Tag:U15 Juniorinnen

vlcsnap-2016-03-05-22h22m13s107

U15/1: Sieg in letzter Minute gegen Tusem Essen

TSV – TUSEM Essen 1-0 (0-0)

Die heimische U15/1 begann sehr nervös, man kam die ersten Minuten nicht so richtig ins Spiel. In der 8. Minute leitete Pia einen schnellen Angriff ein, den Jule mit einem scharfen Schuss abschloss. Leider ging er neben das Tor. Diese Aktion war aber wie ein Startsignal, so langsam ging es öfters Richtung Essener Tor. TUSEM war aber immer durch Konter gefährlich. Zur Pause hatten die TSV Mädels leichte spielerische Vorteile. Man ging aber mit einem Torlosen Remis in die Kabinen.



0-3-altenessen-tsv04

U15/2: Verdienter Erfolg in Altenessen

DJK SG Altenessen U15/2 – TSV U15/2 0-3 (0-2)

Heute feierte Feline ihre kleine Premiere. Als Küken des Teams stand sie heute zum ersten Mal in der Startformation.

Die ersten 5 Minuten waren sehr zerfahren. Beide Teams hatten jeweils eine halbe Torchance. Der Führungstreffer für die TSV Mädels war etwas kurios. Feline passt auf Maya, verliert dabei ihren Schuh, Maya nutzt die Irritation und vollstreckt zum 1-0. 5 Minuten später erhöht Matilda auf 2-0. Chancen, das Ergebnis hochzuschrauben, waren einige da. Es blieb beim 2-0 Halbzeitstand.



U15_T_SGS2

U15 – Platz 4 beim Allianz Girls Cup der SGS Schönebeck

Fronleichnam ging es für unsere U15 zum alljährlichen Turnier der SGS nach Essen-Schönebeck. Wie in den Vorjahren auch, war es wieder ein hochklassig besetztes Elfer-Turnier. Neben den beiden Mannschaften der SGS waren noch die Teams vom SV Waldesrand Linden, DJK-Altenessen und SGS U14 in unserer Gruppe. Das Team aus Bedburg Hau ist nicht angetreten. In der zweiten Gruppe standen sich die U15 der SGS, des 1. FC Mönchengladbach, des FC Bochum, SV Stadtlohn und die „SuSen“ aus Dinslaken gegenüber.
Das Turnier ging für unsere Truppe gut los: Gegen den unbekannten Gegner vom „Waldesrand“ gelang ein Einstieg nach Maß: Nach Ablauf der 18-minütigen Spielzeit stand es 2:0 (2x Julia) und die mitgereisten Eltern staunten angesichts eines tollen Kombinationsspiels – und das trotz der ungewohnten Rahmenbedingungen (11er-Mannschaft und großes Feld). So gut gestimmt ging es ins zweite Spiel gegen die Mädchen der DJK Altenessen. Hier war das Spiel nicht so schön anzusehen, was aber an den Gegnerinnen lag. Ein Spielaufbau war angesichts der fehlenden Grundordnung der Essenerinnen so gut wie unmöglich. Das Spiel endete 5:0 durch schön herausgespielte Tore von Julia (2) und Laura (3).



U15_TBHeissen

U15 steht im Finale um den Mülheimer Stadtpokal

Nach der unglücklichen Niederlage gegen die U15 aus Mintard haben die Finkenkamp-Mädchen am Mittwochabend mit einer überzeugenden Leistung den Einzug in das Endspiel klargemacht.
Gegen eine U15 des TB Heißen, die mit einer 5er-Abwehrkette spielte, dauerte es ein wenig, bis unsere Truppe einen Weg zum Tor fand. Doch dann ging es Schlag auf Schlag, sodass es zur Pause schon 7:0 stand. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, die Heißener kamen nur ganz selten über die Mittellinie, sodass es vor dem Tor der Gastgeberinnen recht „voll“ war. Dennoch gelangen unseren Mädchen noch 5 Treffer, sodass es am Ende 12:0 für den TSV stand.
Damit kommt es dann zum dritten Aufeinandertreffen mit den Mintarder Mädchen in der laufenden Saison. Bis jetzt steht es nach Spielen 1:1, nach Toren 5:2 für den TSV…



GirlsKick2015TSV

Fußball-Mädchenpower: Toller Tag beim TSV Heimaterde

Der zweite Mädchenfussballtag des TSV Heimaterde war ein voller Erfolg. Neben vielen aktiven Spielerinnen kamen auch zahlreiche „Fußball-Schnupper-Mädchen“ in das Naturstadion am Finkenkamp.
Gemeinsam absolvierten sie den Parcours, den die Trainer und Spielerinnen aufgebaut hatten. Im Anschluss gab es noch ein kleines Turnier, bei dem alle Mädchen in bunt gemischten Teams ihr Können unter Beweis stellten.
Schade, dass der Wettergott das Motto des parallel stattfindenden Events „Voll die Ruhr“ immer falsch versteht und die Ruhr weiter füllen möchte. Doch auch von den heftigsten Schauern ließen sich die Mädels nicht bremsen und kickten munter weiter.
Trainer und Spielerinnen freuen sich schon auf die „Neuen“, denen es durchweg am Finkenkamp gut gefallen hat!
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des „Girls Kick Heimaterde“ beigetragen haben!



Am Samstag, 30. Mai, veranstaltet der TSV Heimaterde zum zweiten Mal einen Schnuppertag für fußballinteressierte Mädchen jeden Alters

2. Mädchenfußballtag des TSV am Samstag

Am Samstag dieser Woche, dem 30. Mai, geht das Projekt Mädchenpower beim TSV Heimaterde in die zweite Runde: Zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr wartet auf dem Kunstrasenplatz im Naturstadion am Finkenkamp ein buntes Programm mit interessanten Spielen und Übungen auf fußballbegeisterte Mädchen, u. a. ein Dribbelparcours, eine Zielübung und eine Schusskraft-Messanlage. Interessierte Mädchen aller Altersstufen sind herzlich eingeladen mitzumachen!


U15_Neuenkamp1

U15 – 2. Platz beim Turnier in Neuenkamp

Am Pfingstsonntag reiste unsere U15 zum Turnier nach Duisburg: Die Mannschaft von BW Neuenkamp hatte eingeladen und um auch einmal ein paar andere Mannschaften kennenzulernen, hatten wir uns angemeldet. Leider wurde aus dem Kennenlernen nicht so viel: Hatten sich noch 8 Mannschaften zu dem Turnier auf der Rasenanlage in Neuenkamp angemeldet, sagten 3 Mannschaften kurzfristig ab, sodass die Veranstalter am Sonntag noch mit 5 Mannschaften rechneten. Doch auch von denen sind dann schlussendlich nur 3 Teams – inkl. des Ausrichters – angetreten. Unsportlich und schade für die Mädchen, die zum Turnier gekommen waren.
So wurde es ein „Mini-Turnier“ mit 3 Mannschaften, die eine Hin- und Rückrunde im Modus jeder gegen jeden spielten. Neben dem TSV Heimaterde und dem Gastgeber BW Neuenkamp war die U15 des Duisburger FV 08 dabei, die die Leistungsklasse souverän als Spitzenreiter abgeschlossen hatten. – Einfach ist anders!
Doch bangemachen galt nicht. Da die beiden Duisburger Teams das erste Spiel bestritten, konnten wir uns schon mal einen Eindruck verschaffen. Dass die 08er mit viel Körper- und Ellbogeneinsatz spielen, wussten wir ja bereits aus der Meisterschaft. Doch die Neuenkämperinnen standen ihnen in nichts nach… Obwohl uns diese Spielweise gar nicht gefällt, nahmen alle Mädchen den „Kampf“ an und hielten gut dagegen ohne das Spielen und Kombinieren zu vergessen. Es entwickelten sich klasse Spiele, sodass die mitgereiste Elternschaft und der Trainer sehr zufrieden war. Im ersten Spiel ging es gegen die Meistermannschaft. Und unser Mädchen hielten gut dagegen – trotz manchen Ellbogens in den Rippen oder Tritte gegen die Schienbeine. Doch wie schon in der Meisterschaft war hier nichts zu holen – die Duisburgerinnen bewegten sich viel und so verlor unsere Abwehr ein paar Mal die Übersicht. Dies nutzten die Duisburgerinnen, die wieder durch Einzelaktionen zu 4 Toren im Spielverlauf kamen. Weitere Tore konnte Lisa im Heimaterder Kasten verhindern. Unsere Bemühungen bliebenleider an der Torfrau der 08er hängen.



U15_BWMintard

U15 – knappe Niederlage trotz Überlegenheit auf dem Feld

Am gestrigen Mittwoch kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Mülheimer Mädchenmannschaften. Während sich unsere Mädchen in der Leistungsklasse klar durchsetzen konnten, waren es dieses Mal die Mädchen von der anderen Ruhrseite. Die in leicht veränderter Aufstellung angetretenen Gäste traten von Beginn an entschlossener auf als in der Meisterschaft. Darauf musste sich unsere U15 erst einmal einstellen, sodass es in den ersten Minuten ein eher zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten war. Doch nach 10 Minuten konnte Julia sich das erste Mal vor dem gegnerischen Tor gegen drei Gegnerinnen durchsetzen und es stand 1:0 für Heimaterde!
Leider währte die Freude nicht lange, denn kurz nach dem Wiederanpfiff versuchten es die Mintarder einfach mal mit einem hohen Ball aus dem Mittelfeld. Diesen Ball konnte unsere Torfrau Lisa noch mit einer klasse Parade knapp unter der Latte abwehren. Dann allerdings nutzten die aufgerückten Gäste die „Atempause“ unserer Abwehr und verwandelten zum Ausgleich. Schade! Die Parade hätte ein glücklicheres Ende verdient!
Doch unser Team ließ den Kopf nicht hängen, sondern alle spielten konzentriert und konsequent weiter. So entwickelte sich ein intensives Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten.



TSVHeimaterde_Walbeck

U15 – verdienter Sieg zum Saisonabschluss

TSV Heimaterde – SV Walbeck 3:0 (1:0)

Am letzten Spieltag empfingen die Mädchen vom Finkenkamp die U15 des SV Walbeck. Bei schönstem Fußballwetter ging es um Platz 6 in der Schlusstabelle.
Nach dem Ausrutscher letzte Woche wollten unsere Mädchen es diese Woche besser machen. Doch auch die Gäste hatten sich, obwohl sie in der Tabelle noch hinter dem TSV lagen, noch etwas vorgenommen. Dementsprechend war es ein zerfahrenes Spiel mit viel Einsatz aber auch vielen Fehlpässen in Halbzeit eins. Beide Mannschaften erspielten sich einige Torchancen. Leider fehlte beim Heimaterder Angriffsteam das Zielwasser, sodass die vielversprechenden Angriffe das Tor verfehlten. Aus dem Spiel kamen auch die Gäste nicht zwingend zum Abschluss, sodass Standardsituationen helfen mussten. Jeweils nach einer Ecke und einem scharf und präzise geschossenen Freistoß, konnten sich die TSV-Mädels bei ihrer Torfrau Lisa bedanken, die diese Torchancen der Gäste parierte.



U15_GWLankern

U15 – knappe Niederlage im vorletzten Saisonspiel

GW Lankern – TSV Heimaterde 4:3 (4:1)

Am Samstag ging es für die U15 nach Hamminkeln zu den Mädchen von Grün-Weiß Lankern. Leider war die Anfahrt wohl zu lang und einschläfernd… Denn so begannen unsere Mädchen leider das Spiel. Die Tugenden, die sie in den letzten Spielen an den Tag legten, fehlten zu Beginn: Die Zuordnungen stimmten nicht, die Gegner wurden nicht früh und konsequent gestört und die Bälle nach vorne zu leicht verloren.
So kam es wie es kommen musste, mit den beiden ersten ernst zu nehmenden Angriffen der Gastgeber gingen diese mit 2:0 in Führung. Und auch das reichte noch nicht zum endgültigen Aufwachen – es folgte das 3:0. Doch damit ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und sie nahmen das Spiel und die Aufholjagd an. Folgerichtig fiel dann auch in der 24. Minute der Anschlusstreffer zum 3:1 durch Julia. Quasi mit dem Pausenpfiff dann aber der erneute Rückschlag, Lankern erhöhte auf 4:1.
Wer jetzt dachte, das Spiel ist gelaufen, hat die Rechnung ohne unsere Mädchen gemacht. Nach einer klaren Pausenansprache gingen sie zurück aufs Feld und wollten das Spiel noch drehen. Und es ging auch noch was: Innerhalb von 3 Minuten konnte Laura nach sehenswerten Sturmläufen auf 4:3 verkürzen. Auch in der Folge war der Wille da und auch die Ordnung auf dem Feld stellte sich immer mehr ein. Leider fehlte dann am Ende das notwendige Quäntchen Glück, um den Ausgleich oder sogar den Sieg einzufahren. Einige Chancen konnten sich unsere Mädchen noch herausspielen, aber auch die Lankerner hatten noch ein paar gute Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen.
Insofern war der Sieg der Grün-Weißen nicht unverdient.