IMG_5244

Evangelia und neun weitere Qualis für die Bezirksrangliste

In sechs Disziplinen angetreten und drei gewonnen und sieben weitere Qualis für die Bezirksebene, so dass am kommenden Wochenende 35 Einzelstarts des TSV Heimaterde bei der ersten Bezirksrangliste der Saison auf dem Programm stehen.
In der U15-Klasse setzte sich bei den Mädchen Evangelia Stoiku durch, bei den gleichaltrigen Jungen hatte Nick Weinfurtner klar die Nase vorn. Mit Platz 5 sicherte sich auch Elias Tückmantel einen Startplatz im Bezirk. Max Gumpert erspielte sich mit Rang 13 einen Platz im guten Mittelfeld.
Den dritten Turniersieg steuerte Niklas Doppke bei den U13-Jungen bei. Ungefährdet zeigte er, wer im Kreis derzeit das Sagen hat.
Eine tolle Leistung zeigte Antonia Schröer, die als Newcomerin im ersten U13-Jahr den Sprung auf das Podest schaffte und Platz drei belegte.
Fabian Bülte gelang im ersten U13-Jahr mit Platz fünf auch die Qualifikation für das Bezirksturnier. Hoffnung auf Nachrückerplätze dürfen sich noch Moritz Rösner (10.), Felix Gumpert (11.) und Tobias Metz (13.) machen. Bei einem seiner ersten Turniere belegte Finn Zumvenne Platz 17.
Erwartungsgemäß löste Julian Kaiser in der U19 das Bezirks-Ticket; er wurde vierter. Julian Tramitz rutschte mit Platz zehn noch so eben auf die begehrten Startplätze auf der nächsthöheren Ebene nach. Max Locker wurde in der U17 17. und Theo Thiesmann kam auf Rang 21.