Jona­than gewinnt beim Queen Games Cup

Im Rah­men der Young Mas­ters (YM) Serie lud der BC Beu­el zum „Queen Games Cup“ nach Bonn ein, und auch der TSV Hei­mat­er­de schick­te erneut sei­nen talen­tier­ten Nach­wuchs ins Ren­nen.
Jona­than Hol­len­berg hieß am Ende der her­aus­ra­gen­de Spie­ler in der für unse­re Teil­neh­mer jüngs­ten Alters­klas­se, JE U09, der mit Platz eins dem TSV Hei­mat­er­de den obers­ten Podest­platz sicher­te. Mit fünf Sie­gen in fünf Spie­len zeig­te Jona­than erneut, dass er in sei­nem Jahr­gang erst­klas­sig ist. Auch in der aktu­el­len Young Mas­ters Rang­lis­te wird er der­zeit auf Platz eins geführt und ist damit ein­deu­tig auf Final­kurs, da die bes­ten sechs pro Alters­klas­se (U09, U10, U11) für das Fina­le im Mai 2019 qua­li­fi­ziert sind.
Genau­so ein­deu­tig auf dem Kurs ins Fina­le ist Marie Fein (ME U10)! Mit 4 Sie­gen, 2 Nie­der­la­gen und am Ende Platz 4 in die­sem Tur­nier reist sie, wie ihr Ver­eins­ka­me­rad Jona­than, auf Platz 1 der Gesamt­wer­tung zum nächs­ten YM-Tur­nier.
Lea Mei­ke Strünk­mann (ME U11) und Han­nes Fig­ge (JE U10) erreich­ten bei­de Platz 6 im Tur­nier und lan­de­ten dadurch jeweils auf dem her­vor­ra­gen­den vier­ten Platz in der YM Rang­lis­te. Damit sind Lea und Han­nes eben­falls unter den der­zeit qua­li­fi­zier­ten Fina­lis­ten.
Ein groß­ar­ti­ges Tur­nier spiel­te auch Shreya Sarkar. Sie war in der Alters­klas­se U13 gemel­det und kam mit drei Sie­gen gegen Spie­le­rin­nen der höhe­ren Alters­klas­se U15 am Tur­nie­ren­de auf den sehr guten vier­ten Platz.
Fie­te Nier­haus (JE U10) spiel­te sein ers­tes Tur­nier in die­ser Serie und errang mit vier Sie­gen und einer Nie­der­la­ge direkt Platz 5! Damit hat er eine sehr gute Basis gelegt, um sich bei den zwei ver­blei­ben­den Tur­nie­ren im nächs­ten Jahr unter den Final­teil­neh­mern zu plat­zie­ren.
Auch wenn es für Jan Mal­tig (JE U9), Levi Vet­ter (JE U10), Felix Schnee­mann (JE U10) und Hen­rik Rös­ner (JE U11) dies­mal zu Plät­zen im Mit­tel­feld reich­te, sicher­ten sie sich alle wert­vol­le Punk­te für die Rang­lis­te, und eini­ge kön­nen sicher­lich auch noch die Final­teil­nah­me in den nächs­ten bei­den Tur­nie­ren rea­li­sie­ren.