Kategorie:D-JUNIORINNEN (U13)

2017_11_18_4

U13 – erste „richtige“ Niederlage

Bei gefühlten -4° C traten unsere Mädels heute zuhause gegen die Tabellenersten TS Rahm1 an. Diese hatten bis heute alle Spiele gewonnen und ein Torverhältnis von 50-2 – die Zahlen sprechen für sich…
Und es zeigte sich das erwartete Bild: Die Mädchen aus Rahme übernahmen von Anfang an das Spiel übernommen und wir hatten Glück, dass wir in der ersten Halbzeit kein Tor  kassierten. Unsere Mädels kamen nicht richtig ins Spiel und auch das Match vom Donnerstag abend saß noch in den Knochen.
Nach dem Wiederanpfiff kamen wir zwar besser aus der Pause, doch die Gäste erzielten in der dritten Minute das 1-0.  Anschließend konnte die gute Rahmer Torfrau einen Schuss von Dewi über die Querlatte boxen.
Und dann ging unseren Mädels die Luft aus. Es folgten das 0-2 in der 52. Min. und das 0-3 in der 55. Minute.
Schade, die erste richtige Niederlage dieser Saison. Dass alle Mädchen nicht die normale Leistung abrufen konnten, lag mit Sicherheit an der zu kurzen Rregenerationzeit zwischen Donnerstagabend und Samstag morgen. Anders ist das nicht zu erklären. Gerade im Hinblick auf die beiden schweren Spiele war diese Situation nicht optimal.
Aber es muss nochmals erwähnt werden, dass TS Rahm verdient gewonnen hat. Glückwünsch nach Duisburg-Rahm!

 



2017_11_16_3

U13 unter der Woche auf Tour

Am Donnerstagabend ging es nach Duisburg: zum Tabellenzweiten Eintracht Duisburg.
Es war schnell deutlich, dass uns ein schweres Spiel erwartet. Die Duisburger haben eine gute Verteidigung und einen guten Torwart.Trotzdem waren unsere Mädels mehr am Ball und konnten sich dadurch einige Chancen erarbeiten, leider blieb ein Tor aus. Das leidige Thema der Chancen-Verwertung…
Halbzeit 0-0.
Doch Emilie hatte „verstanden“ und traf sofort nach der Pause in der 33. Minute zur verdienten Führung: 1-0!
Weitere Chancen wurden von der Duisburger Torfrau gut pariert. Aufgrund der höheren Spielanteile rechneten alle Zuschauer mit 2-0. doch es kam anders: Durch den einzigen guten Angriff der Gastgeberinnen konnten sie den Ausgleich erzielen: 1-1 in der 55. Minute.
Es war wieder die Konzentration, die uns zum Schluss fehlte, um den Sieg zu sichern.
Damit stand am Ende das erste Unentschieden der Saison auf unserer Liste. Doch es lag nicht am Einsatz –  alle Mädchen haben bis zum Ende gekämpft!
Samstag empfangen wir dann zuhause die TS Rahm – den Tabellenführer!
Gespielt haben: Lena, Lucy, Leonie, Marie, Sophie, Hannah, Katharina, Dewi, Marie und Emilie.

 



2017_10_19_1

Berlin – Berlin…

wir fahren nach Berlin… skandierten die zahlreich erschienenen Eltern nach einem spannenden Pokal-Halbfinale.

Berlin ist es zwar nicht ganz, aber auf jeden Fall das Finale im Kreispokal! Doch der Reihe nach.

Nachdem unsere U13 das Viertelfinale im strömenden Regen mit 6:2 gegen den Mülheimer FC für sich entscheiden konnte, traf man am Donnerstag bei 22° C daheim auf die starken D-Juniorinnen von Rhenania Hamborn.

Sofort nach dem Anpfiff legten unsere Mädchen mit Vollgas los und Dewi traf in der 3. Minute zur 1:0 Führung. Die ansonsten immer sehr ballsicheren Duisburgerinnen waren noch nicht wach und konnten mit diesem starken Offensiv-Druck nicht umgehen. So konnte Sophie in der 10. Minute mit einem 20-m-Sprint an der gesamten, hoch stehenden Duisburger Abwehr vorbeilaufen und mit einem satten Fernschuß aus 25 Metern das 2:0 erzielen!

Und jetzt waren auch die Hamborner Mädchen wach und zeigten mehr körperliche Präsenz. In dieser Phase kamen sie besser ins Spiel und konnten mit zwei Treffern in der 13. und 25. Minute den Ausgleich erzielen. Als Reaktion stellten die Trainer um und es lief wieder besser: Unsere Verteidigung mit Lucy, Leonie, Kea und Emilie stand jetzt gut und hatte die schnellen Angreifer von Rhenania fest im Griff. Und im Tor hielt Hannah, was dann noch durchkam. In der 26. Minute erzielte Marie dann die erneute Führung. Mit dem 3:2 ging es dann auch in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt machte Rhenania mächtig Druck – es war ja nur 1 Tor Unterschied. Für die Gastgeberinnen ergaben sich daraus Konterchancen, von denen Marie eine in der 49. Minute zum 4:2 nutzen konnte.

Mit lauter Unterstützung von den Eltern („Finale, Finale…“) sowie Katharina und Lea (die im Pokal nicht spielberechtigt sind) brachten unsere Mädchen den Sieg dann über die Zeit und ziehen ins Finale des Kreispokals ein. Dort trifft unsere Truppe auf neutralem Platz auf die U13 des MSV Duisburg!

Es war ein spannendes Spiel – „Adrenalin pur“, sagten die Zuschauer oder „Besser als bei den Herren…“, das die Gastgeberinnen verdient für sich entschieden haben.

Der Jugendvorstand gratuliert dem Team und den Trainern zu dieser Leistung!

Hier is´ Kult.

 

Bericht: Stephan Bartholomäus

 

 

 



2017_10_14_7

U13 erneut erfolgreich

Am Samstag kam das Team aus Dinslaken Hiesfeld zum Finkenkamp und unsere Mannschaft hatte das klare Ziel, das Spiel ohne Gegentor zu beenden… In den vergangenen Spielen haben wir unnötige Tore kassiert, das sollte sich ändern. Hier fehlte es häufig an Konzentration und im Training wurde daran gearbeitet.

Die U13 begann wieder konzentriert und offensiv, sodass Emily bereits in der ersten Minute den Führungstreffer auf dem Fuß hatte. Aber des dauerte dann doch bis zur sechsten Minute, bis Hanna den Ball endlich ins Hiesfelder Tor bekam. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Gastgeberinnen vom Finkenkamp noch viele Möglichkeiten, doch dank der sehr guten Torfrau aus Dinslaken und schlechter Chancenverwertung blieb es beim 1:0.

Beim Trainerteam stieg daher die Sorge, ob man sich nicht doch noch wieder ein „dummes“ Gegentor einfangen würde… Kea, Mari, Katharina und Lucy zeigten dieses Mal jedoch eine gute Defensiv-Arbeit und blieben bis zum Schluss konzentriert. – Kein Gegentor! Das Ziel erreicht und eine starke Leistung gezeigt.

Vorne machen Emily mit einem weiteren Treffer in der 33. Minute und Dewi mit einem Doppelpack (49., 56. Min.) den Sack zu.

Hoffentlich können wir diese gute Leistung auch am kommenden Donnerstag (abrufen – da geht es im Halbfinale des Kreispokals (Anpfiff: 17:30 Uhr) gegen die U13 von Rhenania Hamborn.

Es spielten: Lena bzw. Hannah (je eine Halbzeit im Tor), Lucy, Katharina, Kea, Sophie, Marie, Emiliy (2), Dewi (2)

Bericht: Stephan Bartholomeus



U13_20170916_02

U13 erneut erfolgreich

Am Samstag machte es die U13 gegen die Gäste des 1. FC Mülheim unnötig spannend. Das Heimaterder Team startete mit schönen Spielzügen und Kombinationen, sodass es nach 15 Minuten bereits 3:0 für die Gastgeberinnen hieß. Doch anstatt den Vorsprung weiter auszubauen, ließ man den Gegner (wie auch bereits in der letzten Woche) besser ins Spiel kommen – und auch zu Torerfolgen… Zwar folgte auf den Anschlusstreffer zum 3:1 noch das 4:1 vor der Pause, doch auch die Styrumer Gäste kamen noch einmal zum Torerfolg, sodass es mit 4:2 in die Pause ging. Aus diese kamen unser Mädchen wiederum besser heraus und nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff fiel das 5:2 für Heimaterde.

Wer dachte, dass damit das Spiel entschieden war, musste umdenken: Die Gäste gaben nicht auf und unsere Abwehr bekam die Nr. 8 nicht in den Griff, sodass diese noch einen Doppelpack nachlegen konnte: 5:4 – und noch 10 Minuten zu spielen… Es wurde noch einmal richtig eng, doch am Ende brachte unsere U13 den knappen Vorsprung über die Zeit.

Fazit: An der Konzentration müssen wir als Team noch arbeiten! Der Rest passt.

Es spielten: Lena, Leonie, Lucy, Sophie, Marie (2), Dewi (1), Kea, Emily, Hannah (1), Katharina (1)

Bericht: Stephan Bartholomeus



U13_20170923

U13 mit nächstem Sieg

Heute ging es für unsere U13 mit nur 8 Mädels ,also mit nur einer Wechselspielerin, nach Duisburg-Walsum.

Doch auch ohne großen Kader waren die Mädchen vom Finkenkamp das bessere Team und erarbeiteten sich viele Chancen. Aber es dauerte bis zur 20. Minute, bis Dewi das verdiente 1:0 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit, sodass es spannend blieb. In der Vergangenheit kassierten wir schon häufig ein unnötiges Gegentor und der Sieg war „futsch“.

Aber heute stand unsere Verteidigung gut und ließ keine gegnerischen Chancen zu. In der 35. Minute gelang Dewi das 2:0 und damit war das Spiel bereits entschieden. In der 45, Minute erzielte Marie das 3:0 und in der letzten Minute gelang Hannah noch das 4:0.

Ein gut herausgespielter Sieg – gut gemacht, Mädels!

Es spielten  Lena (T),Leonie, Lucy ,Katharina ,Marie (1), Dewi (2), Hannah (1) und Emilie.

Bericht: Stephan Bartholomeus



U13_20170916_02

knappe Niederlage der U13

Nach dem Kräfte zehrenden Pokalspiel am Donnerstag abend ging es am Samstag weiter. Dieses Mal gegen die U13 vom TS Rahm. Und man merkte es den Mädels an – sie waren noch müde.

Obwohl die Kraft ein wenig gefehlt hatte, hatten die Heimaterder Mädchen besonders in der zweiten Halbzeit mehr Chancen als der Gegner. Doch nicht nur die Kraft, auch das notwendige Quäntchen Glück fehlten. Zudem war das Spielen auf Asche inzwischen ungewohnt. Der holprige Platz tat sein Übriges, dass die Pässe und Kombinationen nicht so flüssig funktionierten wie in den Spielen zuvor.

Trotz vier erzielter Treffer reichte es daher nicht zum Sieg – 5:4 stand es am Ende für die Gastgeberinnen aus Rahm.

Es spielten: Hannah (Tor), Emily, Marie (3 Tore), Lucy, Kea (1), Dewi, Katharina, Sophie und Leonie

Bericht: Stephan Bartholomeus



U13_20170914_01

U13 erreicht Runde 2 im Kreispokal

Im Kreispokal traf die Heimaterder U13 auf die D-Juniorinnen vom Mülheimer FC. Und es ging furios los: Bereits in der 2. Minute gelang den Mädchen vom Finkenkamp im Ruhrstadion der Führungstreffer. Zur Halbzeit stand es 1:3 aus Sicht der Gastgeberinnen vom FC. Zwar kamen die Mädchen vom Mülheimer FC besser aus der Kabine und konnten den Anschlusstreffer erzielen, doch dann kamen die Heimaterder Gäste wieder besser ins Spiel und zogen auf 2:6 davon. Es war ein engagiertes Spiel unserer Mädchen und das ermöglichte den Einzug in die zweite Runde des Kreispokals (gleichzeitig auch das Halbfinale).

Fazit: Auch Sturm und Regen konnten den 4. Sieg unserer U13 in Folge nicht verhindern.

Es spielten: Hannah (Tor), Dewi (4 Tore), Emilie (2), Sophie, Marie, Leonie, Kea und Lucy

 

PS: Am Dienstag, 19.09.2017 trifft unsere U17 im Kreispokal ebenfalls auf die Mädchen des Mülheimer FC.

Bericht: Stephan Bartholomeus

 



IMG-20170909-WA0014

U13 und U17 erfolgreich gestartet

Die U13 bestritt ihr erstes Meisterschaftsspiel der Saison Zuhause gern die Mädchen von GelbWeiß Hamborn. Und die Gäste standen von Beginn an unter Druck:das erste Tor für unsere U13 fiel schon nach 2 Minuten. Am Ende hieß es 7:0 für die Mädchen vom Finkenkamp. Insgesamt ein gutes Spiel mit schönen Spielzügen. So kann es weitergehen.

Die Torschützen waren: Dewi 4 Tore, Marie 2 Tore und Hannah.  Ein gutes Spiel mit schönen Spielzügen !

Nächste Woche Daumen drücken gegen die starke Mannschaft aus Duisburg-Rahm.

Und auch die U17 startete erfolgreich in die Saison: direkt im ersten Spiel stand ein echtes Derby auf dem Spielplan: TSV Heimaterde gegen SV Heissen. In einem guten ersten Spiel unserer neu formierten U17 konnten die Finkenkamp-Mädels den Platz in Heissen mit einem 6:0-Erfolg verlassen.

Nächsten Samstag trifft unsere U17 im nächsten kleinen Derby zuhause auf dje Mannschaft des Mülheimer FC. Und am Dienstag drauf  treffen die beiden Teams wieder aufeinander – dann im Kreispokal.

 



2017_09_05_3

U13 gut vorbereitet

Nachdem wir unser erstes Testspiel gegen Adler Frintrop mit 5-1 gewonnen hatten, haben wir heute auch das zweite Testspiel, dieses Mal gegen die U13 vom FC Kray  gewonnen! Am Ende stand es 4-0 für die Heimaterder Mädchen.

Unsere Mädels zeigten sich kämpferisch und motiviert. Sie zeigten einige gute Spielzüge auf dem Spielfeld und hatten viel Spaß dabei.

Am Samstag starten wir mit viel Selbstvertrauen  in die Meisterschaft.

2017_09_05_4

 

 

 

 

 

 

 

Gut gemacht, Mädels!