Cara und Kna­rik mit Titeln bei den WDM

Zwei West­deut­sche Meis­te­rin­nen, drei Vize­ti­tel und vier mal Bron­ze – welch eine Bilanz bei den West­deut­schen Meis­ter­schaf­ten 2017 in den Alters­klas­sen U11 bis U19 in der Mül­hei­mer inno­gy-Hal­le.
Kna­rik und Cara dür­fen sich ab sofort mit dem Titel „West­deut­sche Meis­te­rin 2017“ schmü­cken und bei­de haben ihn sich mehr als ver­dient und hart dafür gear­bei­tet.
In der U17-Klas­se setz­te sich Kna­rik von Setz­platz eins aus durch und bezwang in einem hart umkämpf­ten Fina­le die Bon­ne­rin Seli­na Gies­ler, die im Vier­tel­fi­na­le Julie Mar­quardt in drei Sät­zen aus­ge­schal­tet hat­te.
Cara star­te­te im Dop­pel der U13 zusam­men mit San­dra Sko­pek vom BC Her­scheid eben­falls top­ge­setzt und bei­de Natio­nal­spie­le­rin­nen leg­ten einen sou­ve­rä­nen Start-Ziel-Sieg hin, der zu kei­nem Zeit­punkt je gefähr­det war.
Bei­de TSV-West­meis­te­rin­nen sicher­ten sich zusätz­lich eine Bron­ze­me­dail­le. Kna­rik wur­de nach einem dra­ma­tisch ver­lo­re­ne­nen Halb­fi­na­le gemein­sam mit Julie im Mäd­chen­dop­pel U17 drit­te. Cara unter­lag im Halb­fi­na­le des Mäd­chen­ein­zels ihrer Dop­pel­part­ne­rin und kam so eben­falls auf Rang drei.
Gleich drei Medail­len sicher­te sich Selin Hübsch. Sowohl im Ein­zel als auch im Mixed mit dem Solin­ger Kevin Dang erreich­te die U13-Natio­nal­spie­le­rin von Setz­platz eins aus das Fina­le. Doch irgend­wie soll­te es an die­sem Tag nicht für einen Titel rei­chen. Wer Selin kennt, weiß, dass sie auch an die­sem Tag kei­nen ein­zi­gen Ball ver­lo­ren gege­ben hat, aber es soll­te ein­fach nicht sein. Am Ende schmück­te sie sich zwei­mal mit Sil­ber und ein­mal mit Bron­ze im Mäd­chen­dop­pel der U15 zusam­men mit Kim Vivi­en Weiß vom BC Frön­den­berg.
Zwei Medail­len erspiel­te sich Jule Alberts in der U15-Klas­se. Mit ihrer Part­ne­rin Julie Mar­zoch (PSV Gel­sen­kir­chen) erreich­te sie nach sehr fokus­siert gespiel­ten Matches das Fina­le, unter­la­gen hier gegen Julia Mey­er (1.BV Mül­heim) und Eli­na Son­nen­schein (RW Wesel) und nah­men Sil­ber in Emp­fang. Im Ein­zel domi­nier­te Jule ihre Geg­ne­rin­nen bis zum Halb­fi­na­le, in dem eben­falls gegen die spä­te­re Sie­ge­rin Eli­na Son­nen­schein End­sta­ti­on war.
Ein über­zeu­gen­des Tur­nier spiel­te auch Leon Kas­ten­holz, dem es gelang zwei gesetz­te Spie­ler nach­ein­an­der in hoch­kon­zen­trier­ten Duel­len zu bezwin­gen, so bis ins Vier­tel­fi­na­le ein­zu­zie­hen und sich selbst mit Platz fünf zu beloh­nen.

Ich habe bei einem sehr gut aus­ge­rich­te­ten Tur­nier tol­le Leis­tun­gen unse­rer Ath­le­ten gese­hen. Her­aus­ra­gend die bei­den Titel von Kna­rik und Cara. – Doch wir wären schlech­te Trai­ner, wenn wir nicht auch Din­ge ent­deckt hät­ten, die es gilt zu besei­ti­gen. Wei­te­re inten­si­ve und kon­zen­trier­te Arbeit wird Hei­mat­er­de auf der Über­hol­spur hal­ten.“, resü­miert Trai­nings­ko­or­di­na­tor Win­nie Geb­ker.

Hier die Ergeb­nis­se im Ein­zel­nen:

Alters­klas­se U19
5. Bjar­ne Pfeil
5. Bjar­ne Pfeil / Chen­yang Jiang (FC Lan­gen­feld)
9. Bjar­ne Pfeil / Kna­rik Mar­ga­ryan

Alters­klas­se U17
1. Kna­rik Mar­ga­ryan
3. Kna­rik Mar­ga­ryan / Julie Mar­quardt
5. Leon Kas­ten­holz
5. Julie Mar­quardt

Alters­klas­se U15
2. Jule Alberts / Julie Mar­zoch (PSV Gel­sen­kir­chen)
3. Jule Alberts
3. Selin Hübsch / Kim Vivi­en Weiß
9. Niko­la Schmidt
9. Jule Alberts / Dean Hepp­ner
9. Dean Hepp­ner / Robin Kas­ten­holz
9. Mikko Zieg­ler / Dus­tin Reu­ter
13. Dean Hepp­ner

Alters­klas­se U13
1. Cara Sie­b­recht / San­dra Sko­pek (BC Her­scheid)
2. Selin Hübsch
2. Selin Hübsch / Kevin Dang (Solin­gen)
3. Cara Sie­b­recht
9. Johan­na Wendt / Tom Bex­ter­möl­ler
9. Ella Bex­ter­möl­ler / Johan­na Wendt
9. Niklas Dopp­ke / Mika Mücksch
13. Mika Mücksch

Alters­klas­se U11
5. Shreya Sarkar
9. Ella Bex­ter­möl­ler

IMG-20180117-WA0010

MD U17

IMG-20180117-WA0012

MX U13

IMG-20180117-WA0014

MD U13

IMG-20180117-WA0015

ME U15

IMG-20180117-WA0016

MD U15

IMG-20180117-WA0017

ME U17

IMG-20180117-WA0018

ME U13