Jule, Kna­rik und Julie mit Bron­ze bei A-Rang­lis­te

Zwei­mal Bron­ze bei der ers­ten A-Rang­lis­te nach neu­em Wett­kampf­sys­tem für die Alters­klas­sen U17 und U19 im baye­ri­schen Gerestried zei­gen deut­lich, dass der Nach­wuchs des TSV Hei­mat­er­de all­mäh­lich auch in den obe­ren Alters­klas­sen in der deut­schen Spit­ze ankommt. In der U19 setz­te sich das TSV-Gespann mit Kna­rik Mar­ga­ryan und Julie Mar­quardt von Setz­platz vier aus Run­de für Run­de durch und unter­lag im Halb­fi­na­le der top­ge­setz­ten hes­si­schen Paa­rung Marei­ke Bittner/Caroline Huang. Die zwei­te Bron­ze­me­dail­le erober­te Jule Alberts gemein­sam mit Julie Mar­zoch (PSV Gel­sen­kir­chen) in der U17-Klas­se. Auf­grund ihrer guten Plat­zie­rung in der deut­schen Rang­lis­te war U15-Spie­le­rin Selin Hübsch in allen drei Dis­zi­pli­nen bei die­ser Rang­lis­te start­be­rech­tigt und kam mit ihrer Part­ne­rin Anna Meji­kow­sky (BC Beu­el) im U17-Dop­pel auf einen guten fünf­ten Platz. Im Ein­zel und im Mixed traf Selin früh auf top­ge­setz­te Spie­le­rin­nen und Spie­ler, so dass für die erfolgs­ver­wöhn­te Lui­sen­schü­le­rin aus­nahms­wei­se ein­mal früh End­sta­ti­on war.