Tag:B1-Junio­ren

B1 mit Kan­ter­sieg zum Sai­son­ende mit nur neun Mann

FC Taxi Duis­burg  —  TSV Hei­mat­er­de     1:13 (1:6)

Tore:  0:1 Jakob Jäger (10.), 0:2 Maxi­mi­li­an Mer­tes (13.), 0:3 Kevin Rade­ma­cher (18.), 0:4 Jan Cre­mer (25.), 1:4 (26.), 1:5 Kevin Rade­ma­cher (30.), 1:6 Phil­ipp Pri­ons (40.), 1:7 Kevin Rade­ma­cher (65.), 1:8 Fabi­an Rzep­ka (70.), 1:9 Jakob Jäger (71.), 1:10 Fabi­an Rzep­ka (72.), 1:11 Jan Cre­mer (74.), 1:12 Jan Cre­mer (77.), 1:13 Jakob Jäger (80.)

Duis­burg, 08.05.2016: Zum Abschluss einer guten Sai­son, in der aller­dings noch mehr als der drit­te Tabel­len­platz drin gewe­sen wäre, ging es heu­te nach Duis­burg. Auf­grund einer Rei­he von Aus­fäl­len durch Ver­let­zung, Krank­heit, Klas­sen­fahrt oder Fami­li­en­fei­er mach­te sich eine Trup­pe von nur neun Spie­lern auf, die trotz alle­dem ent­schlos­sen waren, bei Taxi, dem Tabel­len­schluss­licht, zu punk­ten. Da auch bei­de Kee­per aus­fie­len, ging Ben Ellen­beck ins Tor; und er soll­te dort einen ruhi­gen Tag ver­brin­gen kön­nen. Er hat­te sogar Zeit und Gele­gen­heit, aus­rei­chend Son­ne zu tan­ken :-). Taxi hat­te näm­lich auch nur neun Spie­ler zur Ver­fü­gung, was uns in die Kar­ten spiel­te, da unse­re Jungs “das mehr an Platz” als spiel­star­ke und tech­nisch ver­sier­te Mann­schaft zusätz­lich für sich zu nut­zen wuss­ten. So ist der Rest dann schnell erzählt:

Drei Drei­er­packs, jeweils von Jakob Jäger, Kevin Rade­ma­cher und Jan Cre­mer, einen Dop­pel­pack von Fabi­an Rzep­ka, der sich sogar leis­tet, einen Elf­me­ter zu ver­schie­ßen, sowie jeweils ein Tor durch Maxi­mi­li­an Mer­tes und Phil­ipp Pri­ons.

Fazit: Net­ter Kick bei tol­lem Son­nen­schein. Kan­ter­sieg zum Sai­son­ab­schluss trotz nur neun Mann an Bord. Was will das Fuß­bal­ler­herz mehr… Viel­leicht eine bes­se­re Chan­cen­ver­wer­tung, bei den wie­der ein­mal zahl­reich lie­gen­ge­las­se­nen Mög­lich­kei­ten, aber das ist jetzt wirk­lich meckern auf hohem Niveau… Und bei 13 erziel­ten Tref­fern auch Neben­sa­che… 😉

TSV-Kader: Ben Ellen­beck; Jan Cre­mer, Nick Ball, Nico­las Kai­ser; Phil­ipp Pri­ons; Maxi­mi­li­an Mer­tes, Kevin Rade­ma­cher, Jakob Jäger; Fabi­an Rzep­ka.



B-Junio­ren zie­hen ins Stadt­po­kal-Halb­fi­na­le ein

Stadt­po­kal-Vier­tel­fi­na­le: Dümp­te­ner TV 1885 — TSV Hei­mat­er­de 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Maxi­mi­li­an Mer­tes (2.), 0:2 Phil­ipp Pri­ons (20.), 0:3 Jan Wen­del (44.)

Schild­berg, 02.03.2016: Hat­te es im Kreis­po­kal nach der äußerst knap­pen 1:0 Nie­der­la­ge gegen Voer­de, den Zwei­ten der Leis­tungs­klas­se, die mitt­ler­wei­le sogar im Kreis­po­kal­fi­na­le ste­hen, noch nicht geklappt, so gab es heu­te vom Anstoß weg kei­nen Zwei­fel dar­an, dass unse­re Jungs ins Halb­fi­na­le ein­zie­hen wer­den. Mit stür­mi­schem Beginn stand es nach zwei Minu­ten bereits 1:0 für unse­re Mann­schaft. Phil­ipp Pri­ons setz­te mit einem blitz­saube­ren Pass in die Schnitt­stel­le Maxi­mi­li­an Mer­tes in Sze­ne, der den Angriff erfolg­reich abschloss. Maxi war es dann auch, der eine Minu­te spä­ter lei­der nur den Pfos­ten traf. Den sel­ben Pfos­ten traf eine Vier­tel­stun­de spä­ter auch Ben Ellen­beck. In die­ser Anfangs­pha­se brann­ten unse­re Jungs ein wah­res Angriffs­feu­er­werk mit tol­len Kom­bi­na­tio­nen und Posi­ti­ons­wech­sel ab. Es war toll anzu­se­hen, ein­zig die Tor­aus­beu­te blieb zu kri­ti­sie­ren. In der 20. Minu­te dann aber end­lich das 2:0. Nach einem Ein­wurf setz­te sich Jan Cre­mer an der Tor­aus­li­nie durch, leg­te den Ball Rich­tung 16er-Gren­ze zurück und Phil­ipp Pri­ons voll­ende­te mit einem sat­ten plat­zier­ten Schuss ins lin­ke unte­re Tor­eck.



B1 mit kla­rem 7:0 Sieg gegen Dümp­ten

TSV Hei­mat­er­de  —  Dümp­te­ner TV 85     7:0 (3:0)

Tore:  1:0 Ben Ellen­beck (2.), 2:0 Maxi­mi­li­an Mer­tes (25.), 3:0 Maxi­mi­li­an Mer­tes (33.), 4:0 Jakob Jäger (50.), 5:0 Ben Ellen­beck (52.), 6:0 Jakob Jäger (59.), 7:0 Jakob Jäger (65.)

Fin­ken­kamp, 31.01.2016: Nach dem tol­len Aus­wärts­sieg gegen Uni­on soll­te heu­te der “Pflicht­sieg” gegen Dümp­ten fol­gen, um damit Tabel­len­platz zwei zu behaup­ten. Unse­re Mann­schaft war von Beginn an spiel­be­stim­mend und fuhr einen unge­fähr­de­ten 7:0 Kan­ter­sieg ein, der in der Höhe sogar schmei­chel­haft für die Gäs­te vom Schild­berg war. Denn unse­re Jungs lie­ßen noch zahl­rei­che hoch­pro­zen­ti­ge Tor­chan­cen unge­nutzt.



B1 been­det mit über­zeu­gen­dem Sieg die Serie von Uni­on

TuS Uni­on 09 Mül­heim  —  TSV Hei­mat­er­de     0:3 (0:1)

Tore:  0:1 Maxi­mi­li­an Mer­tes (25.), 0:2 Jakob Jäger (43.), 0:3 Cede­ric Fon­der­mann (80.)

Süd­stra­ße, 19.01.2016: Sehr geil! Heu­te lie­fer­ten unse­re Jungs gro­ßes Kino im Top­spiel der Liga beim Tabel­len­füh­rer an der Süd­stra­ße und been­de­ten völ­lig ver­dient die Serie der Unio­ner, die in der aktu­el­len Meis­ter­schafts­sai­son noch nicht ver­lo­ren hat­ten. Mit einer tol­len und geschlos­se­nen Mann­schaftsleis­tung, tak­tisch her­vor­ra­gend vom Trai­ner­team ein­ge­stellt, wur­de Uni­on der Schneid abge­kauft, und die drei Punk­te mit zum Fin­ken­kamp genom­men. Mitt­ler­wei­le dürf­ten wir der Angst­geg­ner für Uni­on sein, konn­te doch die Mann­schaft von der Süd­stra­ße in den letz­ten bei­den gemein­sa­men Meis­ter­schafts­run­den nicht gegen unse­re 1999er gewin­nen.



B1 mit mun­te­rem Spiel­chen in neu­en Aus­weich­tri­kots

TSV Hei­mat­er­de  —  SW Alsta­den II     6:3 (4:0)

Tore:  1:0 Jan Wen­del (18.), 2:0 Phil­ipp Pri­ons (20.), 3:0 Jan Cre­mer (38.), 4:0 Ben Ellen­beck (40.), 4:1 (42.), 4:2 (47.), 5:2 Tobi­as Till­mann (64.), 5:3 (67.), Kevin Rade­ma­cher (68.)

Fin­ken­kamp, 16.01.2016: Nach den Weih­nachts­fe­ri­en und der klei­nen “Win­ter­pau­se” hat­ten unse­re Jungs im neu­en Jahr heu­te ein ers­tes Test­spiel, und das gleich in den neu­en von der Deut­schen Post gespon­ser­ten grü­nen Aus­weich­tri­kots. Als Gast­mann­schaft kam SW Alsta­den zum Fin­ken­kamp gegen die unse­re Jungs in der Vor­be­rei­tung zur Hin­run­de in Ober­hau­sen 3:3 gespielt hat­ten. Zu erwar­ten war also eigent­lich eine sehr aus­ge­gli­che­ne Par­tie. Davon war aber in der ers­ten Halb­zeit nichts zu sehen, im Gegen­teil, unse­re Jungs mach­ten von Beginn an Druck und schnür­ten den Geg­ner pha­sen­wei­se vor deren eige­nem Sechs­zeh­ner förm­lich ein. Die logi­sche Kon­se­quenz war eine deut­li­che 4:0 Halb­zeit­füh­rung.



B-Junio­ren mit unge­fähr­de­tem 5:0 Sieg im Ruhr­sta­di­on

Mül­hei­mer FC Vat­an­gücü II  —  TSV Hei­mat­er­de     0:5 (0:3)

Tore:  0:1 Maxi­mi­li­an Mer­tes (8.), 0:2 Maxi­mi­li­an Mer­tes (20.), 0:3 Jan Cre­mer (24.), 0:4 Jan Cre­mer (55.), 0:5 Nico­las Kai­ser (70.)

Ruhr­sta­di­on, 05.12.2015: Unse­re B-Junio­ren sind zurück in der Erfolgs­spur. Nach dem unge­fähr­de­ten Sieg am letz­ten Sonn­tag gegen den Tabel­len­nach­barn Ein­tracht Duis­burg folg­te heu­te der kla­re 5:0 Sieg gegen Vat­an­gücü und dadurch der Sprung auf Tabel­len­platz drei. Maxi­mi­li­an Mer­tes und Jan Cre­mer schnür­ten jeweils einen Dop­pel­pack bevor Nico­las Kai­ser in der 70. Minu­te das End­ergeb­nis mar­kier­te. Der Sieg hät­te bei bes­se­rer Chan­cen­ver­wer­tung leicht noch höher aus­fal­len kön­nen. So tra­fen Maxi und Fabi­an lei­der ledig­lich die Lat­te bzw. den Innen­pfos­ten.

Am kom­men­den Sonn­tag soll­te im letz­ten Hin­run­den­spiel, wel­ches gleich­zei­tig das letz­te Meis­ter­schafts­spiel in 2015 ist, auch ein kla­rer Sieg gegen Taxi Duis­burg raus­sprin­gen. Damit wäre Platz drei gefes­tigt. Schau­en wir mal, ob unse­re Jungs in der Rück­run­de noch Platz zwei angrei­fen und ein­neh­men kön­nen. Dies soll­te zumin­dest das Ziel sein. Auch wenn die Auf­ga­be beim Rück­run­den­start am 24.01.2016 nicht schwie­ri­ger sein könn­te. Denn dann muss unse­re Mann­schaft zum kla­ren Tabel­len­füh­rer an die Süd­stra­ße. Aber wer weiß, bis­her sind wir die ein­zi­ge Mann­schaft, die Uni­on Punk­te abneh­men konn­te… 😉



B1 ver­passt Ein­zug ins Kreis­po­kal-Halb­fi­na­le

Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le: TSV Hei­mat­er­de  —  TV Voer­de     0:1 (0:0)

Tore:  0:1 (47.)

Fin­ken­kamp, 04.11.2015: Ach, war das scha­de. Zwei Wochen nach dem unge­fähr­de­ten Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le hat­ten unse­re Jungs heu­te die gro­ße Chan­ce, ins Kreis­po­kal-Halb­fi­na­le ein­zu­zie­hen. Und es war das erwar­tet enge Spiel auf Augen­hö­he, obwohl Voer­de eine Klas­se höher spielt und sicher in der obe­ren Tabel­len­hälf­te der Leis­tungs­klas­se steht. Bei­de Abwehr­rei­hen lie­ßen wenig Chan­cen zu, ohne sich dabei auf­fäl­lig zu ver­bar­ri­ka­die­ren, so dass es auf bei­den Sei­ten nur weni­ge hoch­wer­ti­ge Tor­chan­cen gab. Schon in der Halb­zeit wur­de auf den Zuschau­er­rän­gen spe­ku­liert, dass die Par­tie mit einem 1:0 enden wür­de. Offen war, für wen… Lei­der war es dann der Gast, der mit 1:0 als Sie­ger vom Platz ging.

Trotz Nie­der­la­ge mach­ten unse­re Jungs ein gutes Spiel. Jeder kämpf­te mit vol­lem Ein­satz und mit ein bis­serl Glück hät­te es auch unse­re Mann­schaft sein kön­nen, die ins Kreis­po­kal-Halb­fi­na­le ein­ge­zo­gen wäre und sich damit gleich­zei­tig für die Teil­nah­me am Nie­der­rhein­po­kal qua­li­fi­ziert hät­te. Und wer weiß, wie es wei­ter­ge­gan­gen wäre, denn im Halb­fi­na­le wäre der Geg­ner aus dem Tabel­len­kel­ler der Leis­tungs­klas­se gekom­men… Und der ganz ganz gro­ße Favo­rit auf den Pokal, Ham­born 07, ist heu­te im Par­al­lel­spiel nach Elf­me­ter­schie­ßen aus den Wett­be­werb geflo­gen… Wel­che gro­ße Chan­ce für die vier ver­blie­be­nen Mann­schaf­ten… Scha­de, scha­de, aber sei´s drum…

Denn nach dem Pokal (aus) ist vor dem Pokal: Am 02. März 2016 geht es beim Dümp­te­ner TV 85 schon wie­der um den Ein­zug ins Halb­fi­na­le, und zwar beim Stadt­po­kal. Läuft das Spiel nur annä­hernd so wie beim 9:0 Sieg in der Meis­ter­schaft, dann schaf­fen unse­re Jungs die­ses Mal das Halb­fi­na­le… 😉



B1 mit Punk­te­tei­lung gegen den Tabel­len­füh­rer

TSV Hei­mat­er­de  —  TuS Uni­on 09 Mül­heim     2:2 (1:1)

Tore:  0:1 (35.), 1:1 Tobi­as Till­mann (38.), 1:2 (51.), 2:2 Maxi­mi­li­an Mer­tes (62.)

Fin­ken­kamp, 28.10.2015: Nach der unnö­ti­gen Nie­der­la­ge gegen Hei­ßen stand heu­te direkt das nächs­te Spit­zen­spiel auf dem Plan. Der Tabel­len­füh­rer von der Süd­stra­ße kam zum Kräf­te­mes­sen ins Natur­sta­di­on am Fin­ken­kamp. Und anders als am letz­ten Mitt­woch hat­te das heu­ti­ge Spiel den Titel Top­spiel durch­aus auch ver­dient. Es war eine ver­gleichs­wei­se fai­re Par­tie, was bei den ver­gan­ge­nen Duel­len die­ser bei­den Mann­schaf­ten, die sich seit Jah­ren auf Augen­hö­he begeg­nen, nicht immer so der Fall war.

Uni­on konn­te zwei­mal in Füh­rung gehen, wobei unse­re Jungs beim 1:0 den Gast tat­kräf­tig unter­stütz­ten. Doch jeweils nach weni­gen Minu­ten kam post­wen­dend der Aus­gleich. Lei­der konn­te unse­re Mann­schaft eini­ge gute Chan­cen nicht zum Sieg nut­zen, so dass es am Ende beim leis­tungs­ge­rech­ten Unent­schie­den blieb.



B1: Ein Spiel, das kei­nen Sie­ger ver­dient gehabt hät­te

TSV Hei­mat­er­de  —  SV Hei­ßen     1:4 (0:1)

Tore:  0:1 (2.), 1:1 Maxi­mi­li­an Mer­tes (43.), 1:2 (65.), 1:3 (80.+1), 1:4 (80.+5)

Fin­ken­kamp, 25.10.2015: Im Natur­sta­di­on am Fin­ken­kamp stand heu­te — zumin­dest auf dem Papier- das Spit­zen­spiel Zwei­ter gegen Drit­ter an. Was die bei­den Mann­schaf­ten dann aller­dings ange­bo­ten haben, war weit ent­fernt von einem guten B-Junio­ren­spiel. Und lei­der pass­te sich auch der jun­ge Schieds­rich­ter die­sem Niveau an…

Bei­de Halb­zei­ten fin­gen mit einem frü­hen Tor an. In Halb­zeit eins zunächst das 1:0 für Hei­ßen, wel­ches unse­re Jungs zu Beginn der zwei­ten Hälf­te aus­glei­chen konn­ten. Doch wie­der­um war es der Gast, der mit 2:1 in Füh­rung ging. Dann kam die Schlüs­sel­sze­ne der Par­tie, als der jun­ge Schieds­rich­ter, der wahr­lich kei­nen guten Tag erwischt hat­te, unse­ren Jungs einen glas­kla­ren Foul­elf­me­ter ver­wei­ger­te. So um die Chan­ce zum erneu­ten Aus­gleich gebracht, dräng­te unse­re Mann­schaft immer stär­ker auf den Aus­gleich und wur­de damit folg­lich hin­ten offe­ner. Dies nutz­te der Geg­ner lei­der mit zwei Toren in der Nach­spiel­zeit aus. Sehr scha­de, denn eigent­lich hät­te kei­ne der bei­den Mann­schaf­ten den Sieg ver­dient gehabt, und eine Punk­te­tei­lung wäre eher dem Spiel gerecht gewor­den.



B1 mit ver­dien­tem Ein­zug ins Kreis­po­kal-Vier­tel­fi­na­le

Kreis­po­kal-Ach­tel­fi­na­le:
TSV Hei­mat­er­de  —  ETuS Bis­sing­heim     2:0 (2:0)

Tore:  1:0 Kevin Rade­ma­cher (14.), 2:0 Maxi­mi­li­an Mer­tes (23.)

Fin­ken­kamp, 21.10.2015: Nach dem Sieg in der 2. Kreis­po­kal­run­de gegen das LK-Team aus Vier­lin­den, hat­ten unse­re Jungs es heu­te eben­falls mit einem Geg­ner zu tun, der auf Augen­hö­he ein­ge­schätzt wur­de. Denn Bis­sing­heim macht in der Meis­ter­schaft in unse­rer Par­al­lel­grup­pe einen guten Ein­druck und steht nach fünf Sie­gen bei einer Nie­der­la­ge auf Platz drei der Tabel­le. Somit war der Geg­ner sehr ernst zu neh­men, soll­te aber trotz­dem für unse­re selbst­be­wuss­te Trup­pe auch eine lös­ba­re Auf­ga­be sein. Dies zeig­te sich dann auch von Beginn an. Unse­re Jungs gin­gen ent­spre­chend kon­zen­triert ins Spiel und hat­ten auch gleich die grö­ße­ren Spiel­an­tei­le. Fol­ge­rich­tig fiel in der 14. Minu­te durch Kevin Rade­ma­cher mit einem Knal­ler, der noch die Unter­kan­te der Lat­te berühr­te, die 1:0 Füh­rung, die Maxi­mi­li­an Mer­tes bereits neun Minu­ten spä­ter auf 2:0 aus­bau­te.



Translate »