DER­BY­SIEG!!!

-Ers­te DER­BY­SIE­GER-

Hei­mat­er­de — SV Hei­ßen II

Ergeb­nis 4:2 (1:0)

TSV Hei­mat­er­de Mül­heim: Mar­tin Stro­zyk, Kevin Rade­ma­cher, Stjepan Ili­cic, Robin Matt­hay, Simon Scholz, Manu­el Fischer, Dani­el Krip­pel, Jonas Bruck­mann, Jakob Jäger, Phil­ip Smith, Andre­as Krip­pel — Trai­ner: Phil­ip-Maxi­mi­li­an Pasche­ka — Trai­ner: Andre­as Krip­pel

Tore: 1:0 Andre­as Krip­pel (29.), 1:1 Lukas Mark­hoff (52.), 2:1 Phil­ip Smith (62.), 3:1 Phil­ip Smith (71.), 4:1 Elvin Bei­te­ke (90.), 4:2 Juli­an Kop­ka (90.)

Gelb-Rot: Phil­ipp Schwe­big (55./SV Hei­ßen II), Lukas Müh­lem­ei­er (92./SV Hei­ßen II), Den­nis Schmidt (96./TSV Hei­mat­er­de Mül­heim)

Um 15Uhr emp­fing unse­re Ers­te SV Hei­ßen II zum Der­by am Fin­ken­kamp. Nach der mehr als unglück­li­chen Nie­der­la­ge im Spit­zen­spiel ver­gan­ge­ner Woche hieß es im Der­by nicht nur wie­der sei­ne Leis­tung abzu­ru­fen, son­dern ein Stück weit dar­über hin­aus­zu­wach­sen. Kein Geheim­nis, dass schon lan­ge kein Der­by mehr für unse­re Ers­te ent­schie­den wur­de, daher für das Team und den Ver­ein von höchs­ter Prio­ri­tät, neben gutem Fuß­ball­spiel und vol­lem Ein­satz auch wie­der ein Erfolgs­er­leb­nis mit­zu­neh­men.

Das Team, das hoch­kon­zen­triert durch die Trai­nings­wo­che gegan­gen ist, hielt von Beginn an dem eige­nen Druck stand und mach­te das Spiel im hei­mi­schen Natur­sta­di­on. Man konn­te die Par­tie über den vol­len Ein­satz jedes Ein­zel­nen hin­aus auch spie­le­risch an sich rei­ßen, spiel­te sich eine Viel­zahl an guten Chan­cen, auch 100%ige her­aus, die man aber fahr­läs­sig lie­gen ließ. In der 29Min. besorg­te der Trai­ner Andi Krip­pel, der aus Spie­ler­man­gel heu­te selbst in der Start11 stand, mit einer direkt ver­wan­del­ten Ecke in den kur­zen Win­kel die Füh­rung zum hoch­ver­dien­ten 1:0 höchst selbst. Auch im Anschluss domi­nier­te unse­re Ers­te das Spiel, Hei­ßen kam zu kei­nen gro­ßen Offen­siv­ak­tio­nen und Hei­mat­er­de allein ver­pass­te es die Füh­rung vor dem Pau­sen­pfiff wei­ter aus­zu­bau­en. Es war ein ker­ni­ges Der­by, ohne dabei aber unnö­tig har­te Fouls zu bege­hen.

Zur 2ten Hz das glei­che Bild, Hei­mat­er­de kon­trol­lier­te das Spiel und kom­bi­nier­te wei­ter Rich­tung Gäs­te­tor, auch wenn Hei­ßen sich sicht­lich eine bes­se­re 2te Halb­zeit vor­ge­nom­men hat. 5€ ins Phra­sen­schwein, denn wenn du vor­ne die Buden nichts machst…so war es qua­si der ers­te Schuss von Hei­ßen aufs Tor, ein Fern­schuss der zum 1:1 Aus­gleich ein­schlug. Unse­re Ers­te lässt sich trotz der Der­by­at­mo­sphä­re nicht aus der Ruhe brin­gen und spiel­te wei­ter sicher in der Abwehr und mit guten Aktio­nen in der Offen­si­ve, zumal sich Hei­ßen kurz nach dem Aus­gleich durch eine Ampel­kar­te selbst schwäch­te. Nach eini­gen ver­ta­nen Chan­cen dann in der 62.Min ein Elf­me­ter­pfiff, den man bestimmt aus zwei Sich­ten sehen kann, evtl. war das Schick­sal nach den letz­ten eher unglück­li­chen Spie­len ja ein­fach mal auf unse­rer Sei­te und der Pfiff fiel dies­mal für uns aus. Smit­ty ließ sich nicht 2mal bit­ten und ver­wan­del­te zur erneut ver­dien­ten 2:1 Füh­rung. Gut 10 Minu­ten und eini­ge Chan­cen spä­ter setzt sich Smit­ty erneut gut durch und schiebt hoch­ver­dient zum 3:1 in die lan­ge Ecke ein. In der Nach­spiel­zeit erzielt Hei­ßen aus dem Nichts den 3:2 Anschluss­tref­fer, aller­dings ant­wor­te­te unse­re Ers­te qua­si im Gegen­zug mit einem tol­len Fern­schuss durch Elvin mit dem 4:2 End­stand

Fazit:

Ganz gro­ßes Kom­pli­ment an das Team das nach holp­ri­gen Wochen und teils unglück­li­chen Spie­len wie­der gezeigt hat, dass man auch spie­le­risch wie­der eine Schüp­pe drauf­le­gen kann. Hoch­ver­dien­ter Der­by­sie­ger.

[Hier is´Kult!]

Euer Musi