fer bei­steu­er­te, davon zwei per Foul­elf­me­ter. Zwei wei­te­re Tore gehen auf das Kon­to von Phil­ipp Pri­ons und jeweils einen Tref­fer ver­buch­ten Maxi­mi­li­an Mer­tes, Nick Ball, Ben Ellen­beck und Max Rus­ser. Dan­ke übri­gens an Max aus der B‑Jugend, der uns heu­te aus­ge­hol­fen hat und dazu den schöns­ten Tref­fer des Tages bei­steu­er­te, näm­lich einen ful­mi­nan­ten Schuss, der wie ein Strich in den äußers­ten rech­ten obe­ren Win­kel gezo­gen war. Spon­tan von der Tri­bü­ne als Tor des Monats nomi­niert 😉

Mit die­sem Sieg ist unse­re Mann­schaft wie­der auf den zwei­ten Tabel­len­platz auf­ge­rückt und liegt ledig­lich einen Punkt hin­ter Tabel­len­füh­rer Voer­de, die sich am Mitt­woch­abend mit einem Unent­schie­den von MSV 07 trenn­ten.

Am kom­men­den Wochen­en­de haben unse­re Jungs spiel­frei. Somit wird das nächs­te Spiel der Kreis­po­kal-Fight am Fei­er­tag, 03.10.2017, gegen Jahn Hies­feld, den Tabel­len­füh­rer der Leis­tungs­klas­se sein. Dazu benö­tigt unse­re Mann­schaft jede Unter­stüt­zung der hei­mi­schen Fans. Kommt also zahl­reich und feu­ert unse­re Jungs an. Anstoß ist um 12:15 Uhr in unse­rem Natur­sta­di­on am Fin­ken­kamp.

Tore: 1:0 Niklas Her­krath (18.), 2:0 Maxi­mi­li­an Mer­tes (25.), 3:0 Niklas Her­krath (31.), 4:0 Phil­ipp Pri­ons (32.), 5:0 Phil­ipp Pri­ons (34.), 6:0 Niklas Her­krath (35., FE), 7:0 Nick Ball (43.), 8:0 Ben Ellen­beck (45.), 9:0 Niklas Her­krath (61., FE), 10:0 Niklas Her­krath (77.), 11:0 Max Rus­ser (79.), 12:0 Niklas Her­krath (80.)

Kader: Tobi­as Till­mann; Jakob Jäger, Jan Cre­mer, Tobi­as Lang­hals, David Niess; Niklas Her­krath, Ben Ellen­beck; Fabi­an Rzep­ka, Nick Ball, Maxi­mi­li­an Mer­tes; Phil­ipp Pri­ons; Lenn­art Schardt, Mar­co Schmitz, Niko­las Kai­ser, Max Rus­ser.