????????????????????????????????????

Selin und Knarik in NRW ganz vorne

Knarik Margaryan und Selin Hübsch (beide TSV Heimaterde) konnten in absolut überzeugender Manier die erste NRW-Einzelrangliste jeweils in ihrer Altersklasse gewinnen. Margaryan schlug in der U17 in Wuppertal von Setzplatz drei auf und ließ bei ihrem ersten Auftritt auf NRW-Ebene in keinem Spiel Ihren Gegenspielerinnen in jeweils ungefährdeten zwei Sätzen nie eine Chance. In der gleichen Altersklasse kamen Leon Kastenholz und Julie Marquardt (beide TSV Heimaterde) jeweils auf den neunten Platz.
Herzblut, Kampfgeist und Willensstärke – das sind die Eigenschaften, die Selin Hübsch sehr genau beschreiben, und es sind die Erfolgsmerkmale, mit denen sich die Zwölfjährige derzeit von Turniersieg zu Turniersieg fightet.
Ihre überragende Serie von bisher neun Turniersiegen allein in diesem Jahr setzte die Zwölfjährige nun auch auf NRW-Ebene in Leverkusen fort. Im Halbfinale setzte sie sich in zwei Sätzen gegen die Bonnerin Anna Mejikowsky durch und traf im Finale auf Sandra Skopek, die sicherlich als favorisiert galt. Doch auch in diesem Spitzenspiel behielt Selin beim 25:23 / 19:21 / 21:14 die Oberhand und qualifizierte sich ebenso wie Margaryan auf direktem Wege für die erste deutsche Rangliste.
Cara Siebrecht (TSV Heimaterde) unterlag nach deutlichen Siegen in den ersten beiden Runden im Halbfinale recht klar gegen Sandra Skopek, mit der sie in der kommenden Woche gemeinsam bei der ersten NRW-Doppelrangliste aufschlagen wird. Im Spiel um Platz drei ließ Cara beim 21:6/21:9 gegen Anna Mejikowsky jedoch nichts mehr anbrennen.
In der gleichen Altersklasse sicherte sich Philipp Volovnik mit Platz sieben den direkten Verbleib auf NRW-Ebene, während sein Doppelpartner Tom Franke (beide TSV Heimaterde) verletzt aufgeben musste.
Doppelspezialist Bjarne Pfeil erreichte bei den U19-Spielern den achten Rang. Jule Alberts (beide TSV Heimaterde) erwischte nicht den besten Tag und kam in der U15 auf Rang neun.
Zum ersten Mal qualifizierten sich für das Feld der besten zwölf NRW-Spielerinnen in der Altersklasse U11 Shreya Sarakar und Johanna Wendt (beide TSV Heimaterde), die mit Platz fünf und sechs auf sich aufmerksam machten.