U15/2: ver­dien­ter Heim­sieg gegen TUS­EM Essen

TSVTUS­EM Essen 2–1 (0–1)
Heu­te fei­er­te die U15/2 Heim­pre­mie­re in der noch jun­gen Sai­son. Im ers­ten Spiel muss­te man noch Lehr­geld in Kray bezahlen.
Im ers­ten Heim­spiel emp­fing man die C‑Juniorinnen von TUS­EM Essen. Die Vor­zei­chen waren nicht gera­de opti­mal, hat­te man doch eini­ge Aus­fäl­le zu ver­kraf­ten. Aylin und Celi­ne (U15/1) haben sich bereit erklärt aus­zu­hel­fen. Vie­len Dank an euch beide!!!
Die ers­ten Minu­ten waren von bei­den Teams sehr zer­fah­ren, kaum Spie­le­ri­sches. Bei­den Teams merk­te man die Ner­vo­si­tät an. Durch einen Flüch­tig­keits­feh­ler in der TSV Abwehr konn­te TUS­EM in der 11. Min. in Füh­rung gehen. Es dau­er­te 10 Minu­ten bis die Fin­ken­kamp-Mädels sich von dem Schock erhol­ten. Dann folg­te ein Sturm­lauf, Chan­cen im Minu­ten­takt durch Maya, Camil­la, Celi­ne und Jas­min. Dar­un­ter ein Pfos­ten­knal­ler von Maya. Doch das Run­de woll­te nicht ins Ecki­ge. So ging man mit einem Rück­stand in die Pause.

Zu Beginn der zwei­ten Hälf­te das ähn­li­che Bild. Bei­de Mann­schaf­ten kamen nicht so ins Spiel. Zur Mit­te der 2. Hälf­te wur­den die hei­mi­schen Mäd­chen immer stär­ker. In der 57. Min. das erlö­sen­de 1–1 (Maya). Und 5 Minu­ten spä­ter krön­te Camil­la die Auf­hol­jagd mit dem 2–1 Sieg­tref­fer. Wer jetzt dach­te das war es, den muss ich ent­täu­schen 🙂 Nach einem aller­welts Zwei­kampf zwi­schen Emi­lia und einem TUS­EM Mäd­chen ent­schied der Unpar­tei­ische plötz­lich auf Straf­stoß. Doch dies­mal waren die Fuball Göt­ter Schwarz-Weiß. Der Straf­stoß ging über das Tor. Kur­ze Zeit spä­ter der Schluss­pfiff. Der ers­te Drei­er in der Esse­ner Grup­pe ist ein­ge­fah­ren. Man hat gese­hen, dass die­ses Team (Jung­jahr­gang 2002 / 2003) durch­aus mit 2001ern Mäd­chen mit­hal­ten kann. Am kom­men­den Frei­tag das nächs­te High­light. Die TSV Mädels emp­fan­gen die U15 von Rot-Weiss Essen (Anstoss: 18.45 Uhr)!

Wir wür­den uns über zahl­rei­che Unter­stüt­zung freuen.

Es spiel­ten: Eva, Emi­lia, Matil­da, Lui­sa, Aylin, Camil­la, Nina, Maya, Celi­ne, Jas­min, Maya E.