Selin H++bsch_01

Selin mit zwei mal Bronze in Bourges

Einen ganz starken Auftritt hat Selin Hübsch (TSV Heimaterde) bei einem internationalen Turnier im französischen Bourges hingelegt. Nominiert vom Bundestrainer und angereist mit der deutschen U15-Nationalmannschaft, zu der auch Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) und Johann Sufryd (1.BV Mülheim) zählen, wartete auf den 15köpfigen Kader ein umfangreiches Programm. Zunächst wurde im Rahmen eines Lehrganges mit den Franzosen gemeinsam trainiert. Anschließend maßen sich die besten deutschen Nachwuchsspieler in einem Team- und einem Individualturnier.
Besonders für Aufmerksamkeit sorgte einmal mehr die zwölfjährige Selin, die unter 54 gleichaltrigen Mädchen im Einzel das Halbfinale erreichte. Hier unterlag sie der topgesetzten Französin Noémie Poulbot, sicherte sich aber die erste Medaille bei diesem großen Turnier. Im Doppel an der Seite ihrer neuen Partnerin Anna Mejikowski (BC Beuel) spielte sie einen zweiten überzeugenden Wettbewerb. Ohne Setzplatz im Feld von 28 Paarungen mussten sich die beiden Deutschen bereits in der zweiten Runde der an drei gesetzten Schweizer Paarung stellen. Doch bereits nach zwei Sätzen war das Spiel für Selin und Anna entschieden. Nach einem weiteren Sieg erreichte Selin auch hier das Halbfinale und unterlag erneut gegen die Topgesetzten. Die zweite Bronzemedaille machte Selin jedoch zur erfolgreichsten deutschen Spielerin dieses Turniers.