Gold für Selin Hübsch im Mäd­chen­dop­pel bei der DM 2018

Die Alters­grup­pen U15 bis U19 spiel­ten ihre Deut­schen Meis­ter am letz­ten Wochen­en­de in Wesel aus, und der TSV Hei­mat­er­de war mit 15 Starts in den ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen ver­tre­ten.
Bereits am Frei­tag­nach­mit­tag star­te­te die Meis­ter­schaft im Mixed und Ein­zel; lei­der bedeu­te­te für eini­ge Spie­ler bzw. Paa­run­gen das Ers­te Spiel auch das Aus in ihren Dis­zi­pli­nen, da im KO-Sys­tem gespielt wur­de.
Am Sams­tag­mor­gen stan­den zuerst die Spie­le der Mäd­chen im Ein­zel U15 an, und die drei qua­li­fi­zier­ten Spie­le­rin­nen vom TSV Hei­mat­er­de star­te­ten erst­klas­sig. Jule Alberts erkämpf­te sich in einem äußerst span­nen­den Spiel den Sieg in 3 Sät­zen über die an Posi­ti­on 1 gesetz­te Michel­le Kan­schik (Pots­dam) und damit das Wei­ter­kom­men ins Vier­tel­fi­na­le. Eben­falls durch den Gewinn in 3 Sät­zen gegen Nee­le Zim­mer­mann (Ber­lin 24) gelang Cara Sie­b­recht der Marsch ins Vier­tel­fi­na­le. Selin Hübsch mach­te durch einen deut­li­chen 2-Satz­sieg über Mar­le­en Schwa­be (Bran­den­burg) das Trio des TSV beim Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le kom­plett. Die Spie­le im Vier­tel­fi­na­le gin­gen dann jedoch jeweils lei­der zu Guns­ten der Geg­ner aus, so dass am Ende die TSV-Talen­te sich den 5. Platz der Deut­schen Spit­ze teil­ten.
Sams­tag­mit­tag stan­den die Spie­le im Mäd­chen­dop­pel U15 auf dem Plan und auch hier konn­ten sowohl Cara Sie­b­recht mit ihrer Dop­pel­part­ne­rin San­dra Sko­pek (Her­scheid), als auch Selin Hübsch mit Anna Meji­kovs­kiy (Beu­el) mit sehr deut­li­chen Sie­gen ihre spie­le­ri­sche Klas­se zei­gen und ins Vier­tel­fi­na­le ein­zie­hen. Für Cara und San­dra war nach einem span­nen­den und knap­pen 3-Satz Match Schluss. Dies bedeu­te­te auch in die­ser Dis­zi­plin Platz 5 der Deut­schen Spit­ze. Selin gelang mit Anna sowohl am Sams­tag, als auch am Sonn­tag ein bra­vou­rö­ser Durch­marsch bis aufs Sie­ger­po­dest, und die strah­len­den Gewin­ner hol­ten sich den gol­de­nen Pokal (MD U15) und den Titel „Deut­scher Meis­ter 2018“!
„Die­se guten Ergeb­nis­se sind das Resul­tat einer sehr guten Trai­nings­ar­beit über die kom­plet­te Sai­son, sowie der effek­ti­ven indi­vi­du­el­len Tur­nier­vor­be­rei­tun­gen“ kom­men­tiert Chris­ti­an Schrö­der (Abtei­lungs­lei­ter Bad­min­ton ‚TSV Hei­mat­er­de) die erbrach­ten Leis­tun­gen der TSV-Talen­te. „Und bei Selin scheint zur Zeit fast alles zu klap­pen. Sie schwebt aktu­ell auf einer rie­sen Wel­le.“ füg­te Schrö­der noch an.

Alle Plat­zie­run­gen der TSV-Hei­mat­er­de-Spie­le­rin­nen/­Spie­ler:
ME-U 15 Jule Alberts > 5. Platz
Selin Hübsch > 5. Platz
Cara Sie­b­recht > 5. Platz
JE-U 15 Phil­ipp Volov­nik > 9. Platz
ME-U 19 Julie Mar­quardt > 17. Platz
Kna­rik Mar­ga­ryan > 9. Platz
HE-U 19 Bjar­ne Pfeil > 17. Platz
MD-U 15 Selin Hübsch+Anna Meji­kovs­kiy (Beu­el) > 1. Platz
Cara Siebrecht+Sandra Sko­pek (Her­scheid)> 5. Platz
MD-U 17 Jule Alberts+Julie Mar­zoch (Ref­rath) > 9. Platz
MD-U 19 Kna­rik Margaryan+Julie Mar­quardt > 9. Platz
HD-U 19 Bjar­ne Pfeil+Chenyang Jiang (Lan­gen­feld)> 5. Platz
MX-U 15 Selin Hübsch+Kevin Dang (BW Solin­gen) > 9. Platz
Cara Siebrecht+Johann Suf­ryd (BV Mül­heim)> 17. Platz
MX-U 19 Bjar­ne Pfeil+Lorena Vaz­quez (BV Mül­heim)> 17. Platz