U11 — knap­per Sieg im “klei­nen” Der­by

Für das drit­te Spiel in der Rück­run­de war die Anfahrt nicht weit: es gin zu den Mäd­chen vom SV Raadt.

Im Gegen­satz zu den ande­ren Spie­len waren unse­re Mäd­chen sofort im Spiel und konn­ten den wie erwar­tet star­ken Gast­ge­be­rin­nen trotz der frü­hen Anstoß­zeit Paro­li bie­ten.
Da sich bei­de Mann­schaf­ten nichts schenk­ten blie­ben Tor­chan­cen erst­mal Man­gel­wa­re. Und dann waren es die Geg­ne­rin­nen, die unse­rem Tor zunächst  gefähr­lich
nahe kamen. Mit ver­ei­ne­ten Kräf­ten konn­ten die Chan­cen so ent­schärft wer­den, dass Mai­ke im Tor die Bäl­le, die den Weg zum Tor fan­den, sicher hal­ten konn­te.

Mit­te der Halb­zeit wur­de Kim von Lea her­vor­ra­gend in Sze­ne gesetzt und konn­te den ers­ten Tref­fer erzie­len. Das Spiel wur­de wei­ter­hin von bei­den Mann­schaf­ten offen gestal­tet, aber bei­de Teams konn­ten gegen die bei­den glän­zend auf­ge­leg­ten Tor­mäd­chen kei­ne Tref­fer mehr erzie­len.

Mit der 1:0 Füh­rung unse­rer Mäd­chen ging es in die Pau­se.

Nach dem Wech­sel gönn­ten wir eini­gen unse­rer Mäd­chen eine Pau­se und die Mäd­chen vom SV Raadt leg­ten sich mäch­tig in Zeug. So konn­ten sie sich in der 30. Minu­te mit dem ver­dien­ten Aus­ge­leich beloh­nen. Nach und nach lief dann bei unse­ren Mäd­chen auch wie­der bes­ser und wir kamen wie­der zu Tor­chan­cen. Es war wie­der Kim, die nach einem Zuspiel von Anna den Ball beherzt im geg­ne­ri­schen Tor zur 2:1 Füh­rung unter­brin­gen konn­te.

Jetzt erhöh­te Raadt noch­mal den Druck, um den erneu­ten Aus­gleich zu erzie­len. Da unse­re Gegen­an­grif­fe nicht erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den konn­ten, blieb das Spiel bis zum Ende hoch­span­nend. In den letz­ten Minu­ten stürm­te auch das geg­ne­ri­sche Tor­mäd­chen mit auf unser Tor. Mit ver­ein­ten Kräf­ten konn­ten aber alle Ver­su­che der Mäd­chen vom SV Raadt, den Aus­gleich zu erzie­len, ver­ei­telt wer­den.

Am Ende wäre ein Unend­schie­den gerecht gewe­sen, aber wir hat­ten heu­te das Glück auf unse­re Sei­te.