Selin fei­ert die nächs­ten Erfol­ge

Selin Hübsch lehrt auch im Nor­den die Kon­kur­renz das Fürch­ten. Bei der zwei­ten nord­deut­schen B‑Rangliste in Nord­horn star­te­te das Mül­hei­mer „Talent des Jah­res“ eine Alters­klas­se höher und sicher­te sich als U15-Spie­le­rin sou­ve­rän in der U17 den Tur­nier­sieg im Ein­zel und auch im Dop­pel, dies­mal gemein­sam mit Julie Mar­zoch (TV Ref­rath). Als top­ge­setz­te Spie­le­rin begann das Tur­nier für Selin erst in Run­de zwei. Nach­fol­gend gewann sie alle vier Spie­le glatt in zwei Sät­zen. Weit span­nen­der war da die Dop­pel­pre­mie­re mit Julie. Auch hier hat­ten die bei­den zunächst ein Frei­los, muss­ten dann aber direkt in ihrem ers­ten Spiel in die Ver­län­ge­rung im drit­ten Satz gehen und hat­ten mit 21:19 am Ende die Nase vorn. Mit einem wei­te­ren Drei­satz­sieg gelang der NRW-Paa­rung der Ein­zug in das Fina­le. Hier war­te­ten mit Pia Rein­kens und Johan­na Nöcker (STC BW Solin­gen) alt­be­kann­te NRW-Team­ka­me­ra­din­nen. Und auch hier fiel die Ent­schei­dung erst im drit­ten Satz beim 21:14.

Auch U15-Spie­le­rin Cara Sie­b­recht stell­te sich der älte­ren Kon­kur­renz in Ein­zel und Mixed, an der Sei­te von Erik Tilch (VfL Loh­brüg­ge). In bei­den Dis­zi­pli­nen erreich­te Cara das Vier­tel­fi­na­le und wur­de fünf­te.