Evan­ge­lia und neun wei­te­re Qua­lis für die Bezirks­rang­lis­te

In sechs Dis­zi­pli­nen ange­tre­ten und drei gewon­nen und sie­ben wei­te­re Qua­lis für die Bezirks­ebe­ne, so dass am kom­men­den Wochen­en­de 35 Ein­zel­starts des TSV Hei­mat­er­de bei der ers­ten Bezirks­rang­lis­te der Sai­son auf dem Pro­gramm ste­hen.
In der U15-Klas­se setz­te sich bei den Mäd­chen Evan­ge­lia Stoi­ku durch, bei den gleich­alt­ri­gen Jun­gen hat­te Nick Wein­furt­ner klar die Nase vorn. Mit Platz 5 sicher­te sich auch Eli­as Tück­man­tel einen Start­platz im Bezirk. Max Gum­pert erspiel­te sich mit Rang 13 einen Platz im guten Mit­tel­feld.
Den drit­ten Tur­nier­sieg steu­er­te Niklas Dopp­ke bei den U13-Jun­gen bei. Unge­fähr­det zeig­te er, wer im Kreis der­zeit das Sagen hat.
Eine tol­le Leis­tung zeig­te Anto­nia Schrö­er, die als New­co­me­rin im ers­ten U13-Jahr den Sprung auf das Podest schaff­te und Platz drei beleg­te.
Fabi­an Bül­te gelang im ers­ten U13-Jahr mit Platz fünf auch die Qua­li­fi­ka­ti­on für das Bezirks­tur­nier. Hoff­nung auf Nach­rü­ck­er­plät­ze dür­fen sich noch Moritz Rös­ner (10.), Felix Gum­pert (11.) und Tobi­as Metz (13.) machen. Bei einem sei­ner ers­ten Tur­nie­re beleg­te Finn Zum­ven­ne Platz 17.
Erwar­tungs­ge­mäß lös­te Juli­an Kai­ser in der U19 das Bezirks-Ticket; er wur­de vier­ter. Juli­an Tramitz rutsch­te mit Platz zehn noch so eben auf die begehr­ten Start­plät­ze auf der nächst­hö­he­ren Ebe­ne nach. Max Locker wur­de in der U17 17. und Theo Thies­mann kam auf Rang 21.