U13 hat­te anfangs zu viel Respekt

Auf die nächs­te Auf­ga­be beim TS Rahm waren wir sehr gespannt. Das Team
liegt in der Tabel­le zwar hin­ter uns, hat aber schon gegen die stärks­ten
Geg­ner unse­rer Grup­pe antre­ten müs­sen. Bei der Begrü­ßung fiel sofort auf,
dass unse­re Mäd­chen im Schnitt einen Kopf klei­ner waren. In der
Anfangs­pha­se hat­ten unse­re Mäd­chen gehö­ri­gen Respekt vor der
kör­per­li­chen Über­le­gen­heit der Rah­mer Mäd­chen und lagen nach 8 Minu­ten
mit 0:4 zurück. Lang­sam leg­ten unse­re Mäd­chen den Respekt ab und konn­ten
die Par­tie offe­ner gestal­ten. Wir star­te­ten eini­ge gute Angrif­fe,
wei­ter­hin mach­te sich jedoch die kör­per­li­che Über­le­gen­heit der Geg­ne­rin­nen
bemerk­bar und wir konn­ten zunächst kei­ne zwin­gen­den Tor­chan­cen
erspie­len. Die Rah­mer Mäd­chen konn­ten noch zwei wei­te­re Tref­fer durch
Kon­ter erzie­len. In der Halb­zeit­pau­se bespra­chen wir die Haupt­pro­ble­me
die­ses Spiels und gin­gen mit neu­em Selbst­ver­trau­en in die zwei­te Halb­zeit. In der zwei­ten Hälf­te lief es dann bes­ser. Wir konn­ten
ca. 20 Minu­ten ein aus­ge­gli­che­nes Spiel gestal­ten und kamen durch Kim in
der 48. Minu­te zum hoch ver­dien­ten Ehren­tref­fer. Wei­te­re gute Tor­chan­cen
waren lei­der nicht von Erfolg gekrönt. Lang­sam lie­ßen die Kräf­te etwas
nach und die Geg­ne­rin­nen konn­ten in der Schluss­pha­se noch 3 Tore zum 1:9
End­stand erzie­len. Trotz der hohen Nie­der­la­ge hat unser Team gegen die
bereits U13 erfah­re­nen Mäd­chen vom TS Rahm ein gutes  Spiel
gezeigt. Unse­re Tor­hü­te­rin Lea hat mit eini­gen guten Para­den schlim­me­res
ver­hin­dert. Die Mäd­chen aus Rahm haben ein fair und ver­dient gewon­nen.