gute Ergeb­nis­se beim Kids Cup in Gel­sen­kir­chen

Auch in die­sem Jahr trat der Nach­wuchs des TSV Hei­mat­er­de beim „Vic­tor Kids-Cup“ in Gel­sen­kir­chen mit einem klei­nen Team an. Man­gels Mas­se muss­te der Aus­rich­ter zwar eini­ge Dis­zi­pli­nen absa­gen, aber in den Alters­klas­sen U9 bis U11 ging es immer­hin um Punk­te für die Young-Mas­ters-Wer­tung.
Bes­tes Ergeb­nis erziel­te Han­nes Fig­ge mit dem drit­ten Platz in der U11, Levi Vet­ter kam in der glei­chen Klas­se auf Rang neun. Bei den U10-Mäd­chen wur­de Sel­ma Detert vier­te, eben­so Ian Hosen­feld bei den gleich­alt­ri­gen Jun­gen. Micha Vet­ter erreich­te Rang zehn bei den U9-Spie­lern.
Ohne ernst­zu­neh­men­de Kon­kur­renz gewann Lea Strünk­mann in der U13 das Mäd­chen­ein­zel. Bei den U13-Jun­gen sicher­te sich Aleks Mar­ga­ryan den zwei­ten Platz. Felix Gum­pert, Moritz und Hen­rik Rös­ner folg­ten auf Platz vier, fünf und sechs.