Sport vor Ort an der Filch­ner­stra­ße…

… läuft bei uns!

Am 09.04.2019 war es soweit: der lang ersehn­te “Sport-vor-Ort-Fuß­ball-Cup” fand statt.

Die Koope­ra­ti­on zwi­schen der GGS an der Filch­ner­stras­se und dem TSV besteht schon seit 4 Jah­ren. Und auch wenn wir in ver­gan­ge­nen Jah­ren schon das eine oder ande­re Mal Bron­ze bei dem Cup und Stadt­meis­ter­schaf­ten mit­neh­men durf­ten, waren die Jungs sich einig – jetzt wol­len wir den Pokal!
Die­ses Jahr wur­de der Cup in der Lud­wig-Wol­ker-Hal­le aus­ge­tra­gen. So weit — so gut, wir trai­nie­ren ja nicht umsonst jede Woche in der Schul­hal­le 😉 Aber kei­ner konn­te ahnen, dass die Tore in der Lud­wig Wol­ker Hal­le an der Wand auf­ge­malt sind. Gro­ße Über­ra­schung! Es benö­tig­te auch viel Kon­zen­tra­ti­on und etwas Übung, ohne erkenn­ba­res „Aus“ zu spie­len und ohne Ein­wurf, dabei haben wir den Ein­wurf doch letz­te Woche noch extra trai­niert! 😉
In dem ers­ten Spiel tra­fen wir auf die Astrid Lind­gren Schu­le. Von der ers­ten Sekun­de an domi­nier­ten die Jungs von der Filch­ner­stras­se das Spiel und waren über­wie­gend in der geg­ne­ri­schen Hälf­te, nur woll­te das Run­de nicht ins Ecki­ge, mit tro­cke­nem 0:0 gin­gen wir vom Platz. Aber schon im zwei­ten Spiel gegen GGS Zunft­meis­ter­stras­se hat­ten die Jungs den Dreh raus — wie man auf die unge­wöhn­lich klei­nen Tore zielt: das Ergeb­nis war dem­entspre­chend deut­lich höher — 7:0.
In den Pau­sen zwi­schen den Spie­len haben wir unse­re Geg­ner beob­ach­tet und wuss­ten ganz genau: das Dich­ter­vier­tel Team stell­te die größ­te Gefahr für uns dar. Wir muss­ten die Tak­tik ändern! Es blie­ben nur Dritt- und Viert­kläss­ler im Feld und wir gin­gen in die Defen­si­ve. Die Geg­ner kamen kaum über die Mit­tel­li­nie, und wenn sie doch zum Schuss kamen – war unser Kee­per da! Nach 5 Minu­ten gelang es jedoch unse­ren Stür­mern die geg­ne­ri­sche Abwehr und den Tor­wart aus­zu­trick­sen, so das Fer­di­nand das ent­schei­den­de Tor gelang – 1:0. Es blieb bei dem 1:0, womit wir ziem­lich zufrie­den waren, denn wir stan­den schon mit 7 Punk­ten da (wäh­rend Dich­ter­vier­tel nur 6 Punk­te hat­te).
Bei dem letz­ten Spiel gegen die Erich Käst­ner Schu­le waren die Jungs super moti­viert und nicht mehr zu stop­pen! Es kamen wie­der die „Klei­nen“ ins Spiel, die man auch nicht unter­schät­zen soll­te 😉 Zwei Erst­kläss­ler: wäh­rend einer von denen in der Abwehr alles weg­räum­te, mach­te der ande­rer erst­klas­si­ge Tor­vor­la­gen, die uns einen wei­te­ren Sieg ermög­lich­ten (4:0). Danach konn­ten wir uns zurück­leh­nen und ent­spannt auf die Sie­ger­eh­rung war­ten, denn unse­re 10 Punk­te waren nicht mehr zu top­pen!

Tur­nier­bi­lanz: 12 Tore, kein Gegen­tor 🙂

Tor­schüt­zen: Yannik(3), Benedikt(3), Can(3), Ferdinand(3), es spiel­ten auch: Henrik(Tor), Robin, Fares, Mal­te, Dani­lo und Hen­drik.
Sport vor Ort Trai­ne­rin: Anna Reg­ner (Bericht)

Der TSV Hei­mat­er­de gra­tu­liert zu die­sem tol­len Ergeb­nis! Und wir freu­en uns auf wei­te­re moti­vier­te Jungs (aber auch Mädels), die beim TSV wei­ter kicken möch­ten!