IMG_0569a

erste Wettkampfluft bei Maikäferturnier

33 (!) Kinder des TSV-Heimaterde flogen aus, um beim traditionellen Maikäferturnier des VfB Grün-Weiß Mülheim ein Turnier vor der eigenen Haustür zu spielen. Für viele ging es darum, erste Wettkampfluft zu schnuppern, doch einige „alte Hasen“ waren auch dabei.
Nach einem tollen Auftritt sicherte sich Senkrechtstarterin Lea Strünkmann bei den Mädchen in der U9 ihren allerersten Turniersieg und bestieg am Ende des Tages zurecht stolz das oberste Treppchen. In der gleichen Klasse wurde die noch etwas angeschlagene Lisa Bonnemann zweite, so dass im DBV-Talentnest gleich doppelt gefeiert werden konnte.
Wie breit der TSV in dieser Altersklasse aufgestellt ist, zeigt, dass neben Lea und Lisa mit Hannah Cassel, Maike Overkamp und Julita Lontzen drei weitere Mädchen das Viertelfinale erreichten und den geteilten fünften Platz belegten, ebenso wie Roman Zaitsev bei den gleichaltrigen Jungen.
Vierte Plätze erreichten Moritz Rösner bei den Jungen in der U11 und Tim Bonnemann bei den U13-Spielern.
Johanna Wendt wurde nach einem starken Turnier voller Einsatzbereitschaft bei den U11-Mädchen fünfte.
Mit Justin Chang, Nina Denk (beide U13), Felix von Bonn, Mattis Boekhorst, Anna Denk (alle U11), Fiete Nierhoff, Luca Landermann und Kjell Linnig (alle U9) erreichten zahlreiche Nachwuchshoffnungen das Achtelfinale.
Mit dabei und um jeden Punkt gefightet haben außerdem Simon Cassel (U13), Josefina Zander, Smilla von Goetz und Schwanenfließ, Freya Röck, Niklas Horn (alle U11), Marisa Mornhinweg, Anna Hoffert, Leni Bonnemann, Maximilian Poets, Florian Poets, Felix Schneemann, Henrik Rösner, Marcel Beetz, Jonathan Hollenberg und Lenn Janssen (alle U9).