U17 ver­tei­digt 3. Tabellenplatz

Trotz einer 2:5‑Niederlage am letz­ten Spiel­tag konn­ten die B‑Juniorinnen des TSV Hei­mat­er­de den drit­ten Tabel­len­platz in der Leis­tungs­klas­se ver­tei­di­gen. Auf­grund des bes­se­ren Tor­ver­hält­nis­ses lan­de­ten sie vor den Mäd­chen von Uni­on Wup­per­tal und den Sport­freun­den Königshardt.

Im letz­ten Sai­son­spiel gegen die SuSen aus Dins­la­ken began­nen unse­re Mäd­chen cou­ra­giert und gin­gen in der 13. Minu­te mit 1:0 durch Julia in Füh­rung. Bis zur Pau­se vie­len noch vier wei­te­re Tore, davon 1 sehens­wer­ter Frei­stoß­tref­fer von Dana — aller­dings auch drei Tref­fer der Gäs­te. In der zwei­ten Halb­zeit hat­te die Mann­schaft vom Fin­ken­kamp das Spiel die ers­ten 20–25 Minu­ten gut im Griff und waren dem Aus­gleich näher als die Dins­la­ke­ne­rin­nen einem wei­te­ren Tor. Doch wie es uns so häu­fig in die­ser Sai­son pas­siert ist: unse­ren Mäd­chen fehl­te ent­we­der die Kalt­schnäu­zig­keit vorm Tor oder das letz­te Quänt­chen Glück. Statt­des­sen konn­ten die Gäs­te noch zwei­mal ihre weit nach vor­ne geschla­ge­nen Bäl­le nut­zen und so auf 2:5 erhö­hen. In die­sen Situa­tio­nen zeig­te sich die Klas­se der Dins­la­ke­ner Stürmerin.

Zur Ehren­ret­tung unse­rer Abwehr müs­sen wir aber auch fest­hal­ten, dass aus unse­rer etat­mä­ßi­gen Abwehr drei Spie­le­rin­nen fehl­ten, davon zwei nach Ver­let­zun­gen aus dem vor­letz­ten Spiel gegen SF Königs­hardt (das übri­gens mit 3:2 gewon­nen wur­de). Wir wün­schen Helen (Prel­lung am Knie) und Kim (Waden­bein­bruch und Bän­der­ab­riss im Knö­chel) auch von die­ser Stel­le gute Besserung!

Fest­zu­hal­ten bleibt, dass in die­ser Sai­son mehr drin gewe­sen wäre: In vie­len Spie­len waren die Hei­mat­er­der Mäd­chen das spie­le­risch bes­se­re Team, dem es “nur” an Abschlusstär­ke fehlte.