Jule holt Sil­ber in NRW

Sil­ber für Jule Alberts in der U17 und Bron­ze für Shreya Sarkar in der U15 war das erober­te Edel­me­tall bei der letz­ten NRW-B-Rang­lis­te in Mül­heim in den Ein­zel­dis­zi­pli­nen für den TSV Hei­mat­er­de. All­mäh­lich fül­len sich die Teil­neh­mer­fel­der für die West­deut­schen Meis­ter­schaf­ten mit zahl­rei­chen Namen auch aus Mül­heim, auch vom TSV. Vie­le Spie­le­rin­nen und Spie­ler gin­gen bei die­sem Tur­nier in höhe­ren Alters­klas­sen an den Start, um mög­lichst vie­le Punk­te für die Rang­lis­ten ein­zu­heim­sen, auch wenn dafür der Ver­zicht auf eini­ge Medail­len mehr, der Preis ist.

Jule Alberts spiel­te sich in deut­li­chen Zwei­satz­sie­gen in der U17 bis ins Fina­le vor, wo sie Svea Stemp­ni­ak vom 1.BV Mül­heim unter­lag und Sil­ber in Emp­fang nahm.

U13-Talent Shreya Sarkar lehr­te die U15-Kon­kur­renz das Fürch­ten und erober­te gegen die zum Teil zwei Jah­re älte­ren Spie­le­rin­nen mit einer star­ken Leis­tung Bron­ze.

Gleich zwei Alters­klas­sen höher tra­ten die bei­den U15-Natio­nal­spie­le­rin­nen Selin Hübsch und Cara Sie­b­recht an und lan­de­ten am Ende auf dem geteil­ten fünf­ten Rang. Eben­falls in der U19 sam­mel­ten Kna­rik Mar­ga­ryan und Julie Mar­quardt die Punk­te für Platz neun ein.

Für die aktu­ell viert­plat­zier­te in der Deut­schen U11-Rang­lis­te Marie Fein sprang in der U13 ein ver­dien­ter sieb­ter Platz her­aus. Lea Strünk­mann und Johan­na Wendt kamen hier auf Rang neun und 13.

In der U15-Klas­se erreich­te Tom Fran­ke eben­falls Platz sie­ben.

U15-Spie­ler Phil­ipp Volov­nik lan­de­te in der U17 auf Rang 13, Mikko Zieg­ler auf Platz 15. In der U15-Klas­se.