Super Ergeb­nis­se auf NRW-Rang­lis­te

Mit Top-Ergeb­nis­sen wuss­te der Nach­wuchs des TSV Hei­mat­er­de bei der zwei­ten Dop­pel­rang­lis­te auf NRW-Ebe­ne zu über­zeu­gen. Allen vor­an trumpf­te Phil­ipp Volov­nik auf. Der vier­zehn­jäh­ri­ge Lui­sen­schü­ler konn­te in der U15 gemein­sam mit Sophie Hei­de­brecht (PSV Gel­sen­kir­chen) sowohl die Mixed­kon­kur­renz für sich ent­schei­den, als auch zusam­men mit Johann Suf­ryd (1. BV Mül­heim) im Dop­pel alle Geg­ner auf die Plät­ze ver­wei­sen und sich ein zwei­tes mal mit Gold schmü­cken.
Sil­ber in der U17 erkämpf­te sich Mikko Zieg­ler zusam­men mit Theo Stein­wart (BC Stein­heim). Von Setz­platz sie­ben aus gestar­tet, war­te­te bereits in der zwei­ten Run­de die favo­ri­sier­te Paa­rung mit Kevin Dang (Solin­gen) und Til Gatz­sche (BC Beu­el), die Mikko und Theo jedoch über­aus deut­lich in zwei Sät­zen besie­gen konn­ten. Im Halb­fi­na­le folg­te eine wah­rer Kri­mi gegen Anton Flos­bach (Solin­gen) und Art Gei­sen ( 1.BV Mül­heim), bei dem Mikko und Theo im drit­ten Satz beim 22:20 die ent­schei­den­den Punk­te mach­ten. Auch das Fina­le, in dem die Ref­ra­ther Niko­laj Stupplich/Nicolas Klau­er am Ende die Ober­hand behiel­ten, ver­lief noch ein­mal ähn­lich span­nend in drei Sät­zen.
Die vier­te Medail­le für den Bun­des­stütz­punkt von der Hei­mat­er­de hol­te ein­mal mehr Selin Hübsch gemein­sam mit Anna Meji­kow­ski (BC Beu­el). Die bei­den U15-Spie­le­rin­nen tra­ten in der U17 an und sicher­ten sich Bron­ze. Im Mixed spiel­te Selin eben­falls in der höhe­ren Klas­se und wür­de gemein­sam mit Kevin Dang (Solin­gen) fünf­te.
Eben­falls auf Platz 5 lan­de­ten in der U19 Klar im Mar­ga­ryan und Julie Mar­quardt. Jule Alberts heims­te gemein­sam mit Julie Mar­zoch (TV Ref­rath), start­be­rech­tigt in U17, für Platz sie­ben in der U19 die Punk­te der höhe­ren Alters­klas­se ein.
Mit Platz sechs prä­sen­tier­te sich die neu­for­mier­te Paa­rung mit Aleks Mar­ga­ryan und Laksan Ganaran­jan (BC RW Bor­beck) in der U13 in deut­lich in der obe­ren Hälf­te. In der glei­chen Alters­klas­se erreich­ten Tom Bex­ter­möl­ler und Moritz Rös­ner Platz acht. U11-Spie­le­rin Marie Fein gelang an der Sei­te von Nele Röh­rig (TV Ref­rath) in der U13 eben­falls der Sprung in die obe­re Hälf­te der höhe­ren Alters­klas­se.
Die U13-Spie­le­rin­nen Shreya Sarkar und Isa­bel Kle­ban (Lever­ku­sen) wur­den in der U15-Klas­se neun­te. Eben­falls jeweils auf Platz neun lan­de­ten Ella Bextermöller/Johanna Wendt (U13), Jule Alberts/Mikko Zieg­ler (U17) und Niko­la Schmidt/Sara Jäger (U17). Zehn­te im Mixed der U13 wur­den Tom und Ella Bex­ter­möl­ler.