TSV freut sich auf die DBV-Rang­lis­te U11/U13 am kom­men­den Wochen­en­de

Der TSV Hei­mat­er­de wird am Kar­ne­vals­wo­chen­en­de par­al­lel zum gro­ßen Fina­le der Yonex Ger­man Open sein ers­tes A-Rang­lis­ten-Tur­nier für die Alters­klas­sen U11 und U13 aus­rich­ten. Wäh­rend in der inno­gy-Hal­le die Welt­bes­ten bei den Gro­ßen auf­schla­gen, wird sich in der Sport­hal­le an der Kleist­stra­ße der jüngs­te Nach­wuchs auf Bun­des­ebe­ne tref­fen, um wich­ti­ge Punk­te für die Deut­sche Rang­lis­te zu sam­meln.
„Wir wer­den bei die­ser drit­ten A-Rang­lis­te der Sai­son ein rie­si­ges Teil­neh­mer­feld haben. Doch ich freue mich über die­se hohe Anzahl von Spie­lern, auch wenn es schwie­rig wird, alles im ange­dach­ten Zeit­plan zu bewäl­ti­gen. Die bes­ten Deut­schen bei­der Alters­klas­sen wer­den dabei sein, so dass wir wirk­lich­vie­le gute Spie­le erwar­ten dür­fen.“, freut sich Bun­des­trai­ner Dirk Nöt­zel über den gro­ßen Zuspruch die­ses wich­ti­gen Tur­niers in Mül­heim.
Gemel­det haben zu die­ser Mam­mut­ver­an­stal­tung 155 Spie­le­rin­nen und Spie­ler, die in rund 300 Spie­len Sie­ger und Plat­zier­te ermit­teln wer­den. Auch Orga­ni­sa­tor Chris­ti­an Schrö­der schaut stolz auf die hohe Teil­neh­mer­zahl: „Wir haben in der Ver­gan­gen­heit bewie­sen, dass wir gro­ße Tur­nie­re über­zeu­gend aus­rich­ten kön­nen. Auf nur neun Fel­dern in der Kleist­stra­ße ste­hen wir sicher­lich vor einer neu­en Her­aus­for­de­rung, die wir in der Form beim TSV bis­her noch nicht hat­ten. Doch mit unse­rem bewähr­ten Team wer­den wir auch das meis­tern.“
Natür­lich wäre für ein solch bedeu­ten­des Nach­wuchs­tur­nier eine Hal­le wie die inno­gy-Hal­le weit geeig­ne­ter, doch es ging ins­be­son­de­re dem Deut­schen Bad­min­ton Ver­band dar­um, mit die­ser Rang­lis­te die beson­de­re Nähe zu den Yonex Ger­man Open zu suchen und dem bes­ten Nach­wuchs aus ganz Deutsch­land eine Kom­bi­na­ti­on von Zuschau­en bei den Welt­bes­ten und selbst spie­len zu ermög­li­chen.
Für das leib­li­che Wohl wird wie immer die enga­gier­te Eltern­schaft des TSV Hei­mat­er­de rund um Ulri­ke Schmidt-Lin­de mit ihrer umfang­rei­chen Cafe­te­ria sor­gen. „Ich freue mich immer wie­der über die vie­len frei­wil­li­gen Hel­fer und die vie­len lecke­ren gespen­de­ten Sala­te und Kuchen, von denen wie­der zahl­rei­che über die The­ke gehen wer­den.“
Auch eini­ge Mül­hei­mer mischen in die­sem erle­se­nen Feld mit. Für den Aus­rich­ter und Bun­des-Talent­stütz­punkt TSV Hei­mat­er­de schla­gen in der U13 Shreya Sarkar, Lea Strünk­mann und Johan­na Wendt auf, in der U11 Marie Fein, Fie­te Nier­hoff, Felix Schnee­mann, Jona­than Hol­len­berg und Ian Hosen­feld. Für den VfB Grün Weiß Mül­heim sind Lisa Bon­ne­mann und Noah Mosko dabei und den 1. BV Mül­heim ver­tritt Nick Lub­enau. Spiel­be­ginn ist Sams­tag und Sonn­tag jeweils um 8.30 Uhr in der Sport­hal­le an der Kleist­stra­ße. Der Ein­tritt ist frei.