Bjar­ne steht bei sei­ner letz­ten DBV-Jugend­rang­lis­te ganz oben auf dem Trepp­chen

Voll fokus­siert, alles gege­ben und am Ende alles erreicht. Bjar­ne Pfeil (TSV Hei­mat­er­de) gewann gemein­sam mit Chen­yang Jiang (FC Lan­gen­feld) sei­ne letz­te Deut­sche Rang­lis­te im Jugend­be­reich am Wochen­en­de in Main­tal und mach­te damit noch ein­mal über­zeu­gend deut­lich, dass er bun­des­weit zur abso­lu­ten Spit­ze gehört.

In vol­ler Vor­freu­de auf die­ses Dop­pel stimm­te die Ein­stel­lung vor die­sem Tur­nier bereits Tage zuvor. Von Setz­platz zwei star­te­te die lang­jäh­ri­ge Paa­rung mit zwei recht ein­deu­ti­gen Zwei­satz­sie­gen durch bis ins Halb­fi­na­le. Hier war­te­te mit der Num­mer drei der Setz­lis­te die  baye­ri­sche Paa­rung mit Jonas Braun und Joshua Redel­bach. Die Par­tie avan­cier­te beson­ders im drit­ten und ent­schei­den­den Satz zu einem wah­ren Kri­mi, in dem Pfeil/Jiang beim 23:21 schließ­lich das glück­li­che­re Händ­chen bewie­sen. Im Fina­le kam es zur Wie­der­auf­la­ge des End­spiels der ers­ten Deut­schen Rang­lis­te. Noch auf der Wel­le des dra­ma­ti­schen Halb­fi­nal­erfol­ges schwim­mend konn­ten sich die bei­den NRW-Top­spie­ler im Duell mit den Top­ge­setz­ten Mar­vin Dat­ko (Bonn)/Leander Adam (Jena) dies­mal in drei Sät­zen durch­set­zen und die Gold­me­dail­le in Emp­fang neh­men. Über­glück­lich pos­tet Bjar­ne Pfeil: „End­lich hat es gereicht! Mein ers­ter Sieg auf deut­scher Ebe­ne – und das bei mei­ner letz­ten Rang­lis­te.“

Nicht ganz so gut lief es dies­mal im Mixed, wo der Mül­hei­mer gemein­sam mit Lore­na Vaz­quez vom benach­bar­ten 1. BV Mül­heim auf Rang 13 lan­de­te.

Ihren ers­ten Auf­tritt auf Bun­des­ebe­ne fei­er­te Shreya Sarkar (TSV Hei­mat­er­de), die in der U13 antrat. Im Ein­zel hat­te sie als Spie­le­rin des jün­ge­ren Jahr­gan­ges eine Wild­card des Bun­des­trai­ners bekom­men und kam auf den 15. Platz. Im Dop­pel star­te­te sie zusam­men mit der ein Jahr älte­ren Marie-Lou Wag­ner (1.BV Mül­heim) und erreich­te das Vier­tel­fi­na­le.