Kategorie:A-JUNIOREN

A_Junioren_2017_2018

A-Junioren mit 7:1 Torfestival zum Abschluss

Dümptener TV 85 – TSV Heimaterde     1:7 (0:3)

Schildberg, 13.05.2018: Da Vizemeisterschaft und Quali-Platz schon im Sack waren, standen heute folgende Dinge auf dem Zettel: Spaß haben, schönen Fußball spielen, drei Punkte mit nach Hause nehmen und den beiden Jungs, Jonathan Ueding sowie Kapitän Jan Wendel, die die gesamte Saison verletzt gefehlt haben, doch noch einen Einsatz in dieser Saison, ihrer letzten als Juniorenspieler, zu ermöglichen. Das hatten sich die beiden nämlich mehr als verdient, waren sie doch als Support bei nahezu allen Spielen dabei.

Was soll ich sagen, die Vorgaben wurden auch heute fein säuberlich und zur Zufriedenheit des Trainerteams abgearbeitet. Wobei abgearbeitet das falsche Wort ist. Zelebriert trifft es wohl besser, denn einige Dinge waren heute schon besonders und bemerkenswert.

Offensive legt Tore für Defensivspieler auf

Von den sieben Toren für unsere Mannschaft wurden heute fünf von eigentlich defensiven Kräften erzielt. Nachdem zunächst Kevin Rademacher die schwarz-weißen Farben mit 1:0 in Führung gebracht hatte (9.), durfte in der 18. Minute der erste Abwehrspieler den Ball ins Tor schieben. Das muntere Toreschießen der Defensivkräfte wurde nur noch einmal von Fabian Rzepka unterbrochen, der zum 3:0 Halbzeitstand für den TSV traf (39.). Nach der Halbzeit waren es dann Jan Cremer (Innenverteidiger), Nicolas Kaiser (Außenverteidiger), Daniel Bünker (Sechser) und nochmals Marco Schmitz (Außenverteidiger), die bei einem zwischenzeitlichen Tor der Gastgeber das Ergebnis auf 7:1 für Heimaterde hochschraubten.

Aufbrausender Jubel bei den Einwechslungen von Jonathan und Jan

Etwas emotional und unterstrichen durch aufbrausenden Jubel wurden die Einwechslungen von Jonathan Ueding (50.) und Jan Wendel (60.) gefeiert. Jan, der Kapitän der Mannschaft, hatte sich beim Aufwärmen vor dem ersten Saisonspiel verletzt und war bis zum heutigen Tag zum Zusehen verdammt, ebenso wie Jonathan, der sich im letzten Spiel der vorherigen Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Natürlich nahm Jan gleich wieder die Kapitänsbinde von Jakob in Empfang, der ihn in dieser Spielzeit hervorragend als Mannschaftsführer vertreten hat.

Kern dieser Truppe spielt seit den Bambini zusammen

Und nun seien mir noch ein paar allgemeine Worte erlaubt. Diese Mannschaft, deren Kern bereits seit den Bambini gemeinsam kickt, also seit 14 (!) Jahren, ist schon eine außergewöhnlich geile Truppe. Sie halten zusammen, achten aufeinander, können durchaus kräftig feiern, sind aber auch sofort da, wenn sie gebraucht werden, um bspw. bei Veranstaltungen oder kleineren Arbeiten im Verein zu helfen. Danke dafür und danke für die bisherige so schöne Zeit mit euch! Ich hoffe ja, die meisten von euch auch in den Seniorenmannschaften des TSV weiter zu sehen. Doch davor steht noch im Juni die Abschlussfahrt nach Dankern an, auf die ich mich schon „wie Bolle“ freue 😉

Tore: 0:1 Kevin Rademacher (9.), 0:2 Marco Schmitz (18.), 0:3 Fabian Rzepka (39.), 0:4 Jan Cremer (71.), 1:4 (74.), 1:5 Nicolas Kaiser (76.), 1:6 Daniel Bünker (78.), 1:7 Marco Schmitz (87.)

TSV-Kader: Tobias Tillmann; Marco Schmitz, Jan Cremer, Jakob Jäger, Tobias Langhals; Daniel Bünker, Ben Ellenbeck; Max Russer, Kevin Rademacher, Maximilian Mertes; Fabian Rzepka; Jonathan Ueding, Nicolas Kaiser, Jan Wendel, Cederic Fondermann, Christopher Meyer.



TSV_A_Junioren_Vizemeister

A-Junioren sind Vizemeister!

TSV Heimaterde – Mülheimer SV 07     7:1 (4:0)

Finkenkamp, 06.05.2018: Nach dem Highlight vom letzten Sonntag, wo Union gegen unsere traumhaft spielenden Jungs keine Chance hatte und vorzeitig die Qualifikation zur Aufstiegsrunde gebucht wurde, sollte heute mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten MSV 07 der zweite Platz zementiert werden. Zweifel daran, dass dies auch gelingen sollte, hatte keiner.

Entsprechend selbstbewusst ging es in die Partie und bereits nach drei Minuten stand es nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer von Tobias Langhals 1:0. Das 2:0 folgte nach einer halben Stunde durch unseren treffsichersten Schützen, Niklas. Die Weichen standen damit voll auf Sieg, was Maxi durch einen Doppelschlag zum 3:0 und 4:0 in Minute 37 und 39 eindrucksvoll unterstrich. Jetzt durfte beim Torjubel auch der „Ruderer“ aufgeführt werden 😉.

Nach der Halbzeit ging das muntere Toreschießen bei schönstem Fußballwetter weiter. Das 5:0 (56.) markierte erneut Niklas, der später allerdings verletzt vom Platz musste. Sein Gegenspieler war ihm unglücklich auf den Arm gefallen, und wie sich später herausstellen sollte, ist der Arm tatsächlich gebrochen. Wir wünschen an dieser Stelle Niklas alles Gute für die OP und eine schnelle Genesung.

Das 6:0 (65.) erzielte Kevin mit einem wunderschönen direkt verwandelten Freistoß, und nur drei Minuten später durfte auch Fabian Slawinski einen Treffer zum 7:0 beisteuern. Die Gäste, die heute komplett überfordert waren, konnten zumindest noch den Ehrentreffer zum 7:1 Endstand markieren.

Es war wieder ein sehr gutes Spiel unserer Jungs, ein nie gefährdeter hochverdienter Sieg, der zudem vorzeitig die Vizemeisterschaft perfekt gemacht hat. Denn Verfolger Union verlor heute in Voerde. Also beste Voraussetzungen für das letzte Meisterschaftsspiel unserer Jungs nächste Woche in Dümpten. Wir können uns auf ein weiteres schönes Spiel unserer Truppe freuen. Für die meisten von ihnen wird es das letzte Spiel als Jugendspieler sein. Denn nächste Saison werden „meine“ 99er, die ich seit ihren Anfängen in der Bambini-Mannschaft kenne und begleiten durfte, bei den Senioren auflaufen… Wie doch die Zeit vergeht… 😉

Tore:  1:0 Tobias Langhals (3.), 2:0 Niklas Herkrath (30.), 3:0 Maximilian Mertes (37.), 4:0 Maximilian Mertes (39.), 5:0 Niklas Herkrath (56.), 6:0 Kevin Rademacher (65.), 7:0 Fabian Slawinski (68.), 7:1 (71.)

TSV-Kader: Lennart Schardt; Tobias Langhals, Jan Cremer, Jakob Jäger, Nicolas Kaiser; Daniel Bünker, Niklas Herkrath; Ben Ellenbeck, Kevin Rademacher, Max Russer; Maximilian Mertes; Tobias Tillmann, Marco Schmitz, Fabian Slawinski, Christopher Meyer, Cederic Fondermann, Fabian Rzepka.



A-Jugend 2017/2018

A-Junioren holen sich Platz 2 zurück

TuS Union 09 – TSV Heimaterde     2:5 (1:2)

Südstraße, 29.04.2018: Nach dem Dreier am vergangenen Donnerstag beim 3:0 Heimsieg im Nachholspiel gegen SF Walsum 09 stand heute der Fight um die Vizemeisterschaft an. Vor dem Match stand Union auf Platz 2 und unsere Jungs auf Platz 3. Vielleicht noch interessanter: ein Sieg würde dem TSV die Qualifikation zur Aufstiegsrunde der A-Junioren bescheren – und das bereits zwei Spieltage vor Saisonende!

Unsere Jungs waren hochmotiviert, fingen sich allerdings in der 4. Minute einen Treffer. Der Start ins Spiel hätte besser sein können. Aber kurz geschüttelt und schon nach 10 Minuten folgte der Ausgleich durch Maxi, der dann vor der Pause noch auf eine 2:1 Führung für unsere Truppe stellte. Union hatte das Spiel aus der Hand gegeben, die Dominanz unserer Elf wurde von Minute zu Minute größer.

Nach der Pause erhöhte Niklas auf 3:1 (59.). Doch noch einmal kam Uniöner, die sich schon in der Pause mächtig was von ihrem Trainer anhören mussten, heran und erzielten den Anschlusstreffer. Das nutzte dem Gastgeber aber nichts, denn wiederum Maxi erhöhte in der 81. Minute auf 4:2 für Heimaterde. Zitat und kleiner Insider von Maxi: „Der Gegner hat nicht mit einem Segler im Sturm gerechnet 😉“. Ja, Maxi segelte heute wirklich auf der richtigen Welle und mit dem nötigen Wind. Drei Tore belegen das!

Den Schlusspunkt zum 5:2 Auswärtssieg setzte Daniel Bünker, der allein auf den Torwart zulaufend den Ball wunderbar ins lange Eck schob.

Unsere Truppe war heute mental und physisch auf den Punkt fit. Der 5:2 Sieg war mehr als verdient. Union musste heute eher darüber glücklich sein, dass es auch im Ergebnis nicht noch deutlicher wurde. Unsere Jungs waren in allen Belangen überlegen. Einzig die Chancenverwertung hatte Luft nach oben. Es hätten gut und gerne noch vier, fünf Tore mehr werden können.

Nachdem jetzt die Qualifikation zur Aufstiegsrunde erreicht ist, heißt es in den letzten beiden Saisonspielen den zweiten Platz zu verteidigen. Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Mülheimer SV 07 (06.05., 11:00 Uhr) und am 13.05. im Auswärtsspiel gegen Dümpten. Über die Unterstützung der TSV-Familie freuen wir uns 😉.

Tore:  1:0 (4.), 1:1 Maximilian Mertes (10.), 1:2 Maximilian Mertes (42.), 1:3 Niklas Herkrath (59.), 2:3 (72.), 2:4 Maximilian Mertes (81.), 2:5 Daniel Bünker (84.)

TSV-Kader: Lennart Schardt; Tobias Langhals, Jan Cremer, Jakob Jäger, Nicolas Kaiser; Daniel Bünker, Ben Ellenbeck, Kevin Rademacher, Niklas Herkrath, Max Russer, Maximilian Mertes; Tobias Tillmann, Marco Schmitz, Fabian Rzepka, Christopher Meyer, Cederic Fondermann, David Niess.



image

Frohe Weihnachten

Der TSV Jugendvorstand wünscht allen Kindern, Jugendlichen, Trainern, Betreuern, Eltern, Geschwistern und Ehrenamtlichen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest, sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018!

Auf diesem Wege auch noch einmal der Dank an euch alle für eure tolle Arbeit!

„Es gibt so viele Dinge, die man nicht mit Geld bezahlt,wohl aber mit einem Lächeln, einer Aufmerksamkeit, einem „Danke“!“
-Léon-Joseph Kardinal Suenens



A-Junioren behaupten mit 4:2 Sieg gegen Union Platz 2

TSV Heimaterde – TuS Union 09 Mülheim 4:2 (2:0)

Finkenkamp, 12.11.2017: Nach der Niederlage am vorherigen Spieltag im Spitzenspiel gegen Heißen hatte unsere A-Jugend heute mit Union einen Verfolger zu Gast, der zu Saisonbeginn den Aufstieg in die Leistungsklasse als Ziel ausgegeben hat. Es war also kein einfacher Gegner zu erwarten und trotzdem sollten die drei Punkte in der Heimaterde bleiben. Denn damit würden unsere Jungs sich gegen einen direkten Mitbewerber um die ersten drei Tabellenplätze behaupten, die am Ende der Saison das Erreichen der Qualifikation um die Leistungsklasse bedeuten.

Es gibt in unserer Staffel wohl keinen Gegner, den wir so gut kennen wie Union. Dies gilt andersrum aber auch. So war es nicht erstaunlich, dass sich zunächst beide Mannschaften gegenseitig neutralisierten und es relativ wenige Torraumszenen gab. So dauerte es bis zur 25. Minute, in der Niklas Herkrath eine der bis dahin wenigen Chancen zur 1:0 Führung verwertete. Diese konnte Philipp Prions kurz vor der Halbzeit zum bis dahin schmeichelhaften 2:0 ausbauen. Schmeichelhaft deshalb, weil die Anzahl an Großchancen in der ersten Halbzeit gleichverteilt waren, unsere Jungs die sich bietenden Gelegenheiten aber besser nutzten.

Nach Wiederanpfiff fiel das 3:0 durch Philipp wie gemalt; wie gemalt zum einen, weil direkt nach der Halbzeitpause und zum anderen, weil es das schönste Tor des Tages war. Philipp erhielt den Ball nahezu auf Höhe der Mittellinie, sah, dass der gegnerische Keeper sehr weit vor seinem Kasten stand, legte sich die Kugel noch einmal kurz vor und zog dann einfach ab. Stark gemacht, klasse Tor!

Das war sicher eine Vorentscheidung, obwohl Union in der 55. Minute den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen konnte. Aber bereits fünf Minuten später flankte Maximilian Mertes mustergültig auf Philipp, den Spieler des Tages, der seinen dritten Treffer zur 4:1 Führung vollendete. Union gelang zwar wenig später noch eine Ergebniskosmetik zum 4:2, was aber nichts mehr am Erfolg unserer Jungs änderte, der aufgrund eines deutlichen Chancenübergewichtes in der zweiten Halbzeit auch völlig in Ordnung ging. Damit konnte sich unsere Mannschaft in der Spitzengruppe der Tabelle auf dem zweiten Platz festsetzen.

Diesen Platz gilt es im nächsten Meisterschaftsspiel am 03.12.2017 beim Mülheimer SV 07 zu verteidigen, um auch den MSV 07, der aktuell mit vier Punkten Rückstand auf Platz vier steht auf Distanz zu halten.

Tore: 1:0 Niklas Herkrath (25.), 2:0 Philipp Prions (41.), 3:0 Philipp Prions (47.), 3:1 (55.), 4:1 Philipp Prions (60.), 4:2 (64.)

Kader: Lennart Schardt; Nikolas Kaiser, Jan Cremer, Jakob Jäger, Marco Schmitz; Daniel Bünker, Niklas Herkrath; Maximilian Mertes, Nick Ball, Ben Ellenbeck; Philipp Prions; Tobias Tillmann, Robin Naskrent, Fabian Rezepka, David Niess, Kevin Rademacher, Aljoscha Tomazic.



A-Jugend 2017/2018

A-JUNIOREN NACH SIEG IN DINSLAKEN WIEDER TABELLENFÜHRER

SuS 09 Dinslaken II – TSV Heimaterde   1:2 (1:1)

Dinslaken, 08.10.2017: Ein schwieriges Spiel auf nassem Naturrasen, einem für unsere Jungs extrem ungewohntem Geläuf, stand heute gegen die Zweitvertretung von SuS 09 Dinslaken an. Doch bei einem eigenen Sieg und gleichzeitigem Punktverlust von Voerde winkte die erneute Tabellenführung. Ein Grund mehr, auch bei nicht ganz geeignetem Schuhwerk, alles abzurufen, um am Ende drei Punkte mit zum Finkenkamp zu nehmen.

Um es vorweg zu nehmen, es war heute kein besonders gutes Spiel unserer Mannschaft, weil sie ihre offensichtlich vorhandene technische Überlegenheit bei den vorhandenen Schuh-/Bodenverhältnissen nicht ausspielen konnte. Und zu allem Überfluss gerieten die Jungs, die sich gerade mehr und mehr Spielanteile erarbeitet hatten, nach 20 Minuten mit 0:1 ins Hintertreffen. Ein Tor für den Gegner aus dem Nichts heraus. Die Vorzeichen und der Start in eine letztlich siegreiche Partie hätte durchaus besser laufen können.

Aber unsere Truppe zeigte nun umso mehr Wille und Engagement und wurde dafür in der 32. Minute durch einen schönen Distanzschuss von Maximilian Mertes mit dem 1:1 Ausgleichstreffer belohnt. Zudem geriet der Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff durch eine rote Karte aufgrund eines Revanchefouls in Unterzahl. Damit hatte sich zur Pause die Ausgangslage für die zweite Hälfte vermeintlich ein wenig gebessert. Das war aber leider nicht wirklich der Fall. Unsere Mannschaft war zwar überlegen, aber Dinslaken hielt tapfer dagegen. Insbesondere der Keeper von SuS 09 brachte unsere Jungs ein ums andere Mal durch klasse Paraden zur Verzweiflung. In der 70. Spielminute war es dann endlich so weit; Philipp Prions überwindet nach schönem Pass von Niklas Herkrath den gegnerischen Torwart zum 2:1 Endstand.

Dass der Sieg verdient war, daran besteht kein Zweifel, aber glücklich war er allemal, denn auch Dinslaken hatte noch zwei hochkarätige Chancen. Zum einen durch einen Pfostenknaller (allerdings nach nicht geahndeter Abseitsstellung) und zum anderen durch einen Foulelfmeter, der am Tor vorbeigeschossen wurde. Und da Voerde parallel tatsächlich gegen Lohberg verloren hat, kommt es nun am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel am Finkenkamp. Unsere Jungs haben als neuer Tabellenführer um 11: 00 Uhr den punktgleichen Zweiten, SV Heißen, zu Gast. Viel mehr geht doch nicht: Derby und Spitzenspiel! Das Sahnehäubchen wäre nun, Punkte und Tabellenführung beim TSV zu behalten. Und das traue ich unseren Jungs zu 😉

Kader: Lennart Schardt; Jakob Jäger, Jan Cremer, Tobias Langhals, Nikolas Kaiser; Daniel Bünker, Niklas Herkrath; Maximilian Mertes, Nick Ball, Ben Ellenbeck; Philipp Prions; Tobias Tillmann, Fabian Rezepka, David Niess, Robin Naskrent, Marco Schmitz, Aljoscha Tomazic.



C 2017/2018

Pokalwochenende bei den Junioren

Mit gemischten Ergebnissen ist das Pokalwochenende der Junioren zu Ende gegangen.

Die A-Jugend bekam es zu Hause mit einem „Schwergewicht“ zu tun: dem Tabellendritten der Leistungsklasse TV Jahn Hiesfeld. Und dieser Gegner war leider doch eine Nummer zu groß. 0:4 hieß es am Ende aus Heimaterder Sicht, doch das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. (s.a. Bericht über das Spiel von Burkhard).

Die B-Junioren und auch die C-Junioren spielten auswärts und beide gegen die entsprechenden Mannschaften des SV Genc Osmania. Während die B-Junioren sich noch knapp mit 2:1 geschlagen geben mussten, konnten die C-Junioren vom Finkenkamp mit einem 4:2-Sieg in die dritte Runde des Kreispokals einziehen. Dort wird man zuhause auf die Leistungsklasse-Mannschaft des SuS Dinslaken treffen.

Wir gratulieren der C-Jugend zum Weiterkommen und wünschen, dass sie aus diesem Erfolg einen Schub für die Meisterschaft mitnehmen können, in der es noch nicht so rund läuft.

A- und B-Jugend sagen wir danke für die tollen Spiele mit viel Moral und wünschen weiter viel Erfolg in der Meisterschaft!

PS: Die D-Jugend spielt am Donnerstag um 17:30 Uhr gegen SC Wacker Dinslaken – wir drücken Euch die Daumen!

 



A-JUNIOREN UNTERLIEGEN HIESFELD IM KREISPOKAL MIT 0:4

TSV Heimaterde – TV Jahn Hiesfeld   0:4 (0:2)

Finkenkamp, 03.10.2017: In der zweiten Runde des Kreispokals hatten unsere Jungs es heute mit Jahn Hiesfeld zu tun. Einer Mannschaft, die aktuell in der Leistungsklasse nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer auf Rang drei steht. Somit war unsere Mannschaft in der Außenseiterrolle angetreten, aber durchaus mit der Einstellung, einer Pokalüberraschung gegenüber nicht abgeneigt zu sein. Nun, eine Überraschung wurde es leider nicht. Hiesfeld ist als verdienter Sieger ins Kreispokalachtelfinale eingezogen. Allerdings verlief das Spiel nicht so einseitig wie das klare Ergebnis es vermuten lässt. Unsere Jungs kamen durchaus zu Torgelegenheiten. Um aber eine Chance gegen einen eine Klasse höher spielenden Gegner zu haben, müssen diese dann konsequenter ausgenutzt werden. Da fehlte heute manchmal das gewisse Quäntchen Glück.

Hiesfeld ging in der 10. Minute mit 1:0 in Führung und baute diese – für den Gast zu einem günstigen Zeitpunkt, nämlich kurz vor dem Halbzeitpfiff – aus; just zu einem Zeitpunkt, wo unsere Jungs endlich ins Spiel gekommen waren und es aussah, als könnten sie entsprechend Paroli bieten. Als Hiesfeld nach 66 Minuten auf 3:0 erhöhen konnte, stand der Sieger fest. Trotzdem spielte unsere Mannschaft munter mit, hätte aus einer 100-prozentigen Torchance den wohlverdienten Ehrentreffer erzielen müssen, fing sich aber quasi mit dem Abpfiff noch das vierte Gegentor ein.

Egal, Mund abwischen und Blick wieder Richtung Meisterschaftsrunde fokussieren. Dort heißt es am kommenden Sonntag gegen SuS 09 Dinslaken zu punkten und sich weiter auf den Aufstiegsplätzen festzusetzen. Mit einem Dreier winkt sogar wieder die Tabellenführung 😉

Kader: Tobias Tillmann; Jakob Jäger, Jan Cremer, Niklas Herkrath, Tobias Langhals, Nikolas Kaiser; Maximilian Mertes, Ben Ellenbeck, Nick Ball, Christopher Meyer; Philipp Prions; Lennart Schardt, Fabian Rezepka, David Niess, Marco Schmitz, Daniel Bünker.



A-Jugend 2017/2018

A-Junioren mit 12:0 Kantersieg gegen Rot-Weiß Mülheim

TSV Heimaterde – SV Rot-Weiß Mülheim 12:0 (8:0)

Finkenkamp, 28.09.2017: Nach dem kleinen Dämpfer am vergangenen Sonntag, wo unsere Jungs leider in Voerde mit 4:2 (2:1) verloren haben, war heute eindeutig Wiedergutmachung angesagt. Die Mannschaft zeigte deutlich die erwartete Reaktion und schickte den Gast vom Winkhauser Weg mit einer prallen 12:0 Packung wieder nach Hause.

Tobias Tillmann, der heute bei unseren Jungs zwischen den Pfosten stand, hatte einen ruhigen Abend; denn das Spiel kannte nur eine Richtung, nämlich die, Richtung Tor von Rot-Weiß Mülheim. Den Torreigen eröffnete Niklas Herkrath, der insgesamt sechs Treffer beisteuerte, davon zwei per Foulelfmeter. Zwei weitere Tore gehen auf das Konto von Philipp Prions und jeweils einen Treffer verbuchten Maximilian Mertes, Nick Ball, Ben Ellenbeck und Max Russer. Danke übrigens an Max aus der B-Jugend, der uns heute ausgeholfen hat und dazu den schönsten Treffer des Tages beisteuerte, nämlich einen fulminanten Schuss, der wie ein Strich in den äußersten rechten oberen Winkel gezogen war. Spontan von der Tribüne als Tor des Monats nominiert 😉

Mit diesem Sieg ist unsere Mannschaft wieder auf den zweiten Tabellenplatz aufgerückt und liegt lediglich einen Punkt hinter Tabellenführer Voerde, die sich am Mittwochabend mit einem Unentschieden von MSV 07 trennten.

Am kommenden Wochenende haben unsere Jungs spielfrei. Somit wird das nächste Spiel der Kreispokal-Fight am Feiertag, 03.10.2017, gegen Jahn Hiesfeld, den Tabellenführer der Leistungsklasse sein. Dazu benötigt unsere Mannschaft jede Unterstützung der heimischen Fans. Kommt also zahlreich und feuert unsere Jungs an. Anstoß ist um 12:15 Uhr in unserem Naturstadion am Finkenkamp.

Tore: 1:0 Niklas Herkrath (18.), 2:0 Maximilian Mertes (25.), 3:0 Niklas Herkrath (31.), 4:0 Philipp Prions (32.), 5:0 Philipp Prions (34.), 6:0 Niklas Herkrath (35., FE), 7:0 Nick Ball (43.), 8:0 Ben Ellenbeck (45.), 9:0 Niklas Herkrath (61., FE), 10:0 Niklas Herkrath (77.), 11:0 Max Russer (79.), 12:0 Niklas Herkrath (80.)

Kader: Tobias Tillmann; Jakob Jäger, Jan Cremer, Tobias Langhals, David Niess; Niklas Herkrath, Ben Ellenbeck; Fabian Rzepka, Nick Ball, Maximilian Mertes; Philipp Prions; Lennart Schardt, Marco Schmitz, Nikolas Kaiser, Max Russer.



A-Junioren behaupten Tabellenführung

SF Walsum 09 – TSV Heimaterde   1:3 (0:1)

Walsum, 17.09.2017: Heute galt es beim Auswärtsspiel in Walsum die durch den Kantersieg am vergangenen Sonntag erlangte Tabellenführung zu verteidigen. Dass dies kein leichtes Unterfangen sein würde, war allen bewusst, denn auch der Gastgeber hatte sein Auftaktspiel gewonnen. Da auf Walsumer Seite wohl eine ähnliche Erwartungshaltung vorherrschte, gingen beide Mannschaften zunächst vorsichtig abwartend und mit gegenseitigem Respekt in die Partie.

Nach den Anfangsminuten war es dann unsere Truppe, die sich mehr und mehr Spielanteile sicherte und zu ersten Torchancen kam. Folgerichtig fiel in der 14. Minute das 1:0 für unsere Jungs durch Philipp Prions nach einem blitzsauberen Pass von Niklas Herkrath. Dadurch begünstigt wuchs bei unseren Jungs die Sicherheit im Spiel, doch leider blieben bis zur Pause weitere Tore aus.

Zur zweiten Halbzeit kam Walsum deutlich verbessert aus der Pause, war bissiger, war den berühmten einen Schritt schneller, der Ausgleich lag in der Luft. Doch bisher hatten unser Torwart Lennart Schardt und der Pfosten etwas dagegen. An der Seitenlinie wünschte sich der TSV-Anhang sehnlichst ein zweites Tor, damit diese Druckphase doch verpuffen möge. Und ja, in der 64. Minute war es Jan Cremer, der ein Zuspiel von Niklas Herkrath zur 2:0 Führung ins Tor schob.

Doch wer glaubte, jetzt durchatmen zu können, sah sich getäuscht. Die Gastgeber kamen nur zwei Minuten später wieder auf 2:1 (66.) heran. Alle merkten, dass das Spiel nun in die entscheidende Phase kam. Umso erstaunlicher – oder vielleicht auch nicht – war dann die Tatsache, dass sich Walsum selber schwächte. Nachdem der Schiedsrichter schon vier gelbe Karten auf der Seite der Gastgeber verteilt hatte, handelte sich in der 80. Minute ein Walsumer Spieler eine fünf Minuten Zeitstrafe ein. Und diese war noch nicht abgesessen, da gab es auch noch glatt Rot gegen einen Spieler des gastgebenden Vereins. Nach 88 Minuten fiel das erlösende 3:1, und es war Niklas Herkrath, wohl der Spieler des Tages, der mit seinem Tor schließlich den Deckel draufmachte.

Kompliment an unsere Mannschaft, die heute auch schwierige Phasen im Spiel gemeistert hat, sehr engagiert gespielt hat und zurecht mit ihrer kämpferischen Einstellung als Sieger vom Platz ging. Am nächsten Sonntag heißt es somit wieder die Tabellenführung verteidigen, und zwar im Auswärtsspiel in Voerde, was ebenfalls keine einfache Aufgabe werden wird. Aber wer weiß, wenn´s läuft, dann läuft´s 😉

TSV-Kader: Lennart Schardt; Nicolas Kaiser, Jan Cremer, Tobias Langhals, Jakob Jäger; Niklas Herkrath, Daniel Bünker; Christopher Meyer, Maximilian Mertes, Ben Ellenbeck; Philipp Prions; Fabian Rezepka, Marco Schmitz, Robin Naskrent, David Niess, Tobias Tillmann, Aljoscha Tomazic.