Bjar­ne qua­li­fi­ziert sich 3x für die Deut­schen U22 Meis­ter­schaf­ten

Bjar­ne Pfeil sicher­te sich bei den West­deut­schen U22-Meis­ter­schaf­ten in Müns­ter gleich drei­mal die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Deut­schen U22 Meis­ter­schaf­ten, die Ende April in Regens­burg aus­ge­tra­gen wer­den. Im Her­ren­dop­pel gewann er zusam­men mit Ken Noza­ki vom BV Aachen die Bron­ze­me­dail­le. Erst im Halb­fi­na­le muss­te das Gespann, das erst­ma­lig zusam­men antrat, den top­ge­setz­ten Spie­lern Eli­as Beck­mann (TV Ref­rath) und Flo­ri­an Rein­hold (STC BW Solin­gen) den Vor­tritt las­sen, doch mit dem drit­ten Platz ist Bjar­ne Pfeil hoch­zu­frie­den. Im Mixed erreich­te er mit Lore­na Vaz­quez (1.BV Mül­heim) eben­so den fünf­ten Platz wie im Ein­zel. „Im Mixed haben wir heu­te ein­fach wirk­lich gut gespielt. Dass ich mich auch im Ein­zel qua­li­fi­zie­ren konn­te, kommt für mich selbst etwas über­ra­schend.“, freut sich Bjar­ne Pfeil über das Trip­le.

Als abso­lu­ter Youngs­ter stell­te sich auch unser U17-Spie­ler Mikko Zieg­ler die­ser Kon­kur­renz. Im Ein­zel muss­te er sich nach har­ter Gegen­wehr genau­so in der ers­ten Run­de geschla­gen geben wie im Dop­pel mit Theo Stein­wart (BC 64 Stein­heim). Doch im Dop­pel wur­den auch die hin­te­ren Plät­ze aus­ge­spielt. Hier konn­ten Mikko und Theo der deut­lich älte­ren Kon­kur­renz das ein oder ande­re Schnipp­chen schla­gen und wur­den am Ende unter knapp 30 Paa­run­gen 17.