U11 ist Meis­ter der Sai­son 2018/2019

Der Bericht zum ent­schei­den­den Spiel wie gewohnt von Trai­ner Klaus:

Nach dem ver­rück­ten Spiel vom letz­ten Wochen­en­de, in dem die Mädels zwei­mal zurück­la­gen und durch je 3 Tref­fer von Kim und Lea zurück­ka­men und einen 6:4 Sieg gegen die Mäd­chen vom FC Neu­kir­chen Vlu­yn ein­fah­ren konn­ten, ging es an die­sem Wochen­en­de zu den  Mäd­chen vom TSV Wach­ten­donk-Wankum.

Die Lage war ein­deu­tig: eine Nie­der­la­ge wür­de den Platz an der Son­ne in der Tabel­le kos­ten. Und wie es sich für ein “End­spiel” gehört, hat­ten die Eltern für das ent­spre­chen­de Umfeld gesorgt: TSV Fah­nen, Musik, Kind und Kegel wur­den mit­ge­bracht. Ich hat­te ein wenig Sor­ge, dsas es die Mäd­chen etwas unter Druck setzt… Nichts da: die Mäd­chen leg­ten los wie die Feu­er­wehr und nach zwei Minu­ten stand es schon 2:0 für unser Team. Lea leg­te in der 11. Minu­te nach meh­re­ren Fehl­ver­su­chen das 3:0 nach.
Dann wech­sel­ten wir wie gewohnt nach und nach unse­re jün­ge­ren Mäd­chen ein. Doch das änder­te nichts am Spiel. Char­ly sorg­te in der 21. Minu­te für das 4:0.
Durch die Wech­sel konn­ten die enga­gier­ten Mäd­chen von Wa-Wa sich sel­ber Tor­chan­cen erspie­len und in der 22. Minu­te das Tor zum ver­dien­ten 4:1 erzie­len. Char­ly erziel­te dann in der 25. Minu­te mit einem beherz­ten Schuss ein wei­te­res Tor zum 5:1 Halb­zeit­stand.

Die zwei­te Halb­zeit began­nen wir wie­der mit der Start­for­ma­ti­on der 1. Halb­zeit. Unse­re Mäd­chen erspiel­ten sich Tor­chan­ce um Tor­chan­ce, aber nur Lea konn­te in der  33. Minu­te einen Tref­fer zum 6:1 erzie­len. Danach wech­sel­ten wir wie­der unse­re jun­ge Gar­de ein, die das Spiel wei­ter kon­trol­lier­ten. Die geg­ne­ri­schen Mäd­chen konn­ten aller­dings auch immer wie­der gute Angrif­fe auf unser Tor in die Wege lei­ten. So gelang ihnen in der 42. Minu­te der zum 6:2. Wir konn­ten wei­ter­hin den Ball nicht im Tor unter­brin­gen: Pfos­ten, Lat­te oder das gene­ri­sche Tor­mäd­chen ver­hin­der­ten wei­te­re Tref­fer.

Da unse­ren Geg­ne­rin­nen aber eben­falls Pfos­ten und Mei­ke im Weg stan­den, blieb es am Ende beim hoch­ver­dien­ten 6:2 für die Mäd­chen vom TSV Hei­mat­er­de.

So been­den wir die Sai­son ver­dient auf dem ers­ten Tabel­len­platz.

Soweit Klaus…

Der Jugend­vor­stand gra­tu­liert dem gan­zen Team zu die­ser tol­len Sai­son­leis­tung und dem Sieg in der Meis­ter­schaft.

Gleich­zei­tig dan­ken wir Klaus und Leo­nie, dass sie die­se Trup­pe jede Woche mit viel Enga­ge­ment und Herz­blut wei­ter­brin­gen. Wir freu­en uns auf die neue Sai­son, in der die Mann­schaft als U13 (auch wenn die Hälf­te der Mäd­chen noch U11 spie­len könn­ten) an den Start geht.

Außer­dem dan­ken wir den Eltern, die ihre Mäd­chen so tat­kräf­tig unter­stüt­zen: Sie fah­ren ihre Kin­der zu den ver­schie­de­nen Plät­zen — und das auch, wenn die Fahr­zeit (eine Stre­cke) län­ger dau­ert als die gan­ze Spiel­zeit -, und feu­ern sie posi­tiv an. — Vie­len Dank dafür!