IMG-20171104-WA0047

Shreya auf der Überholspur

Shreya Sarkar (TSV Heimaterde) spielt derzeit auf der Überholspur in der U11. Beim „Victor Unstrut Cup“ im thüringischen Sömmerda sicherte sich das TSV-Talent den dritten Platz und schaffte damit erstmalig bei der bundesweiten Sichtungsserie „German Masters“ den Sprung auf das Podest.
Nur eine Woche später ging es für die Zehnjährige mit einem Team von insgesamt zwölf Kindern des DBV-Talentnestes zum „Queen Games Cup“ nach Bonn, einem „Young Masters Turnier“ der offiziellen Sichtungsserie des Landesverbandes NRW.
Hier präsentierte Shreya sich mit fünf Siegen als würdige Turniersiegerin und durfte am Ende den allergrößten Pokal in Empfang nehmen. In der gleichen Klasse freute sich Ella Bextermöller mit drei Siegen über den dritten Platz. Beide festigten damit ihre Ranglistenplatzierung unter den besten Sechs, die sich für das Finale qualifizieren.
Unangefochten auf Platz eins behauptete sich erneut Jonathan Hollenberg in der U8, der das dritte Turnier der Serie in Folge ebenfalls ungeschlagen mit fünf Siegen gewinnen konnte.
Den vierten Pokal für den TSV Heimaterde sicherte sich Marie Fein, die bei den U9-Spielerinnen dritte wurde. Um Haaresbreite am Podest vorbei schrammte Lea Strünkmann in der U10 mit dem vierten Platz mit drei Siegen und dem knapp schlechteren Punkteverhältnis als die Drittplatzierte.
Am zweiten Turniertag gingen auch die U15-Spieler an den Start. Hier sicherte sich Elias Tückmantel im B-Feld den zweiten Platz.

Hier alle Ergebnisse aus Bonn im Überblick:

1. Shreya Sarkar (U11)
1. Jonathan Hollenberg (U8)
2. Elias Tückmantel (U15B)
3. Ella Bextermöller (U11)
3. Marie Fein (U9)
4. Lea Strünkmann (U10)
6. Fiete Nierhoff (U9)
8. Fabian Bülte (U11)
8. Hannes Figge (U9)
9. Tom Bextermöller (U11)
10. Jana Lehmann (U10)
14. Henrik Rösner (U10)
17. Justin Chang (U15)
18. Moritz Rösner (U11)