Die WDM sind ange­rich­tet

Es ist ange­rich­tet! Der TSV Hei­mat­er­de begrüßt am Wochen­en­de die 350 bes­ten Bad­min­ton-Nach­wuchs­spie­ler aus ganz Nord­rhein-West­fa­len bei den West­deut­schen Meis­ter­schaf­ten in den Alters­klas­sen U11 bis U19 in der Mül­hei­mer Inno­gy-Sport­hal­le.

Auf 16 Fel­dern ver­spricht Abtei­lungs­lei­ter Chris­ti­an Schrö­der allen Spie­le­rin­nen und Spie­lern sowie allen Zuschau­ern, Trai­nern und Betreu­ern rund 400 inter­es­san­te und gut orga­ni­sier­te Spie­le in allen drei Dis­zi­pli­nen, Ein­zel, Dop­pel und Mixed.

Der DBV-Talent­stütz­punkt TSV Hei­mat­er­de ist selbst mit 51 Starts mehr als meis­ter­lich ver­tre­ten und Chris­ti­an Schrö­der ver­kün­det stolz: „Da haben wir in die­sem Jahr eine neue Schall­mau­er durch­bro­chen.“

Für eini­ge, beson­ders bei den Jün­ge­ren, ist es die ers­te Teil­nah­me bei den NRW-Titel­kämp­fen und so man­ches Herz klopft vor Auf­re­gung. Ande­re sind längst alte Hasen, spie­len das Tur­nier seit Jah­ren und haben auch schon eini­ge Medail­len sam­meln kön­nen. Die bei­den Deut­schen U13-Meis­te­rin­nen Cara Sie­b­recht und Selin Hübsch gehö­ren sicher­lich in der ein oder ande­ren Dis­zi­plin zu den Medail­len­kan­di­da­tin­nen, auch wenn sie jetzt als jün­ge­rer Jahr­gang in der U15 auf­schla­gen. Auch Bjar­ne Pfeil, der gera­de die DBV-Rang­lis­te gewon­nen hat, wird vor­ne mit dabei sein wol­len. Im Feld der U15-Mäd­chen ist der TSV Hei­mat­er­de gleich mit sechs Star­te­rin­nen dabei. Neben Cara und Selin wer­den hier auch Jule Alberts, Niko­la Schmidt, Sara Jäger und Evan­ge­lia Stoi­k­ou zum Schlä­ger grei­fen.

Gleich für alle drei Dis­zi­pli­nen haben Bjar­ne Pfeil (U19), Cara Sie­b­recht, Selin Hübsch, Niko­la Schmidt, Phil­ipp Volov­nik (alle U15) und Lea Strünk­mann (U11/U13) das begehr­te Ticket gelöst.

Die Vor­be­rei­tun­gen für eine solch gro­ße Meis­ter­schaft sind natür­lich immer sehr viel Arbeit, machen aber auch viel Spaß. Schließ­lich wol­len wir allen Gäs­ten einen schö­nen Rah­men bie­ten, damit sie sich bei uns wohl­füh­len und gern wie­der­kom­men.“, freut sich auch Chris­ti­an Schrö­der auf das bevor­ste­hen­de Wochen­en­de. Neben einer viel­sei­ti­gen und attrak­ti­ven Cafe­te­ria, mit der ein­mal mehr Ulri­ke Schmidt-Lin­de mit ihrem Team die gesam­te Bad­min­ton­sze­ne ver­kös­ti­gen wird, orga­ni­siert auch in die­sem Jahr Anja Böl­ter eine gro­ße Tom­bo­la, bei der vie­le, vie­le attrak­ti­ve Prei­se zu gewin­nen sind.

Die par­al­le­le Ein­la­dung des Bad­min­ton Lan­des­ver­ban­des zu einem gro­ßen Tref­fen und Erfah­rungs­aus­tausch aller ehren­amt­li­chen Ver­eins­ver­tre­ter, Übungs­lei­ter und Funk­tio­nä­re in die VIP-Lounge der inno­gy-Hal­le unter dem Mot­to „Erfah­rung wert­schät­zen – Nach­wuchs auf­bau­en. Ehren­amts­kul­tur im BLV“ wer­tet die­se Meis­ter­schaft noch ein­mal auf und wird für ein gro­ßes fach­kun­di­ges Publi­kum sor­gen.