Kategorie:Bad­min­ton-Blog

3. DBV Rang­lis­te U11 und U13 beim TSV Hei­mat­er­de

Die drit­te Rang­lis­te 2019 für die Alters­klas­se U11/U13 wird vom TSV Hei­mat­er­de aus­ge­rich­tet. Unter dem Namen Babo­lat Hei­mat­er­de Mas­ters wird das Tur­nier in der SpH Kleist­str statt­fin­den. Par­al­lel zum Final­wo­chen­en­de der Yonex Ger­man Open wer­den die bes­ten Kids aus ganz Deutsch­land wie­der den Weg nach Mül­heim fin­den.

Hier fin­det ihr die Aus­schrei­bung.

Aus­schrei­bung 2019


Hap­py New Year!

Der TSV Hei­mat­er­de wünscht allen sei­nen Mit­glie­dern, Spie­lern, Trai­nern, Betreu­ern, Spon­so­ren, För­de­rern, Freun­den und Fans ein fro­hes, glück­li­ches und gesun­des Jahr 2019!

Vie­len Dank für Euer Enga­ge­ment und Eure Unter­stüt­zung im ver­gan­ge­nen Jahr und bleibt uns auch im neu­en Jahr treu, damit wir gemein­sam Spaß haben und Erfol­ge fei­ern kön­nen.



Gro­ße Ehrung — gro­ßer Pokal für Jule Alberts

Die Bad­min­ton­ab­tei­lung des TSV Hei­mat­er­de hat das Jahr 2018 mit der jähr­li­chen Weih­nachts­fei­er „spie­lend“ been­det. In bunt gewür­fel­ten Paa­run­gen (Eltern, Kin­der, Freun­de, Senio­ren und Trai­ner) wur­den mit Spaß und guter Lau­ne locke­re Bad­min­ton­par­ti­en gespielt. Ein klei­nes Buf­fet mit vie­len Lecke­rei­en sorg­te dabei für das leib­li­che Wohl.
Das I-Tüp­fel­chen der Fei­er ist die jähr­li­che Wei­ter­ga­be des Wan­der­po­kals für die Aus­zeich­nung „Nach­wuchs­spie­ler des Jah­res“ in den jun­gen Alters­klas­sen bis U 15. Jule Alberts wur­de in die­sem Jahr mit dem Pokal aus­ge­zeich­net. Sie erhält den “Pott” für Ihre beein­dru­cken­de Bestän­dig­keit und unzäh­li­gen Erfol­ge seit 2013, sowie für Ihren uner­müd­li­chen Trai­nings­fleiß.
Die Vor­jah­res­preis­trä­ge­rin Selin Hübsch (rechts im Bild) über­gab den Pokal an Jule Alberts (links im Bild).



Fro­he Weih­nach­ten!

Der TSV Hei­mat­er­de wünscht allen Mit­glie­dern, Trai­nern, Betreu­ern, Übungs­lei­tern, Spon­so­ren, Freun­den, Gön­nern und Fans sowie all deren Fami­li­en­mit­glie­dern fro­he und besinn­li­che Weih­nach­ten, einen guten Rutsch sowie ein schö­nes, gesun­des und erfolg­rei­ches Jahr 2019!



Fro­he Weih­nach­ten und ein gesun­des 2019…

.…wünscht euch und Ihnen die Bad­min­ton­ab­tei­lung des TSV Hei­mat­er­de.
Wir bedan­ken uns bei Allen für ein erfolg­rei­ches Jahr 2018 und wün­schen euch/Ihnen und euren/Ihren Fami­li­en eine besinn­li­che und erhol­sa­me Weih­nachts­zeit und einen gesun­den Start ins neue Jahr.



Drei TSV Hei­mat­er­de Talen­te beim Ger­man Mas­ters Fina­le in Ber­lin

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de haben jeweils die bes­ten Teil­neh­mer in den ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen der Ger­man Mas­ters Tur­nier­se­rie in Ber­lin ihre Meis­ter in den Alters­klas­sen U11 und U13 aus­ge­spielt.
Marie Fein (Foto) und Lea Strünk­mann konn­ten im ME U11 an den Start gehen — Marie trat außer­dem im MD U11 mit Juna Bartsch (Lüding­hau­sen) an. Für die Dis­zi­pli­nen ME und MD U13 reis­te Shreya Sarkar an.

Im Ein­zel star­te­ten die drei TSV Mäd­chen sehr posi­tiv ins Tur­nier und gewan­nen jeweils den ers­ten Satz. Der Spiel­ge­winn in drei Gewinn­sät­zen ging dann jedoch bei allen drei Ath­le­ten an die Geg­ner, aller­dings konn­ten Lea und Shreya danach bei Ihren bei­den nächs­ten Spie­len punk­ten. Ein her­vor­ra­gen­der 9. Platz war es am Ende sowohl für Lea (von 29), als auch für Shreya (von 32). Marie kam am Ende auf den 17. Platz (von 29) der U 11 Kon­kur­renz.

In den Dop­pel­dis­zi­pli­nen gelang Nach­wuchs­spie­lern Marie Fein mit ihrer Spiel­part­ne­rin Juna im ers­ten Spiel ein deut­li­cher Sieg. Lei­der folg­te dann das Tur­nier­aus im Vier­tel­fi­na­le. Somit stand am Ende Platz 5 (von 13 Paa­run­gen) zu Buche. Shreya und Isa­bel Kle­ban (Lever­ku­sen) ver­lo­ren das ers­te Spiel äußerst knapp in 5 Sät­zen und been­de­ten das Tur­nier mit ihrer zwei­ten Nie­der­la­ge auf Platz 9 (von 18 Paa­run­gen).

Ein­mal 5. und 3 neun­te Plät­ze bei den bes­ten aus ganz Deutsch­land. Das haben die Mädels sich red­lich ver­dient. Sie haben vie­le Kilo­me­ter durch ganz Deutsch­land gemacht damit sie in Ber­lin dabei sein kön­nen.“ meint Chris­ti­an Schrö­der, Abtei­lungs­lei­ter Bad­min­ton TSV Hei­mat­er­de.



Kader­no­mi­nie­rung von sie­ben TSV Hei­mat­er­de Ath­le­ten

Nach­dem nun die für uns erfolg­rei­chen Deut­schen Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten, U13 in Burg und U15-U19 in Wesel, die kur­ze Sai­son 2018 been­det haben, hat der Bad­min­ton­lan­des­ver­band die Kader-Nomi­nie­rung für die Sai­son 2019 bekannt gege­ben.
Der TSV Hei­mat­er­de setzt sei­nen Weg gemäß dem Mot­to „Hei­mat­er­de auf der Über­hol­spur“ fort und freut sich sehr mit den Ath­le­ten aus den eige­nen Rei­hen über die Neu­auf­nah­me / Wie­der­be­ru­fung zum 1. Janu­ar in das Talent­team NRW / Team NRW für die Sai­son 2019 !

NRW Talent­team U13
Lea Mei­ke Strünk­mann  — Jg. 2008, Shreya Sarkar — Jg. 2007

Team NRW Kader U15
Cara Sie­b­recht — Jg. 2005, Selin Hübsch — Jg. 2005, Phil­ipp Volov­nik — Jg. 2005

Team NRW Kader U17
Jule Alberts — Jg. 2004

Team NRW Kader U19
Kna­rik Mar­ga­ryan — Jg. 2001

 

Das TSV-Team wünscht allen Spie­le­rin­nen und Spie­lern wei­ter­hin viel Spaß und eine erfolg­rei­che, sowie ver­let­zungs­freie Sai­son 2019!



Neu­es vom FV — Ein rund­her­um gelun­ge­ner Tag auf dem Saar­ner Niko­laus­markt

Die Bad­min­ton Abtei­lung des TSV Hei­mat­er­de bau­te auch die­ses Jahr wie­der ihren Stand [Hier is‘ Kult!] auf dem Niko­laus­markt in Saarn auf. Bei über­wie­gend tro­cke­nem Wet­ter und mit viel Spaß ver­kauf­te das TSV-Team vie­le Liter an hei­ßen Geträn­ken in Form von „Gin-Push“, „Scho­ko-Drop“ und dem „Kult­trunk“, sowie reich­lich Waf­feln am Stiel, frisch geschmier­te Hei­mat­stul­len, nebst selbst­ge­ba­cke­nen und weih­nacht­lich ver­pack­ten Plätz­chen und sorg­te somit für zufrie­de­ne Gesich­ter auf bei­den Sei­ten der 3 Meter lan­gen The­ke. Der Ver­kaufs­er­lös geht zu 100 % in die Kas­se des Bad­min­ton För­der­ver­eins und wird für den Ein­kauf der Feder­bäl­le ver­wen­det. Es war ein rund­her­um gelun­ge­ner Tag, vie­le Stun­den an der fri­schen Luft und mal nicht in einer Bad­min­ton­hal­le.

 



Neu­es vom FV — Niko­laus­markt in Saarn

In die­sem Jahr wird der För­der­ver­ein der Bad­min­ton­ab­tei­lung des TSV Hei­mat­er­de wie­der mit einem Stand beim Niko­laus­markt in Saarn ver­tre­ten sein.
Für die rich­ti­ge Ver­pfle­gung ist gesorgt. Für euer leib­li­ches Wohl haben wir uns im Vor­feld wie­der vie­le Gedan­ken gemacht. Es wird selbst­ge­mach­te Waf­feln und Plätz­chen sowie herz­haf­te Schmalz­stul­len geben. Aber auch für die Dürs­ten­den unter euch wer­den wir Lecke­rei­en wie hei­ßen Kakao, Glüh­wein und Glüh-Gin anbie­ten.
Also, schaut vor­bei am Stand des För­der­ver­eins “Bad­min­ton im TSV Hei­mat­er­de” am 06.12.2018 in Mül­heim Saarn auf der Düs­sel­dor­fer Str. in Höhe Hsnr 85 beim Niko­laus­markt. Wir freu­en uns auf euch.



Gold für Selin Hübsch im Mäd­chen­dop­pel bei der DM 2018

Die Alters­grup­pen U15 bis U19 spiel­ten ihre Deut­schen Meis­ter am letz­ten Wochen­en­de in Wesel aus, und der TSV Hei­mat­er­de war mit 15 Starts in den ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen ver­tre­ten.
Bereits am Frei­tag­nach­mit­tag star­te­te die Meis­ter­schaft im Mixed und Ein­zel; lei­der bedeu­te­te für eini­ge Spie­ler bzw. Paa­run­gen das Ers­te Spiel auch das Aus in ihren Dis­zi­pli­nen, da im KO-Sys­tem gespielt wur­de.
Am Sams­tag­mor­gen stan­den zuerst die Spie­le der Mäd­chen im Ein­zel U15 an, und die drei qua­li­fi­zier­ten Spie­le­rin­nen vom TSV Hei­mat­er­de star­te­ten erst­klas­sig. Jule Alberts erkämpf­te sich in einem äußerst span­nen­den Spiel den Sieg in 3 Sät­zen über die an Posi­ti­on 1 gesetz­te Michel­le Kan­schik (Pots­dam) und damit das Wei­ter­kom­men ins Vier­tel­fi­na­le. Eben­falls durch den Gewinn in 3 Sät­zen gegen Nee­le Zim­mer­mann (Ber­lin 24) gelang Cara Sie­b­recht der Marsch ins Vier­tel­fi­na­le. Selin Hübsch mach­te durch einen deut­li­chen 2-Satz­sieg über Mar­le­en Schwa­be (Bran­den­burg) das Trio des TSV beim Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le kom­plett. Die Spie­le im Vier­tel­fi­na­le gin­gen dann jedoch jeweils lei­der zu Guns­ten der Geg­ner aus, so dass am Ende die TSV-Talen­te sich den 5. Platz der Deut­schen Spit­ze teil­ten.
Sams­tag­mit­tag stan­den die Spie­le im Mäd­chen­dop­pel U15 auf dem Plan und auch hier konn­ten sowohl Cara Sie­b­recht mit ihrer Dop­pel­part­ne­rin San­dra Sko­pek (Her­scheid), als auch Selin Hübsch mit Anna Meji­kovs­kiy (Beu­el) mit sehr deut­li­chen Sie­gen ihre spie­le­ri­sche Klas­se zei­gen und ins Vier­tel­fi­na­le ein­zie­hen. Für Cara und San­dra war nach einem span­nen­den und knap­pen 3-Satz Match Schluss. Dies bedeu­te­te auch in die­ser Dis­zi­plin Platz 5 der Deut­schen Spit­ze. Selin gelang mit Anna sowohl am Sams­tag, als auch am Sonn­tag ein bra­vou­rö­ser Durch­marsch bis aufs Sie­ger­po­dest, und die strah­len­den Gewin­ner hol­ten sich den gol­de­nen Pokal (MD U15) und den Titel „Deut­scher Meis­ter 2018“!
„Die­se guten Ergeb­nis­se sind das Resul­tat einer sehr guten Trai­nings­ar­beit über die kom­plet­te Sai­son, sowie der effek­ti­ven indi­vi­du­el­len Tur­nier­vor­be­rei­tun­gen“ kom­men­tiert Chris­ti­an Schrö­der (Abtei­lungs­lei­ter Bad­min­ton ‚TSV Hei­mat­er­de) die erbrach­ten Leis­tun­gen der TSV-Talen­te. „Und bei Selin scheint zur Zeit fast alles zu klap­pen. Sie schwebt aktu­ell auf einer rie­sen Wel­le.“ füg­te Schrö­der noch an.

Alle Plat­zie­run­gen der TSV-Hei­mat­er­de-Spie­le­rin­nen/­Spie­ler:
ME-U 15 Jule Alberts > 5. Platz
Selin Hübsch > 5. Platz
Cara Sie­b­recht > 5. Platz
JE-U 15 Phil­ipp Volov­nik > 9. Platz
ME-U 19 Julie Mar­quardt > 17. Platz
Kna­rik Mar­ga­ryan > 9. Platz
HE-U 19 Bjar­ne Pfeil > 17. Platz
MD-U 15 Selin Hübsch+Anna Meji­kovs­kiy (Beu­el) > 1. Platz
Cara Siebrecht+Sandra Sko­pek (Her­scheid)> 5. Platz
MD-U 17 Jule Alberts+Julie Mar­zoch (Ref­rath) > 9. Platz
MD-U 19 Kna­rik Margaryan+Julie Mar­quardt > 9. Platz
HD-U 19 Bjar­ne Pfeil+Chenyang Jiang (Lan­gen­feld)> 5. Platz
MX-U 15 Selin Hübsch+Kevin Dang (BW Solin­gen) > 9. Platz
Cara Siebrecht+Johann Suf­ryd (BV Mül­heim)> 17. Platz
MX-U 19 Bjar­ne Pfeil+Lorena Vaz­quez (BV Mül­heim)> 17. Platz



Translate »