Kategorie:B-JUNIOREN I (B1)

C 2017/2018

Pokalwochenende bei den Junioren

Mit gemischten Ergebnissen ist das Pokalwochenende der Junioren zu Ende gegangen.

Die A-Jugend bekam es zu Hause mit einem „Schwergewicht“ zu tun: dem Tabellendritten der Leistungsklasse TV Jahn Hiesfeld. Und dieser Gegner war leider doch eine Nummer zu groß. 0:4 hieß es am Ende aus Heimaterder Sicht, doch das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. (s.a. Bericht über das Spiel von Burkhard).

Die B-Junioren und auch die C-Junioren spielten auswärts und beide gegen die entsprechenden Mannschaften des SV Genc Osmania. Während die B-Junioren sich noch knapp mit 2:1 geschlagen geben mussten, konnten die C-Junioren vom Finkenkamp mit einem 4:2-Sieg in die dritte Runde des Kreispokals einziehen. Dort wird man zuhause auf die Leistungsklasse-Mannschaft des SuS Dinslaken treffen.

Wir gratulieren der C-Jugend zum Weiterkommen und wünschen, dass sie aus diesem Erfolg einen Schub für die Meisterschaft mitnehmen können, in der es noch nicht so rund läuft.

A- und B-Jugend sagen wir danke für die tollen Spiele mit viel Moral und wünschen weiter viel Erfolg in der Meisterschaft!

PS: Die D-Jugend spielt am Donnerstag um 17:30 Uhr gegen SC Wacker Dinslaken – wir drücken Euch die Daumen!

 



ferien_clipart_kostenlos_20130720_1672498282

Schöne Ferien

Die Saison 2015/2016 ist vorbei und da ist es Zeit, Danke zu sagen:

– Danke an die TrainerInnen, die während der Saison immer zuverlässig da waren und die Kinder trainiert haben,

– Danke an die MannschaftsbetreuerInnen, die die Trainer nach Kräften unterstützt haben

– Danke an die Eltern, die ihre Kinder zum Training gebracht oder bei Spielen unterstützt haben.

Ganz besonders aber Danke an alle Kinder und Jugendlichen, die mit so viel Elan bei uns kicken!

Wir wünschen Euch tolle Ferien und freuen uns auf die nächste Saison mit Euch.

TSV Heimaterde – Hier is´  Kult!

 



Halbzeitpause

B1 mit Kantersieg zum Saisonende mit nur neun Mann

FC Taxi Duisburg  –  TSV Heimaterde     1:13 (1:6)

Tore:  0:1 Jakob Jäger (10.), 0:2 Maximilian Mertes (13.), 0:3 Kevin Rademacher (18.), 0:4 Jan Cremer (25.), 1:4 (26.), 1:5 Kevin Rademacher (30.), 1:6 Philipp Prions (40.), 1:7 Kevin Rademacher (65.), 1:8 Fabian Rzepka (70.), 1:9 Jakob Jäger (71.), 1:10 Fabian Rzepka (72.), 1:11 Jan Cremer (74.), 1:12 Jan Cremer (77.), 1:13 Jakob Jäger (80.)

Duisburg, 08.05.2016: Zum Abschluss einer guten Saison, in der allerdings noch mehr als der dritte Tabellenplatz drin gewesen wäre, ging es heute nach Duisburg. Aufgrund einer Reihe von Ausfällen durch Verletzung, Krankheit, Klassenfahrt oder Familienfeier machte sich eine Truppe von nur neun Spielern auf, die trotz alledem entschlossen waren, bei Taxi, dem Tabellenschlusslicht, zu punkten. Da auch beide Keeper ausfielen, ging Ben Ellenbeck ins Tor; und er sollte dort einen ruhigen Tag verbringen können. Er hatte sogar Zeit und Gelegenheit, ausreichend Sonne zu tanken :-). Taxi hatte nämlich auch nur neun Spieler zur Verfügung, was uns in die Karten spielte, da unsere Jungs „das mehr an Platz“ als spielstarke und technisch versierte Mannschaft zusätzlich für sich zu nutzen wussten. So ist der Rest dann schnell erzählt:

Drei Dreierpacks, jeweils von Jakob Jäger, Kevin Rademacher und Jan Cremer, einen Doppelpack von Fabian Rzepka, der sich sogar leistet, einen Elfmeter zu verschießen, sowie jeweils ein Tor durch Maximilian Mertes und Philipp Prions.

Fazit: Netter Kick bei tollem Sonnenschein. Kantersieg zum Saisonabschluss trotz nur neun Mann an Bord. Was will das Fußballerherz mehr… Vielleicht eine bessere Chancenverwertung, bei den wieder einmal zahlreich liegengelassenen Möglichkeiten, aber das ist jetzt wirklich meckern auf hohem Niveau… Und bei 13 erzielten Treffern auch Nebensache… 😉

TSV-Kader: Ben Ellenbeck; Jan Cremer, Nick Ball, Nicolas Kaiser; Philipp Prions; Maximilian Mertes, Kevin Rademacher, Jakob Jäger; Fabian Rzepka.



TSV Shirt HP

B-Junioren ziehen ins Stadtpokal-Halbfinale ein

Stadtpokal-Viertelfinale: Dümptener TV 1885 – TSV Heimaterde 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Maximilian Mertes (2.), 0:2 Philipp Prions (20.), 0:3 Jan Wendel (44.)

Schildberg, 02.03.2016: Hatte es im Kreispokal nach der äußerst knappen 1:0 Niederlage gegen Voerde, den Zweiten der Leistungsklasse, die mittlerweile sogar im Kreispokalfinale stehen, noch nicht geklappt, so gab es heute vom Anstoß weg keinen Zweifel daran, dass unsere Jungs ins Halbfinale einziehen werden. Mit stürmischem Beginn stand es nach zwei Minuten bereits 1:0 für unsere Mannschaft. Philipp Prions setzte mit einem blitzsauberen Pass in die Schnittstelle Maximilian Mertes in Szene, der den Angriff erfolgreich abschloss. Maxi war es dann auch, der eine Minute später leider nur den Pfosten traf. Den selben Pfosten traf eine Viertelstunde später auch Ben Ellenbeck. In dieser Anfangsphase brannten unsere Jungs ein wahres Angriffsfeuerwerk mit tollen Kombinationen und Positionswechsel ab. Es war toll anzusehen, einzig die Torausbeute blieb zu kritisieren. In der 20. Minute dann aber endlich das 2:0. Nach einem Einwurf setzte sich Jan Cremer an der Torauslinie durch, legte den Ball Richtung 16er-Grenze zurück und Philipp Prions vollendete mit einem satten platzierten Schuss ins linke untere Toreck.



2015_2016 B1 TSV Heimaterde Mannschaftsfoto neue Shirts HP

B1 mit klarem 7:0 Sieg gegen Dümpten

TSV Heimaterde  –  Dümptener TV 85     7:0 (3:0)

Tore:  1:0 Ben Ellenbeck (2.), 2:0 Maximilian Mertes (25.), 3:0 Maximilian Mertes (33.), 4:0 Jakob Jäger (50.), 5:0 Ben Ellenbeck (52.), 6:0 Jakob Jäger (59.), 7:0 Jakob Jäger (65.)

Finkenkamp, 31.01.2016: Nach dem tollen Auswärtssieg gegen Union sollte heute der „Pflichtsieg“ gegen Dümpten folgen, um damit Tabellenplatz zwei zu behaupten. Unsere Mannschaft war von Beginn an spielbestimmend und fuhr einen ungefährdeten 7:0 Kantersieg ein, der in der Höhe sogar schmeichelhaft für die Gäste vom Schildberg war. Denn unsere Jungs ließen noch zahlreiche hochprozentige Torchancen ungenutzt.



TSV Shirt HP

B1 beendet mit überzeugendem Sieg die Serie von Union

TuS Union 09 Mülheim  –  TSV Heimaterde     0:3 (0:1)

Tore:  0:1 Maximilian Mertes (25.), 0:2 Jakob Jäger (43.), 0:3 Cederic Fondermann (80.)

Südstraße, 19.01.2016: Sehr geil! Heute lieferten unsere Jungs großes Kino im Topspiel der Liga beim Tabellenführer an der Südstraße und beendeten völlig verdient die Serie der Unioner, die in der aktuellen Meisterschaftssaison noch nicht verloren hatten. Mit einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung, taktisch hervorragend vom Trainerteam eingestellt, wurde Union der Schneid abgekauft, und die drei Punkte mit zum Finkenkamp genommen. Mittlerweile dürften wir der Angstgegner für Union sein, konnte doch die Mannschaft von der Südstraße in den letzten beiden gemeinsamen Meisterschaftsrunden nicht gegen unsere 1999er gewinnen.



2015_2016 B1 TSV Heimaterde Mannschaftsfoto neue Trikots HP

B1 mit munterem Spielchen in neuen Ausweichtrikots

TSV Heimaterde  –  SW Alstaden II     6:3 (4:0)

Tore:  1:0 Jan Wendel (18.), 2:0 Philipp Prions (20.), 3:0 Jan Cremer (38.), 4:0 Ben Ellenbeck (40.), 4:1 (42.), 4:2 (47.), 5:2 Tobias Tillmann (64.), 5:3 (67.), Kevin Rademacher (68.)

Finkenkamp, 16.01.2016: Nach den Weihnachtsferien und der kleinen „Winterpause“ hatten unsere Jungs im neuen Jahr heute ein erstes Testspiel, und das gleich in den neuen von der Deutschen Post gesponserten grünen Ausweichtrikots. Als Gastmannschaft kam SW Alstaden zum Finkenkamp gegen die unsere Jungs in der Vorbereitung zur Hinrunde in Oberhausen 3:3 gespielt hatten. Zu erwarten war also eigentlich eine sehr ausgeglichene Partie. Davon war aber in der ersten Halbzeit nichts zu sehen, im Gegenteil, unsere Jungs machten von Beginn an Druck und schnürten den Gegner phasenweise vor deren eigenem Sechszehner förmlich ein. Die logische Konsequenz war eine deutliche 4:0 Halbzeitführung.



B-Junioren mit ungefährdetem 5:0 Sieg im Ruhrstadion

Mülheimer FC Vatangücü II  –  TSV Heimaterde     0:5 (0:3)

Tore:  0:1 Maximilian Mertes (8.), 0:2 Maximilian Mertes (20.), 0:3 Jan Cremer (24.), 0:4 Jan Cremer (55.), 0:5 Nicolas Kaiser (70.)

Ruhrstadion, 05.12.2015: Unsere B-Junioren sind zurück in der Erfolgsspur. Nach dem ungefährdeten Sieg am letzten Sonntag gegen den Tabellennachbarn Eintracht Duisburg folgte heute der klare 5:0 Sieg gegen Vatangücü und dadurch der Sprung auf Tabellenplatz drei. Maximilian Mertes und Jan Cremer schnürten jeweils einen Doppelpack bevor Nicolas Kaiser in der 70. Minute das Endergebnis markierte. Der Sieg hätte bei besserer Chancenverwertung leicht noch höher ausfallen können. So trafen Maxi und Fabian leider lediglich die Latte bzw. den Innenpfosten.

Am kommenden Sonntag sollte im letzten Hinrundenspiel, welches gleichzeitig das letzte Meisterschaftsspiel in 2015 ist, auch ein klarer Sieg gegen Taxi Duisburg rausspringen. Damit wäre Platz drei gefestigt. Schauen wir mal, ob unsere Jungs in der Rückrunde noch Platz zwei angreifen und einnehmen können. Dies sollte zumindest das Ziel sein. Auch wenn die Aufgabe beim Rückrundenstart am 24.01.2016 nicht schwieriger sein könnte. Denn dann muss unsere Mannschaft zum klaren Tabellenführer an die Südstraße. Aber wer weiß, bisher sind wir die einzige Mannschaft, die Union Punkte abnehmen konnte… 😉



B1 verpasst Einzug ins Kreispokal-Halbfinale

Kreispokal-Viertelfinale: TSV Heimaterde  –  TV Voerde     0:1 (0:0)

Tore:  0:1 (47.)

Finkenkamp, 04.11.2015: Ach, war das schade. Zwei Wochen nach dem ungefährdeten Einzug ins Viertelfinale hatten unsere Jungs heute die große Chance, ins Kreispokal-Halbfinale einzuziehen. Und es war das erwartet enge Spiel auf Augenhöhe, obwohl Voerde eine Klasse höher spielt und sicher in der oberen Tabellenhälfte der Leistungsklasse steht. Beide Abwehrreihen ließen wenig Chancen zu, ohne sich dabei auffällig zu verbarrikadieren, so dass es auf beiden Seiten nur wenige hochwertige Torchancen gab. Schon in der Halbzeit wurde auf den Zuschauerrängen spekuliert, dass die Partie mit einem 1:0 enden würde. Offen war, für wen… Leider war es dann der Gast, der mit 1:0 als Sieger vom Platz ging.

Trotz Niederlage machten unsere Jungs ein gutes Spiel. Jeder kämpfte mit vollem Einsatz und mit ein bisserl Glück hätte es auch unsere Mannschaft sein können, die ins Kreispokal-Halbfinale eingezogen wäre und sich damit gleichzeitig für die Teilnahme am Niederrheinpokal qualifiziert hätte. Und wer weiß, wie es weitergegangen wäre, denn im Halbfinale wäre der Gegner aus dem Tabellenkeller der Leistungsklasse gekommen… Und der ganz ganz große Favorit auf den Pokal, Hamborn 07, ist heute im Parallelspiel nach Elfmeterschießen aus den Wettbewerb geflogen… Welche große Chance für die vier verbliebenen Mannschaften… Schade, schade, aber sei´s drum…

Denn nach dem Pokal (aus) ist vor dem Pokal: Am 02. März 2016 geht es beim Dümptener TV 85 schon wieder um den Einzug ins Halbfinale, und zwar beim Stadtpokal. Läuft das Spiel nur annähernd so wie beim 9:0 Sieg in der Meisterschaft, dann schaffen unsere Jungs dieses Mal das Halbfinale… 😉



„Spielvorteile durch Regelkenntnis“ – Schulungsabend am 18. November bei uns im Clubheim

Kritik am Schiedsrichter gehört mittlerweile zum Alltag unseres so geliebten Sports. Doch ist diese Kritik immer angebracht? Hat der Schiedsrichter tatsächlich zum x-ten Male in einer Begegnung die falsche Entscheidung getroffen – oder hat der Schiedsrichter recht und die Unwissenheit der Spieler führt zu unangebrachten Diskussionen? Kevin Domnick, zuständig für die Aus- und Weiterbildung der Schiedsrichter im Kreis 9, will uns aufklären und mit einem vereinsinternen Regelkundeabend zu einem nachhaltig besseren Miteinander beitragen.

– Wann ist ein Handspiel strafbar?
– Wann ist die Verhinderung einer Torchance eine Notbremse?
– Was ist Abseits?
– Welche persönlichen Strafen sieht das Regelwerk vor?
– Welche Rechte und Pflichten haben Spieler und Schiedsrichter?
Diese Fragen und vieles mehr sollen in der Schulung „Spielvorteile durch Regelkenntnis“ erörtert und beantwortet werden,und zwar am Mittwoch, 18.11., um 19.00 Uhr bei uns im Vereinsheim des TSV.

Eingeladen sind alle Fußballinteressierten aus dem Umfeld des TSV, aber ganz besonders natürlich unsere Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer, Spielerinnen und Spieler.