Nach­be­richt zur WDM

West­deut­sche Meis­ter­schaf­ten U11 – U19

- Juna Bartsch (U13), Julia Lütt­gen (U17) und Phil­ipp Volov­nik (U17) mit je zwei Titeln -

- Jule Alberts (TSV Hei­mat­er­de) drei­mal auf dem Podest –

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fan­den in der West­ener­gie­hal­le in Mül­heim die West­deut­sche Meis­ter­schaf­ten der Alters­klas­sen U11-U19 statt. Der rou­ti­nier­te Aus­rich­ter TSV Hei­mat­er­de blickt zufrie­den auf das Tur­nier zurück.

Der gesam­te Tur­nier­ab­lauf ver­lief rei­bungs­los und schnell konn­ten die neu­en West­deut­schen Meis­ter gekürt werden.

Hoch­mo­ti­viert waren alle Spie­le­rin­nen und Spie­ler dabei, die Zuschau­er konn­ten sich über vie­le span­nen­de Spie­le freuen.

Sil­ke Tim­mer­mann und ihr Team waren vor Ort, um den Sport­le­rin­nen und Sport­lern wäh­rend des Tur­niers die Phy­sio­the­ra­pie oder das Taping näher zu brin­gen und hal­fen so das best­mög­li­che Ergeb­nis zu entfalten.

Bei der Sie­ger­eh­rung der Alters­klas­se U19 ver­ab­schie­de­ten sich eini­ge Spie­ler erfolg­reich in den Seniorenbereich.

Aus Sicht des TSV Hei­mat­er­de konn­ten fol­gen­de Podest­plät­ze gefei­ert werden:

1. Platz

  • Mäd­chen­dop­pel U13 Marie Fein mit Juna Bartsch ( Uni­on Lüdinghausen)
  • Mäd­chen­dop­pel U15 Shreya Sarkar mit Isa­bel Kle­ban (SV Berg­fried Leverkusen)

2. Platz

  • Mäd­chen­ein­zel U13 Marie Fein
  • Mäd­chen­dop­pel U19 Jule Alberts mit Fin­ja Rosen­dahl (Glad­be­cker FC)

3. Platz

  • Jun­gen­dop­pel U17 Tom Fran­ke mit Tor­ben Feick (Köl­ner FC BG)
  • Mäd­chen­ein­zel U19 Jule Alberts
  • Mixed U19 Mikko Zieg­ler und Jule Alberts
  • Jun­gen­dop­pel U19 Mikko Zieg­ler mit Theo Stein­wart (BC Phö­nix Hövelhof)