Pro­to­koll der Jah­res­haupt­ver­samm­lung vom 16. März 2018

Der 1. Vor­sit­zen­de Burk­hard Cre­mer begrüßt um 19:25 Uhr die anwe­sen­den Mit­glie­der und stellt die Recht­mä­ßig­keit der erfolg­ten Ein­la­dung und die Beschluss­fä­hig­keit der Ver­samm­lung fest (Top1).

Zu Top 2 wur­de Wal­ter Mine­witsch ein­stim­mig zum Pro­to­koll­füh­rer gewählt.

Anschlie­ßend bean­trag­te Burk­hard Cre­mer den Tages­ord­nungs­punkt 10 so zu ver­än­dern, dass die vor­ge­se­he­ne Wahl eines Geschäfts­füh­rers ent­fällt, da der amtie­ren­de Geschäfts­füh­rer Rolf Ball sein Amt wei­ter­führt. Die­sem Antrag stimm­te die Ver­samm­lung ein­stim­mig zu (Top3).

Der Geneh­mi­gung des Pro­to­kolls der JHV 2017 (Top4) wur­de mehr­heit­lich zuge­stimmt. Es gab 1 Ent­hal­tung.

Burk­hard Cre­mer gab nun den Bericht des geschäfts­füh­ren­den Vor­stands (Top5). Zu Beginn sei­nes Berich­tes bat er um eine Gedenk­mi­nu­te für ver­stor­be­ne Ver­eins­mit­glie­der. Dazu erho­ben sich die Ver­samm­lungs­teil­neh­mer.

Es folg­te nun ein Jah­res­rück­blick und -aus­blick, der beinhal­te­te, dass das Enga­ge­ment und Netz­werk in Foren und Ver­an­stal­tungs­rei­hen auf­recht­erhal­ten und wei­ter aus­ge­baut wur­de. Das The­ma Spon­so­ring wur­de ange­spro­chen, mit der Erkennt­nis, dass es in die­sem Bereich noch eini­ges zu tun gäbe. In die­sem Zusam­men­hang berich­te­te er über den Spon­so­ren­treff, der am 02.02.2018 im Club­heim statt­fand.

Er bedank­te sich bei denen, die die Home­page pfle­gen und mit ihren Tex­ten in Pres­se und sozia­len Medi­en die Mit­glie­der mit Infor­ma­tio­nen ver­sor­gen. Auch ist es geplant, eine TSV-Chro­nik auf­zu­le­gen. Dazu hat er Kon­takt zu Herrn Strunck, der dabei ist, zu recher­chie­ren.

Burk­hard Cre­mer stell­te Sport­zo­ne TV vor. Dies ist ein Pro­dukt, das für Sport­an­la­gen- und Sta­di­on­be­trei­ber ent­wi­ckelt wur­de. Hier­bei läuft über im Ver­eins­heim instal­lier­te Moni­to­re ein auf den TSV zuge­schnit­te­nes Pro­gramm, in das auch Wer­bung ein­ge­blen­det wer­den kann und somit auch zur finan­zi­el­len Unter­stüt­zung bei­tra­gen könn­te.

Die Mit­glie­der­ent­wick­lung ist stei­gend. So stieg die Anzahl der Mit­glie­der von 979 im Vor­jahr auf 1.011 in 2018. Das ist eine Stei­ge­rung von 3,3%.

Bei der Pla­nung für ein Ver­eins­fest auf der Sport­an­la­ge ist man dabei und es erfolg­te der Auf­ruf, sich dabei zu betei­li­gen.

Zum Ende sei­ner Aus­füh­rung bedank­te sich Burk­hard Cre­mer bei sei­nen Vor­stands­kol­le­gen sowie bei allen ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern, Trai­nern und Betreu­ern.

Zum Bericht des Vor­stands gab es anschlie­ßend kei­ne Fra­gen.

Als Tages­ord­nungs­punkt 6 stan­den nun die Berich­te der ein­zel­nen Abtei­lun­gen an.

Für die Tisch­ten­nis-Abtei­lung: Wer­ner Keh­ren in Ver­tre­tung für Man­fred Schmidt.

Für die Fuß­ball-Senio­ren: Wal­ter Mine­witsch.
Für die Fuß­ball-Junio­ren: Mar­ga Lan­ter­mann.
Für die Badminton.-Abteilung: Chris­ti­an Schrö­der.
Den Bericht für die Tur­ner trug Burk­hard Cre­mer an Stel­le von Anna Reg­ner, die aus pers. Grün­den ver­hin­dert war, vor.Auch zu die­sen Berich­ten gab es kei­ne Fra­gen oder Anmerkungen.Zu Punkt 7 trug Alex Waltz den Kas­sen­be­richt vor. Er sprach von einem ins­ge­samt finan­zi­ell soli­den Jahr für den Ver­ein. 390.000 Euro Ein­nah­men stan­den 388.000 Euro an Aus­ga­ben gegen­über. Somit weist das Geschäfts­kon­to ein Plus von 2000,- Euro aus.Positiv nann­te er den Umstand, dass die Hand­wer­ker­rech­nun­gen um 2500,- Euro gerin­ger aus­ge­fal­len sind als geplant, nega­tiv dage­gen sei­en die Rück­bu­chun­gen bei den Bei­trags-ein­zü­gen. Zwei Kre­di­te wer­den wei­ter­hin bedient, davon wird ein Spar­kas­sen­kre­dit im Novem­ber 2018 getilgt sein.

Der Haus­halt für 2018 sieht vor, dass geplan­ten Ein­nah­men von 155.500 Euro Aus­ga­ben von 155.050 Euro gegen­über­ste­hen. Das Sky-Abo wur­de gekün­digt und läuft Ende Juli 2018 aus.

Mar­kus Rade­ma­cher sprach für die Kas­sen­prü­fer und hat­te kei­ne Ein­wän­de gegen den Kas­sen­be­richt (Top8). Er schlug die Ent­las­tung vor.

Die Ent­las­tung des geschäfts­füh­ren­den Vor­stands erfolg­te ein­stim­mig (Top9).

Nun stand der vor­ab geän­der­te Punkt 10 auf der Tages­ord­nung: Wahl des 2. Vor­sit­zen­den. Dazu wur­de Achim Zahn, der vor­her schon kom­mis­sa­risch ein­ge­setzt war, von Burk­hard Cre­mer vor­ge­schla­gen. Wei­te­re Kan­di­da­ten mel­de­ten sich nicht und es wur­den auch kei­ne wei­te­ren vor­ge­schla­gen.

Achim Zahn wur­de ein­stim­mig von allen 50 anwe­sen­den Mit­glie­dern zum 2. Vor­sit­zen­den gewählt, und er nahm die Wahl an.

Burk­hard Cre­mer stell­te den Antrag, die Bei­trä­ge für die Hal­len­sport­ler um 1,- Euro zu erhö­hen (Top11). Begrün­dung war die Vor­ga­be der Stadt Mül­heim, dass ab 01.01.2019 alle Hal­len­zei­ten gebüh­ren­pflich­tig sind. Fra­gen dazu gab es nicht. Der Beschluss zur Bei­trags­er­hö­hung war ein­stim­mig.

Zum The­ma Ver­schie­de­nes gab es kei­ne Fra­gen oder Wort­mel­dun­gen, so dass die Ehrung der Jubi­la­re durch­ge­führt wur­de.

Clau­dia Rög­ner erhielt eine Urkun­de und die sil­ber­ne Ver­eins­na­del für 25 Jah­re Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit, Micha­el Bro­lat, Peter Schacht und Man­fred Schmidt wur­den für 40 Jah­re Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit eben­falls mit einer Urkun­de und gol­de­ner Nadel geehrt.

Um 20:45 Uhr been­de­te Burk­hard Cre­mer die Ver­samm­lung.

Mül­heim an der Ruhr, 16.03.2018

Wal­ter Mine­witsch                                              Burk­hard Cre­mer
Pro­to­koll­füh­rer                                                    1. Vor­sit­zen­der

Das Bei­trags­bild zeigt vlnr Achim Zahn (2. Vor­sit­zen­der), Micha­el Bro­lat, Man­fred Schmidt (bei­de 40-jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit), Burk­hard Cre­mer (1. Vor­sit­zen­der). Clau­dia Rög­ner und Peter Schacht waren krank­heits­be­dingt nicht anwe­send.

Tags: