Schüt­zen­fest der TSV-Damen vor­zei­tig been­det

Frau­en­fuß­ball: TuS­po Huck­in­gen II gegen TSV Hei­mat­er­de wird beim Stand von 0:8 abge­bro­chen

Nicht nur beim Huck­in­ger Schüt­zen­ver­ein son­dern auch im Meis­ter­schafts­spiel der 2. Damen­mann­schaft des TuS­po Huck­in­gen gegen die Damen vom TSV Hei­mat­er­de gab es an die­sem Wochen­en­de ein rich­ti­ges Schüt­zen­fest. Die­ses wur­de aller­dings schon nach knapp 45 Minu­ten beim Stand von 0:8 zuguns­ten der Mül­hei­mer Gäs­te vom Schieds­rich­ter abge­bro­chen, nach­dem sich das ohne­hin nur mit neun Spie­le­rin­nen gestar­te­te Duis­bur­ger Team unter der extre­men Mit­tags­hit­ze und den Nach­wir­kun­gen des nächt­li­chen Fei­erns so stark dezi­miert hat­te, dass nicht mehr genü­gend Spie­le­rin­nen auf dem Platz stan­den. Bis dahin war es ein recht ein­sei­ti­ges Spiel, in dem das jun­ge Team von der Hei­mat­er­de nach knapp 10 Minu­ten in Füh­rung ging und danach nicht mehr auf­zu­hal­ten war. Für den TSV tra­fen Lisa Müllen­sie­fen, Celi­na Fal­co­ne, Deni­se Wil­hel­mi, Jen­ny Roes und Anna-Lena Mid­del.