Kategorie:Fußball-Blog

A_Junioren_2017_2018

A-Junioren mit 7:1 Torfestival zum Abschluss

Dümptener TV 85 – TSV Heimaterde     1:7 (0:3)

Schildberg, 13.05.2018: Da Vizemeisterschaft und Quali-Platz schon im Sack waren, standen heute folgende Dinge auf dem Zettel: Spaß haben, schönen Fußball spielen, drei Punkte mit nach Hause nehmen und den beiden Jungs, Jonathan Ueding sowie Kapitän Jan Wendel, die die gesamte Saison verletzt gefehlt haben, doch noch einen Einsatz in dieser Saison, ihrer letzten als Juniorenspieler, zu ermöglichen. Das hatten sich die beiden nämlich mehr als verdient, waren sie doch als Support bei nahezu allen Spielen dabei.

Was soll ich sagen, die Vorgaben wurden auch heute fein säuberlich und zur Zufriedenheit des Trainerteams abgearbeitet. Wobei abgearbeitet das falsche Wort ist. Zelebriert trifft es wohl besser, denn einige Dinge waren heute schon besonders und bemerkenswert.

Offensive legt Tore für Defensivspieler auf

Von den sieben Toren für unsere Mannschaft wurden heute fünf von eigentlich defensiven Kräften erzielt. Nachdem zunächst Kevin Rademacher die schwarz-weißen Farben mit 1:0 in Führung gebracht hatte (9.), durfte in der 18. Minute der erste Abwehrspieler den Ball ins Tor schieben. Das muntere Toreschießen der Defensivkräfte wurde nur noch einmal von Fabian Rzepka unterbrochen, der zum 3:0 Halbzeitstand für den TSV traf (39.). Nach der Halbzeit waren es dann Jan Cremer (Innenverteidiger), Nicolas Kaiser (Außenverteidiger), Daniel Bünker (Sechser) und nochmals Marco Schmitz (Außenverteidiger), die bei einem zwischenzeitlichen Tor der Gastgeber das Ergebnis auf 7:1 für Heimaterde hochschraubten.

Aufbrausender Jubel bei den Einwechslungen von Jonathan und Jan

Etwas emotional und unterstrichen durch aufbrausenden Jubel wurden die Einwechslungen von Jonathan Ueding (50.) und Jan Wendel (60.) gefeiert. Jan, der Kapitän der Mannschaft, hatte sich beim Aufwärmen vor dem ersten Saisonspiel verletzt und war bis zum heutigen Tag zum Zusehen verdammt, ebenso wie Jonathan, der sich im letzten Spiel der vorherigen Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Natürlich nahm Jan gleich wieder die Kapitänsbinde von Jakob in Empfang, der ihn in dieser Spielzeit hervorragend als Mannschaftsführer vertreten hat.

Kern dieser Truppe spielt seit den Bambini zusammen

Und nun seien mir noch ein paar allgemeine Worte erlaubt. Diese Mannschaft, deren Kern bereits seit den Bambini gemeinsam kickt, also seit 14 (!) Jahren, ist schon eine außergewöhnlich geile Truppe. Sie halten zusammen, achten aufeinander, können durchaus kräftig feiern, sind aber auch sofort da, wenn sie gebraucht werden, um bspw. bei Veranstaltungen oder kleineren Arbeiten im Verein zu helfen. Danke dafür und danke für die bisherige so schöne Zeit mit euch! Ich hoffe ja, die meisten von euch auch in den Seniorenmannschaften des TSV weiter zu sehen. Doch davor steht noch im Juni die Abschlussfahrt nach Dankern an, auf die ich mich schon „wie Bolle“ freue 😉

Tore: 0:1 Kevin Rademacher (9.), 0:2 Marco Schmitz (18.), 0:3 Fabian Rzepka (39.), 0:4 Jan Cremer (71.), 1:4 (74.), 1:5 Nicolas Kaiser (76.), 1:6 Daniel Bünker (78.), 1:7 Marco Schmitz (87.)

TSV-Kader: Tobias Tillmann; Marco Schmitz, Jan Cremer, Jakob Jäger, Tobias Langhals; Daniel Bünker, Ben Ellenbeck; Max Russer, Kevin Rademacher, Maximilian Mertes; Fabian Rzepka; Jonathan Ueding, Nicolas Kaiser, Jan Wendel, Cederic Fondermann, Christopher Meyer.



Fussballcamp-BTBild_o

FUSSBALLCAMP 2018

Die Jugendabteilung des TSV Heimaterde veranstaltet dieses Jahr ein Fußballcamp in der 4. Woche der Sommerferien vom 6. August bis 9. August 2018!

Fussballcamp Sommer 2018

Teilnehmen können Jungen und Mädchen zwischen 5 und 14 Jahren. Neben unseren Mitgliedern sind auch vereinslose Jungen und Mädchen sowie Kinder aus anderen Vereinen zu diesem Fussballereignis herzlich eingeladen.

Ein abwechslungsreiches Programm mit tollem Training, spannenden Spielen und besonderen Turnieren steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, in der es an 4 Tagen von 10 bis 16 Uhr (Betreuung bereits ab 9 Uhr) um das runde Leder geht. Der Spaß an einer gemeinsamen Ferienwoche rund um den Fußball ist Grundlage des Camps.

Viele Highlights wie die Speed-Kick-Messung, der Bundesliga Super-Cup, die Fussball-Quiz Rallye und das DFB-Fussballabzeichen warten auf die Camp-Teilnehmer.

Betreut und trainiert werden alle Teilnehmer von fachlich und pädagogisch ausgebildeten Trainern in alters- und könnensgerechten Kleingruppen. Für beste Verpflegung sorgen warmes Mittagessen, viel Obst und natürlich Getränke. Jeder Teilnehmer erhält eine DFB Urkunde sowie einen Pokal. Die Teilnahmegebühr beträgt 99,- Euro.

Hier geht es direkt zum Anmeldeformular: Anmeldung zum TSV Heimaterde Fussballcamp

Als Ansprechpartner im Verein steht Ihnen Thomas Nienhaus (Mobil: 0170 / 8038928, E-Mail: thomas@thomas-nienhaus.net) sowie der gesamte Jugendvorstand gerne zur Verfügung.



TSV_A_Junioren_Vizemeister

A-Junioren sind Vizemeister!

TSV Heimaterde – Mülheimer SV 07     7:1 (4:0)

Finkenkamp, 06.05.2018: Nach dem Highlight vom letzten Sonntag, wo Union gegen unsere traumhaft spielenden Jungs keine Chance hatte und vorzeitig die Qualifikation zur Aufstiegsrunde gebucht wurde, sollte heute mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten MSV 07 der zweite Platz zementiert werden. Zweifel daran, dass dies auch gelingen sollte, hatte keiner.

Entsprechend selbstbewusst ging es in die Partie und bereits nach drei Minuten stand es nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer von Tobias Langhals 1:0. Das 2:0 folgte nach einer halben Stunde durch unseren treffsichersten Schützen, Niklas. Die Weichen standen damit voll auf Sieg, was Maxi durch einen Doppelschlag zum 3:0 und 4:0 in Minute 37 und 39 eindrucksvoll unterstrich. Jetzt durfte beim Torjubel auch der „Ruderer“ aufgeführt werden 😉.

Nach der Halbzeit ging das muntere Toreschießen bei schönstem Fußballwetter weiter. Das 5:0 (56.) markierte erneut Niklas, der später allerdings verletzt vom Platz musste. Sein Gegenspieler war ihm unglücklich auf den Arm gefallen, und wie sich später herausstellen sollte, ist der Arm tatsächlich gebrochen. Wir wünschen an dieser Stelle Niklas alles Gute für die OP und eine schnelle Genesung.

Das 6:0 (65.) erzielte Kevin mit einem wunderschönen direkt verwandelten Freistoß, und nur drei Minuten später durfte auch Fabian Slawinski einen Treffer zum 7:0 beisteuern. Die Gäste, die heute komplett überfordert waren, konnten zumindest noch den Ehrentreffer zum 7:1 Endstand markieren.

Es war wieder ein sehr gutes Spiel unserer Jungs, ein nie gefährdeter hochverdienter Sieg, der zudem vorzeitig die Vizemeisterschaft perfekt gemacht hat. Denn Verfolger Union verlor heute in Voerde. Also beste Voraussetzungen für das letzte Meisterschaftsspiel unserer Jungs nächste Woche in Dümpten. Wir können uns auf ein weiteres schönes Spiel unserer Truppe freuen. Für die meisten von ihnen wird es das letzte Spiel als Jugendspieler sein. Denn nächste Saison werden „meine“ 99er, die ich seit ihren Anfängen in der Bambini-Mannschaft kenne und begleiten durfte, bei den Senioren auflaufen… Wie doch die Zeit vergeht… 😉

Tore:  1:0 Tobias Langhals (3.), 2:0 Niklas Herkrath (30.), 3:0 Maximilian Mertes (37.), 4:0 Maximilian Mertes (39.), 5:0 Niklas Herkrath (56.), 6:0 Kevin Rademacher (65.), 7:0 Fabian Slawinski (68.), 7:1 (71.)

TSV-Kader: Lennart Schardt; Tobias Langhals, Jan Cremer, Jakob Jäger, Nicolas Kaiser; Daniel Bünker, Niklas Herkrath; Ben Ellenbeck, Kevin Rademacher, Max Russer; Maximilian Mertes; Tobias Tillmann, Marco Schmitz, Fabian Slawinski, Christopher Meyer, Cederic Fondermann, Fabian Rzepka.



A-Jugend 2017/2018

A-Junioren holen sich Platz 2 zurück

TuS Union 09 – TSV Heimaterde     2:5 (1:2)

Südstraße, 29.04.2018: Nach dem Dreier am vergangenen Donnerstag beim 3:0 Heimsieg im Nachholspiel gegen SF Walsum 09 stand heute der Fight um die Vizemeisterschaft an. Vor dem Match stand Union auf Platz 2 und unsere Jungs auf Platz 3. Vielleicht noch interessanter: ein Sieg würde dem TSV die Qualifikation zur Aufstiegsrunde der A-Junioren bescheren – und das bereits zwei Spieltage vor Saisonende!

Unsere Jungs waren hochmotiviert, fingen sich allerdings in der 4. Minute einen Treffer. Der Start ins Spiel hätte besser sein können. Aber kurz geschüttelt und schon nach 10 Minuten folgte der Ausgleich durch Maxi, der dann vor der Pause noch auf eine 2:1 Führung für unsere Truppe stellte. Union hatte das Spiel aus der Hand gegeben, die Dominanz unserer Elf wurde von Minute zu Minute größer.

Nach der Pause erhöhte Niklas auf 3:1 (59.). Doch noch einmal kam Uniöner, die sich schon in der Pause mächtig was von ihrem Trainer anhören mussten, heran und erzielten den Anschlusstreffer. Das nutzte dem Gastgeber aber nichts, denn wiederum Maxi erhöhte in der 81. Minute auf 4:2 für Heimaterde. Zitat und kleiner Insider von Maxi: „Der Gegner hat nicht mit einem Segler im Sturm gerechnet 😉“. Ja, Maxi segelte heute wirklich auf der richtigen Welle und mit dem nötigen Wind. Drei Tore belegen das!

Den Schlusspunkt zum 5:2 Auswärtssieg setzte Daniel Bünker, der allein auf den Torwart zulaufend den Ball wunderbar ins lange Eck schob.

Unsere Truppe war heute mental und physisch auf den Punkt fit. Der 5:2 Sieg war mehr als verdient. Union musste heute eher darüber glücklich sein, dass es auch im Ergebnis nicht noch deutlicher wurde. Unsere Jungs waren in allen Belangen überlegen. Einzig die Chancenverwertung hatte Luft nach oben. Es hätten gut und gerne noch vier, fünf Tore mehr werden können.

Nachdem jetzt die Qualifikation zur Aufstiegsrunde erreicht ist, heißt es in den letzten beiden Saisonspielen den zweiten Platz zu verteidigen. Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Mülheimer SV 07 (06.05., 11:00 Uhr) und am 13.05. im Auswärtsspiel gegen Dümpten. Über die Unterstützung der TSV-Familie freuen wir uns 😉.

Tore:  1:0 (4.), 1:1 Maximilian Mertes (10.), 1:2 Maximilian Mertes (42.), 1:3 Niklas Herkrath (59.), 2:3 (72.), 2:4 Maximilian Mertes (81.), 2:5 Daniel Bünker (84.)

TSV-Kader: Lennart Schardt; Tobias Langhals, Jan Cremer, Jakob Jäger, Nicolas Kaiser; Daniel Bünker, Ben Ellenbeck, Kevin Rademacher, Niklas Herkrath, Max Russer, Maximilian Mertes; Tobias Tillmann, Marco Schmitz, Fabian Rzepka, Christopher Meyer, Cederic Fondermann, David Niess.



U13_2018_04_21

U13 erreicht Stadtpokalfinale

Zugegeben – da es nicht so viele D-Juniorinnen-Teams in Mülheim gibt, galt es „nur“ das Halbfinale zu überstehen. Doch das gelang den Mädchen vom Finkenkamp.

Gegner im Halbfinale waren die die Mädchen vom Mülheimer FC, die in der Woche zuvor das Team leider vom Meisterschaftsbetrieb zurückgezogen hatten. Und als die Mädchen kamen, war auch klar warum: Sie konnten mit 5 Spielerinnen antreten. Dass sie trotzdem angetreten sind, dafür gebührt ihnen ein großes Bravo!

Doch zum Spiel: Da die Gegner nur zu fünft angetreten waren und unser Trainerteam auf „Nummer sicher“ gehen wollte – also zunächst mit 7 Spielerinnen ins Spiel ging, war es ein sehr einseitiges Match – zur Halbzeit stand es 7-1 für die Heimmannschaft.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann auch eine Spielerin vom Platz genommen und Spielerinnen eingesetzt, die noch nicht so viel Spielerfahrung in der Meisterschaft sammeln konnten. Dadurch war das Spiel wieder ausgeglichener. Die Mädels von Mülheimer FC haben nicht aufgehört zu kämpfen!
In der zweiten Halbzeit fielen dann noch 2 Tore für uns, Endstand 9-1 .
Im Finale spielen wir gegen SV Raadt !
Tore ; Marie,1,3,13 . Kea; 15,17,23,26 ,Emily; ,48,und 58 Minute.
Gespielt haben ; Lana (TW),Emily (2), Marie (3), Kea (4), Sophie, Joanna, Lena D, Leonie


2018_04_14 (14 von 48)

U11 mit Auswärtssieg

Nachdem es am Samstag auf dem Naturrasen von Auwel-Holt nicht so gut für unsere Mädchen lief, fuhr man am Mittwoch Nachmittag gut gelaunt nach Bedburg-Hau. Schließlich hatte man nur die besten Erinnerungen an das Hinspiel, da hier der erste Saisonsieg eingefahren werden konnte.
Aber auch dieses Spiel begann bei 0:0 und das machten Laura und Stefan den Mädchen noch einmal klar. Und die Mädels vom Finkenkamp begannen mit viel Druck nach vorne. Aber es zeigte sich schnell, dass der unebene Naturrasen das Spiel holpriger machen sollte und die Ballkontrolle schwerer fiel. Obwohl die Mädchen Ansätze von guten Spielzügen zeigten, fehlte der richtige Torschuss. Bis zur 7. Minute: Kim konnte das 1:0 für den TSV erzielen. Das Spiel blieb dann weitgehend in der Hälfte der Heimmannschaft, doch schaffte Bedburg-Hau es immer mehr ins Spiel zu kommen. In der 14. Minute gab es dann noch einmal eine Großchance für unsere Mädchen, doch sie konnte nicht genutzt werden. Und wie es dann häufig im Fußball kommt, kam es auch dieses Mal: Die Gastgeberinnen kamen vor unser Tor… und schon stand es 1:1. Den ersten Schuss konnte Lea noch klasse parieren, doch der Nachschuss war unhaltbar.  Bis zur Halbzeit hatten unsere Mädchen weiterhin mehr Spielanteile, aber zum Führungstreffer fehlte immer ein kleines bisschen. So ging es dann mit 1:1 in die Pause.
Als die Trainer Laura und Stefan die Halbzeit-Besprechung starten wollten, um in der 2. Hälfte noch stärker aufzutreten, kamen sie gar nicht zu Wort. Die Mädels hatten ihre eigenen Ideen.
1. Hinten enger decken, damit der Gegner nichts machen kann
2. Über außen spielen und den Raum nutzen
3. Früh angreifen, weil die Torhüterin nur kurze Abschläge macht
Stefan wollte daraufhin bereits nach Hause gehen, anscheinend wurde er nicht mehr gebraucht. Spaß beiseite. Da lässt sich sehen, welche Fortschritte diese junge Mannschaft in den letzten Wochen gemacht hat – spielerisch und im Spielverständnis. Weiter so.
Die 2. Halbzeit fing fußballerisch wieder gut an, doch fiel es ungemein schwer, den Ball ins Tor zu bekommen. In der 38 Minute war es dann endlich soweit und Kim erzielte die erneute Führung. 4 Minuten später sah Lea auf der linken Außenbahn, dass die Torhüterin zu weit draußen stand und schob den Ball in ihrem Rücken gegen den rechten Innenpfosten über die Linie. In der 45. Minute setzte sich dann  Charlotte in einem Getümmel vor dem Tor durch und erzielte ihr erstes Saisontor – 4:1 aus unserer Sicht. Wer jetzt aber dachte, dass die Truppe aus Bedburg-Hau sich hängen lässt, täuschte sich. Wie schon im Hinspiel kämpften sie bis zum Schluss und gestalteten die letzten 5 Spielminuten nochmal richtig spannend. Denn direkt im Anschluss an das 4:1 erzielte die Heimmannschaft das 4:2 und mobilisierte nochmal alle Kräfte. Bedburg-Hau spielte nochmal mit viel Druck nach vorne. Unseren Mädchen merkte man die schwindenen Kräfte dann langsam an, denn wir hatten nur eine Auswechselspielerin dabei und auch die sommerlichen Temperaturen machten das Spiel anstrengend. Bedburg-Hau war kurz vor dem 4:3 doch Maike, die in der 2.HZ zwischen den Pfosten stand, hielt alles und leitete nochmal kurz vor Schluss einen Angriff ein. Den Ball schoss Kim dann im hohen Bogen über die Torhüterin, aber leider gegen die Latte.
Zum Schluss hieß es dann 4:2 für Heimaterde. Der 2. und verdiente Saisonsieg. Ein klasse Spiel von allen Mädchen.
Es spielten Lea, Maike, Lara, Mila, Lucia, Kim, Charlotte und  Sarah


U13_2018_04_14

U13 – erfolgreiche englische Woche

Am Mittwoch startete die U13 mit einem 3-0 Heimsieg gegen das immer starke Team von Rhenania Hamborn in die englische Woche.

Das letzte Spiel wurde noch mit 8-0 verloren, daher wollten die Mädchen vom Finkenkamp jetzt Revanche! Und die gelang – von der ersten bis zur letzten Minute lieferte unsere U13 ein souveränes Spiel ab. Schon in der 3. Minute sprintete Lana über die rechte Flanke und schoss das 1-0.

Unsere starke Verteidigung ließ nichts zu, sodass Rhenania kaum Chancen kreieren konnte. Und in der 17. Minute ging Dewi nach einer schönen Aktion an der Hamborner Verteidigung vorbei und traf zum 2-0.

Die Gegner waren sichtbar beeindruckt vom Heimaterder Kombinationsspiel, es waren auch ein paar „Barcelona-Kombinationen“ dabei. 🙂

In der 32. Minute schoss Emily beherrscht das 3-0 und damit war der Sieg sicher. Es gab noch Chancen auf mehr Tore, aber es blieb beim 3-0.

Unsere U13 hat heute gezeigt dass sie im letzten Jahr sehr viel dazu gelernt hat, sowohl die technischen Fähigkeiten als auch das Spielverständnis sind sehr viel besser… Weiter so!

Gespielt haben ;Lena, Lana ,Marie, Dewi, Jo, Katharina, Emily, Kea, Lena D, Sophie

Am Samstag traf die U13 dann auf die Mädchen von Gelb Weiß Hamborn.

Die Freude war groß als die Mädchen in Duisburg festgestellt haben, dass sie das erste Mal in dieser Saison auf Naturrasen spielen durften. Die Frage war natürlich nur, ob die Mädels damit fußballtechnisch umgehen konnten…

Das war aber kein Problem. Mit tollen Kombinationen ging es zum gegnerischen Tor. Dewi traf in der 3. und 7. Minute zum 1-0 und 2-0. Und es gab weitere große Chancen, aber die konnten in der ersten Halbzeit nicht verwertet werden. So ging es mit einem 2-0 in die Pause, doch der Sieg war noch nicht sicher…

Nach einer Umstellung in der Halbzeitpause, Kea mit nach vorne, um mit gefährlichen Schüssen die Torhüterin von Gelb-Weiß zu bombardieren, konnten wir wieder mehr Druck machen. Nach einem Schuss von Kea auf das Gelb -Weiße Tor konnte Sophie den abgeprallten Ball über die Linie bringen; 3-0 in der 37. Minute.

Dann machte Kea selbst noch das 4-0 in der 40. Minute. Klasse!!

In der 55. Minute machte Lucy noch das 5-0 und damit haben wir dann wieder gezeigt, dass wir als Team immer besser werden: jede kann Tore schießen und jeder kann auch auf einer anderen Position spielen als sie gewohnt ist und das mit Erfolg. So muss Fußball!

Gespielt haben: Lana (heute im Tor um der Mannschaft zu helfen; sehr gut), Dewi, Sophie, Katharina, Kea, Marie, Emily, Lena D und Lucy.

 



Muelheimer-Sportbund-eV_quadrat

TSV beim KiTa-Sporttag am 17.04.

Bereits zum wiederholten Mal richtet der Mülheimer Sportbund die „Kita-Sporttage“ in Heißen aus. Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass Mädchen und Jungen aus Kindertagesstätten in Heißen verschiedene Sportarten kennenlernen.

Auch in diesem Jahr ist der TSV Heimaterde am 17.04.2018 wieder mit dabei und hat ein Angebot zu Fußball, Turnen und Badminton im Gepäck.

Wir freuen uns auf bis zu 70 angemeldete Kinder aus 4 Kitas!

 



U11_2018_04_11_Pweb

U11 mit Sieg im Derby

Nach dem ersten Sieg in der Liga hat unsere U11 jetzt den zweiten Sieg eingefahren: 5:3 gewannen die Mädchen beim SV Heißen und haben damit die Tür zum Stadtpokalfinale schon mal ein Stück weit aufgemacht.

In der Liga vor einigen Wochen gegen den gleichen Gegner noch chancenlos zeigte das Spiel, dass die Mädchen schnell und viel gelernt haben.

Vor allen Dingen aber haben sie ein tolles Spiel gezeigt, in dem sie bis zum Schluss Druck ausgeübt haben und sich auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht haben hängen lassen.

Sie haben als Team zusammen gehalten, sich gegenseitig motiviert und füreinander gekämpft.

 



IMG_20180324_135906_1

U13 erneut erfolgreich

Heute ging es nach Oberhausen. Dort trafen wir auf das junge Team der SG Osterfeld, die in der Liga nachgemeldet hat. Dass unsere Mädels schon vier Jahre zusammenspielen, machte sich auf dem Platz deutlich bemerkbar.

Das Spiel fand fast nur in der Hälfte der Gastgeberinnen statt. Hannah, die heute unser Tor hütete, hatte nicht viel zu tun…

Nach einer knappen Viertelstunde eröffnete Emily den Torreigen und traf zum 1:0 aus Heimaterder Sicht. Danach trugen sich noch Lucy, Marie, Sophie, Lena D. und Joanna in die Torschützenliste ein, sodass es am Ende 0:14 stand.

Schön war, dass einige Mädchen, die heute nicht gespielt haben, zum Anfeuern nach Oberhausen gekommen sind. Klasse!

Es spielten: Hannah, Lucy (4 Tore), Emiliy (3, Marie (2), Katharina, Lena D. (1), Sophie (2) und Joanna (2)