Cara und Selin wie­der mit TOP Leis­tun­gen bei deut­scher Rang­lis­te

Zwei Mädels, vier Medail­len — wei­ter­hin auf höchs­tem Deut­schen Niveau prä­sen­tier­ten sich Selin Hübsch und Cara Sie­b­recht vom TSV Hei­mat­er­de bei der Deut­schen Rang­lis­te der U15-Spie­ler im thü­rin­gi­schen Ill­men­au, wo die Dis­zi­pli­nen Mixed und Ein­zel auf dem Pro­gramm stan­den.
Die Gold­me­dail­le in Emp­fang nahm nach einem lan­gen Wett­ampf­wo­chen­en­de Selin Hübsch im Ein­zel und stell­te damit erneut ihre Stär­ke ein­drucks­voll unter Beweis. Die Bron­ze­me­dail­le von Cara Sie­b­recht, die nur sehr knapp an der Rang­lis­ten­ers­ten Ame­lie Leh­mann (SG Git­ter­see) im Halb­fi­na­le geschei­tert war, kom­plet­tier­te den Mül­hei­mer Tri­umph.
Bereits am Vor­tag waren die bei­den Lui­sen­schü­le­rin­nen im Gleich­schritt durch das Feld der 37 Paa­run­gen im Mixed mar­schiert. Selin zusam­men mit Kevin Dang (Solin­gen) und Cara zusam­men mit Erik Tilch (Hor­ner TV ) gewan­nen über­le­gen ihre Vor­run­den­grup­pen und erreich­ten die Run­de der bes­ten 16. Bei­de Paa­run­gen setz­ten sich auch in den nächs­ten Spie­len bis ins Halb­fi­na­le durch. Dabei avan­cier­ten Selin und Kevin zunächst zum Tsche­chen-Schreck. Im Vier­tel­fi­na­le besieg­ten sie die Paa­rung Dani­el Dvorzak/ Vero­ni­ka Nova­ko­va, im Halb­fi­na­le hat­ten Jan Razl und Kris­ti­na Kon­zem­pe­lo­va das Nach­se­hen. Im Fina­le muss­ten sie dann aber nach drei hart umkämpf­ten Sät­zen Pavel Mana­sek und Petra Meix­nero­va den Vor­tritt las­sen. Die Freu­de über Sil­ber war den­noch groß. Bereits im Halb­fi­na­le muss­ten Cara und Erik gegen die spä­te­ren tsche­chi­schen Sie­ger antre­ten und unter­la­gen ihnen eben­falls knapp in drei Sät­zen, belohn­ten sich aber mit Bron­ze.
Auch Phil­ipp Volov­nik war in bei­den Dis­zi­pli­nen start­be­rech­tigt, schied aber mit jeweils einem Sieg und einer Nie­der­la­ge in der Grup­pen­pha­se aus.